Hilfe! Zyklus unendlich...kann nimmer....(bitte lesen)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnenblume1604 20.12.09 - 14:16 Uhr

Hallo,

ich bin so traurig, aufgewühlt und am verzweifeln....

bin heute schon am 55. Zyklustag (der 1. Tag der letzten Periode war der 27.10.2009!!) und es ist weit und breit nichts in Sicht.

2 SST waren negativ, ß-HCG ebenfalls negativ...Gebärmutterschleimhaut in der einen Gebärmutter bei 7,5 mm die andere bei 6,5 mm (hab eine uterus bicornis)

Es wurde eine starke Eierstockentzündung festgestellt nehme seit dem 11.12. Antibiotika (Amoxi) war am Donnerstag wegen starken Schmerzen im KH....noch einmal die Entzündung bestätigt und bekomme jetzt zwei verschiedene Antibiotika..(einmal Clont und Cefuroxim)

Der PH-Wert lag im KH bei 5,0 und es wurde zwei Follikelzysten in den Eierstöcken festgestellt (links 2,7 cm rechts 2,5 cm) und die FÄ stellte selber am 11.12. fest, dass ich wohl an den Eierstöcken ganz viele Eibläschen habe und eindeutig zu viele männliche Hormone wahrscheinlich ein Hinweis auf PCO. Das wird aber alles am 25.01. in der Uniklinik Erlangen abgeklärt sehr treurig

Was soll ich denn bloß machen wegen meiner Periode?
Kann die starke Entzündung dafür ein Grund sein?
Ich hab so arge Schmerzen? Das zieht ganz arg in den Bauchnabel sehr treurig
(mir passt schon gar keine Hose mehr das bläht sich alles so auf..)

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von mamamondo 20.12.09 - 14:27 Uhr

also, am besten natürlich das tun was die ärzte dir sagen und ansonsten deinen körper mit ruhe, entspannung und gesunder ernährung unterstützen. auf jeden fall würde ich das tun, was schulmedizinisch geboten ist, aber viele fühlen sich besser wenn sie mit alternativmedizin dem körper auf sanfte art und weise noch helfen - je nach dem was einem liegt bachblüten, homöopathie, tcm etc. aber das würde ich erst in angriff nehmen wenn die entzündung und das antibiotika nehmen vorbei ist und dann auch nur in absprache mit einem heilpraktiker.. ich habe auch endlos lange zyklen von 45 tagen und mehr. bin jetzt bei einer tcm therapeutin und versuche mit kräutern und akupunktur etwas zu bewirken. kann leider noch nichts sagen. und meine geduld lässt auch zu wünschen übrig. aber ich drück dir daumen! GuTe BEsserung!#blume

Beitrag von sonnenblume1604 20.12.09 - 14:30 Uhr

Ich nehme jetzt die Antibiotika und ich hab schon einiges wegen meinem langen Zyklus ausprobiert. Tees getrunken, Mönchspfeffer genommen...aber das halft alles nichts.

Bei meinem Mann wurden im Sperma (das wurde "nur" auf Entzündungen untersucht) erhöhte Leukozyten festgestellt er wird jetzt ebenfalls mit Antibiotika behandelt.
Hat das was zu bedeuten wegen den erhöhten Leukozyten?

Was ist eine TCM Therapeutin?
Ich spreche auf Bachblüten etc. immer gut an. Bin auch bei der Cranio-Sacral-Therapie.

Viele liebe Grüße und Danke!

Beitrag von mamamondo 20.12.09 - 18:59 Uhr

Hallo du, sorry TCM ist Traditionelle chinesische Medizin... also da wird man individuell mit kräutern und akupunktur behandelt. wie gesagt, kann ich selbst erst in ein paar wochen sagen ob es was bringt... naja, wie ich lese hast du ja schon mit alternativen methoden erfahrung. also, solltest du jetzt sicher erst mal die entzündungsherde wie die ärzte sagen bekämpfen. was das bei deinem mann zu bedeuten hat, weiß ich leider auch nicht genau. aber leukozyten bekämpfen krankheitserreger - also wenn die erhöht sind, deutet das wohl auf eine entzündung hin. ist denk ich mal die normale abwehrreaktion des körpers - aber ACHTUNG - das sind nur meine LAIEN Einschätzungen - FRAG bitte Deinen Arzt, wenn du es genauer wissen willst;)))
Generell sind Entzündungen aber mit Antibiotika gut in Griff zu bekommen - ich würd mir jetzt nicht allzuviele Sorgen machen. Entspannung hilft auch beim gesund werden...;)) ich weiß das ist leichter geschrieben als getan... trotzdem alles gute euch beiden!#herzlich