Umfrage: was war überflüssig und was sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von marygold 20.12.09 - 14:29 Uhr

Hallo zusammen,

meine Frage richtet sich an alle Schon-Mama`s.

Welche Anschaffungen bei der Erstausstattung haben sich bewährt und worauf hättet ihr getrost verzichten können?
Ich möchte nicht den Fehler machen und aus Unsicherheit Sachen kaufen, die nicht gebraucht werden.
Natürlich haben wir die Grundausstattung mit Bett, KiWa, Wickelplatz, Klamotten, Tragetuch, und Autositz.

Aber besonders bei Nahrung und Hygiene bin ich mir nicht sicher was wirklich gebraucht wird und was nur Geldschneiderei ist.

Danke für eure Antworten
Maria + Isabell (30.SSW)

Beitrag von sabrinimaus 20.12.09 - 14:38 Uhr

Hallo Maria,
was ich überhaupt nciht gebraucht habe war zum Beispiel das Stillkissen! In der Schwangerschaft wars mir zu dick um es als Seitenschläferkissen zu verwenden...und zum Stillen hab ich es auch nicht benutzt! Das ging viel besser ohne! Habe 8,5 Monate gestillt. Es liegt heute noch zwischen den Kuscheltieren von meinem Sohn!

Und was ich auch nicht mehr kaufen würde ist so ein Windeleimer...die stinken alle irgendwann...spätestens, wenn das Kind Gläschen isst! Also Stinkewindeln gleich raus, oder extra in kleine Beutelchen verpacken...aber dann braucht man auch keinen Windeleimer!

LG Sabrina mit Viktor (*1.2.07) und Rose (33+1)

Beitrag von moppelchen3 20.12.09 - 14:50 Uhr

Also das mit den Windeleimern hab ich jetzt auch schon sooft gehört - ich war auch kurz davor mir einen zu kaufen, das werd ich jetzt sein lassen :-D
Freu mich über meine Entscheidung ;-) Man kriegt wirklich viel zu viel eingeredet, was man angeblich alles brauchen würde ...
Cool bleiben !!! :-)

LG Doreén

Beitrag von wolke151181 20.12.09 - 14:54 Uhr

Hallo!

Also, was bei uns total für die Katz war ist der Windeltwister. Die Kasetten sind sehr teuer und, wie meine Vorschreiberin schon erwähnt hat, stinken die wirklich sehr. Wir haben ihn rausgeworfen und einen ganz ordinären genommen mit Deckel.
Dann haben wir die Babybadewanne nicht gebraucht. Anfangs badeten wir Mäuschen im Waschbecken, weils für mich einfach viel leichter war, und dann in der Duschwanne (die ist ca. 12 cm hoch).
Einen Fläschchenwärmer hab ich auch umsonst gekauft, da man meistens heißes, abgekochtes Wasser in einer Thermoskanne bereit hat, oder dann einfach in der Mikrowelle erwärmt.
Auch so Sachen wie Babypuder, Wundschutzcremé, Babybadezusatz oder Feuchttücher haben wir nie benutzt. Wenn sie mal wund war, gabs eine Zinkcremé drauf, für ein paar Cent aus der Apotheke, als Badezusatz nahmen wir Rapsöl, da ich nicht gestillt habe, und zum Abwischen haben wir große Abschminkpads mit einem Wasserzerstäuber besprüht. Das schont die Babyhaut und ist auch wesentlich billiger.


So, mehr fällt mir momentan nicht ein!

LG Claudia

Beitrag von engelchen.84 20.12.09 - 14:54 Uhr

Hallo Maria!

ich kann mich meiner Vorrednerin gar nicht anschließen! Ich benutze mein Stillkissen sogar heut enoch, auch wenn ich nicht mehr stille. Und während der Stillzeit war es für mich unabdingbar.

Wir wollten eigentlich keinen Windeleimer, haben aber einen geschenkt bekommen. Ich find ihn toll! Und er hält den Geruch gut zurück - natürlich nicht 100%ig, aber ausreichend.

Wir hatten keinen Vaporisator, Sterilisator etc. Ich habe nicht ständig sterilisiert. Ab und an mal abgekocht und gut.

Den Wickeltischheizstrahler fand ich auch gut. Unser Sohn hat die Wärme genossen. Als das Ding kaputt war, war vielleicht was los! #schock

Eigentlich hatten wir nix gekauft, was wir dann nicht auch gebraucht hätten. ;-)

Lg Mandy mit Nils *14.11.2008

Beitrag von rmwib 20.12.09 - 16:05 Uhr

Ich find den Windeleimer auch super, wir haben einen von Angelcare und den will ich nicht missen.

Beitrag von cori0815 20.12.09 - 14:56 Uhr

hi Marie!
Siehste, so verschieden sind die Meinungen: mein absolutes Lieblingsteil war unser Windeleimer, da ich sehr froh war, nicht jede Windel einzeln entsorgen zu müssen. Wir hatten allerdings zu Anfang einen Windeltwister, mit dem ich auch nicht wirklich zufrieden war. Jetzt haben wir den Angelcare Windeleimer und er ist wirklich dicht. Meine Kinder (jetzt 4 und 2,5) haben mit einem Jahr komplett vom Tisch gegessen und entsprechend aus der Hose "geduftet". Der Eimer war DICHT- super. Die Cassetten dafür finde ich preislich vertretbar.

Ein Teil, was für mich persönlich überflüssig war, waren Pucksäcke: meine Kinder haben sie sich immer abgestrampelt/abgeschubbert und ich bin dann doch auf Schlafsäcke bzw. Deckbett umgestiegen.

Unser überflüssigstes Teil war ein Wannensitz. Meine Tochter rutschte darin nur hin und her, als sie noch unsicher saß. Und als sie dann sicher saß, wollte sie eh nicht mehr rein. Da habe ich lieber meine Babybadewanne genommen und sie in die große Wanne reingestellt: da konnte sie dann trotzdem planschen und mach brauchte gleichzeitig weniger Wasser und sie konnte nicht so schnell wegrutschen.

Viel Spaß beim Babyshopping
LG
cori

Beitrag von agrokate 20.12.09 - 15:01 Uhr

Hallo Maria,

das kann man pauschal wohl nicht so sagen, da
dem einen etwas überflüssig vor kommt, was ein
anderer wiederum als unabdingbar ansieht;-)!

Fehlinvestition bei uns:
-Babyphone (da Familienbett)
-Laufgitter
-Babyhängematte
-Glückskäfer

Superinvestition:
-Babybay
-Alvi Schlafsack
-Ergo Carrier Babytrage

Bei Hygieneartikeln (Cremes, Badezusatz etc.) würde
ich abwarten, bis Deine Kleine da ist, da Du das auf die Haut abstimmen solltest.
Genauso wegen der Nahrung, evtl. stillst Du, dann brauchst Du Dir darüber erst einmal keine Gedanken machen.

Schöne Restschwangerschaft!

GLG,agrokate!

Beitrag von crystall 20.12.09 - 15:08 Uhr

hi

super waren:

badewannensitz
und sicher viele andere sachen die mir nicht mehr so genau in erinnerung sind



fehlkäufe waren:

windeltwister ( die kassetten waren zu teuer)
babyphone hätt ich erst viel später gebraucht
sterilisator (hab alles in den geschirrspüler getan)
lammfellfußsack (blöd zu reinigen)

diesmal hab ich mir einen besseren/höheren wickeltisch gekauft, beim alten musste ich mich immer leicht bücken.
einen beco butterfly
daunenfußsack für kiwa
aventfläschchen
diaperchamper

lg

Beitrag von holidaylover 20.12.09 - 15:33 Uhr

gut war/ist:
stillkissen (schon in der SS zum schlafen)
sterilisator (brauchte ihn selten, nur für abgepumpte mumi, aber #flasche sauger,nuckel etc. sollen auf gar keinen fall in den geschirrspüler!)
beistellbett
tragetuch + beco baby carrier
angelcare windeleimer
angelcare babyphone mit sensor matten
laufstall
medela milchpumpe
heizstrahler
weleda serie mit popocreme, gesichtscreme, babybad

überflüssig war:
stubenwagen
milchpulver (nie gebraucht) + zu viele #flasche
nuckel (habe 3 schnuller-verweigerer)

lg
claudia

Beitrag von rmwib 20.12.09 - 16:04 Uhr

Top Anschaffungen bei uns waren:
Manduca, Moby Wrap, Snuggle Nest, elektr. Schaukel, diverse Stillkissen, Spucktücher (!!!).

Top Flop: Flaschen, teurer Kinderwagen (der sich gottseidank ohne massive Verluste bei ebay wiederverkauft hat, den haben wir kaum genommen), Schnuller *denk* Mobiles, Spieluhren, alles aus Plüsch...

Was ich beim nächsten Kind gern hätte ist ein Babybay.

Aber das variiert auch von Kind zu Kind, was sich beim einen lohnt und der Renner ist braucht der nächste gar nicht. Kauf erstmal nicht alles was Du siehst und bestells Dir dann wenn Dus brauchst so haben wir es auch gemacht und beim nächsten Mal wird es noch mehr so sein ;-)

Beitrag von leona23 20.12.09 - 16:38 Uhr

Hallo,

Top Investition:

der Angelcare Windeleimer (is super dicht da riecht man nichts auch nicht beim entleeren) und die Kassetten kosten mich im Monat 6 € das is doch in Ordnung

was ich nicht brauche: der Heizstrahler da meine Wohnung ja warm genug is, mein Kleiner hat sich noch nicht beschwert;-)

An Hygiene Produkten würde ich auch auf jeden Fall warten bis dein Kind da is

ich hab z.b. von meiner Hebamme Badeöl und Wundschutzcreme bekommen, mehr brauchst du dann auch erstmal nicht

Beitrag von booo 20.12.09 - 16:54 Uhr

Überflüssig: Wickeltasche
Sinnvoll: Laufstall

An Pflegeprodukten hatte ich nur eine Wundschutzcreme zu Hause uuuunddd.... mhhh, Fläschchen, Vapo ist schon sinnvoll.

Was völlig überflüssig ist ist ein Glässchenwärmer

Beitrag von kristina1979 20.12.09 - 17:04 Uhr

Hallo!

Ich habe mir die anderen Antworten nicht durchgelesen...
Was wir niemals her gegeben hätten war unser Tragetuch. Für die Pflege hatte ich überhaupt keine Cremes. Später ist lediglich die Wundschutzcereme von Weleda dazu gekommen. Gebadet habe ich in reinem Wasser, da ich Öl und Sahne zu glitschig fand. Für die Haut habe ich bis zum 2ten Geburtstag nur reines Mandelöl genommen. Gut war auch das Kümmelöl zur Bauchmassage #pro

Was WIR fast gar nicht gebracht haben, waren Stoffwindeln, da unser Sohn nie gespuckt hat. Ein paar wenige hätten gereicht, aber da bin ich wohl die Einzige...

Dieses Mal haben wir ein größeres Schlafzimmer und somit kommt unser Muckelchen ins Beistellbett - das habe ich bei meinem Sohn soo vermißt!

Kaufern werden wir wahrscheinlich noch einen Bondolino und einen Adapter für den Maci Cosi, da ich rheumabedingt das Ding nicht lange schleppen kann und so mit dem KiWa flexibler bin (für KURZE Strecken!!!)

LG Kristina

Beitrag von luka22 20.12.09 - 17:53 Uhr

Überflüssig:

-Babykleidung in 56 (unsere waren bei der Geburt 55cm groß)
-elektrische Milchpumpe (stille bis heute und habe sie kein einziges Mal gebraucht!)
-Alvi Schlafsack: hat mich beim Stillen in der Nacht nur gestört
-MANDUCA: Ja, du hast richtig gelesen. Als wahrscheinlich einzige auf der weiten Welt fand ich sie im Vergleich zum Tragetuch total umständlich und egal bei welcher Einstellung unbequem
- Wickeltasche: viel zu groß und unpraktisch mit 1000 Fächern. WEnn ich unterwegs war, habe ich einfach nur Windel und feuchte Tücher in meine normale Tasche gesteckt.

Sinnvoll:
-Tragetuch
-Stillkissen - allerdings nicht zum Stillen sondern als Lagerungskissen für die Eckbank
-wendiger Kinderwagen

Liebe Grüße

Beitrag von 1familie 20.12.09 - 19:34 Uhr

Hallo,

wir brauchten nicht (beim Grossen nun 6 Jahre und beim Kleinen auch nicht):

Flaschenwärmer
Babybadewanne
Windeleimer
babyphone
Wickeltasche
Laufgitter

Was ich gut fand:

Wundcreme von Weleda
Sterilisator (es reicht nämlich nicht nur der geschirrspüler)
Kinderwagen
Kirschkernkissen

Ausserdem wüsste ich nciht, wozu man eine elektrische Wippe braucht #kratz

LG

Beitrag von kroenchenprinzessin 20.12.09 - 19:40 Uhr

Unsinnig war irgendwie die Babybadewanne.
Fanden alle das Waschbecken ganz prima und später die große Wanne noch besser ;-)

Bewährt hat sich so einiges, was mir aber spontan einfällt, was ich wirklich bei jedem Kind brauchte: Windsalbe & Spucktücher!!!

LG Becky mit BabyBoy#klee35.SSW und #klee#klee#klee#blume an der Hand!
http://babymuecke.unsernachwuchs.de/home.html

Beitrag von perserkater 20.12.09 - 21:01 Uhr

Hallo

Sinnlos:
- Gitterbett da Familienbett
- teurer Kiwa da fast nur getragen
- Babybadewanne
- tausend Cremes und Lotion, da braucht man gar nix von!
- zu viele Spuktücher (ich brauche gar keine!)
- Tee fürs Baby oder überhaupt extra Babynahrung da stillen und BLW also auch keine Gläschen etc.
- Wiege, Wippe, Laufstall

Sinnvoll:
- Tragetuch und Ergo Carrier
- Badeeimer
- Wundschutzcreme von Weleda
- Lanisoh Brustwarzencreme

LG #katze

Beitrag von misscatwalk 20.12.09 - 21:28 Uhr

das sieht sicherlich jeder anders und aus meiner Erfahrung kann ich sagen das es bei uns durchaus auch Dinge gab die man vielleicht beim einen Kind nie gebraucht hat beim anderen dafür wiederrum aber ganz hilfreich fand .

Absolut überflüssig / sehr gut drauf verzichten konnte ich persönlich auf :

ein Babyfon
Schlafsäcke / Pucksack
Babytees + Babyteeflaschen
alle möglichen Babypflegelotions und Cremes außer der Weleda Wund und Heilsalbe + einer Wettercreme im Winter und dem Babyöl hab ich davon nie was gebraucht
den Gläschenkocher
den Sterilisator
dieses Traumbärchenbabymobile #augen , das wir mal hatten und schnell wieder verkauft haben
den Badewannensitz
Milchpumpe
Stillkissen
für den Anfang Bodies zum über den Kopf ziehen
Babyschühchen die mehr der Optik wie allem anderen dienen
Fußsack + Regenverdeck für den Maxi Cosi
einen Wickeltisch
einen Heizstrahler für dne Wickeltisch

eine Trage bzw. ein Tragtuch hätte ich jetzt auch nicht unbedingt gebraucht war aber mal ganz praktisch

absolut top/ unverzichtbar fand/ finde ich

Babyhängemattenschaukel
Babynagelschere
Badeeimer
Kinderwagen
Wickelbodies bis Gr. 62
Körnerkissen !
Schnuller
Wippe
Holzgreiflinge
Spucktücher !
Windeleimer da ich immer gleich 2 bzw. ganz kurzzeitig sogar 3 Wickelkinder hatte
Milchnahrung + Flaschen







Beitrag von escada87 20.12.09 - 21:39 Uhr

Was war sinnlos:
- Mobile
- Spieluhren
- teilweise Spielzeug
- Cremes Lotions
- Laufstall
- Badewanne




was war Gold wert
- Tragetuch (leider erst ab dem 8. Monat geholt einen Mei Tai)
- Stillkissen (auch erst nach ein paar Wochen geholt #klatsch#klatsch hätte ich schon in der SS gebraucht:-[)
- einen vernünftigen Kinderwagen
- Badewannensitz#verliebt




was ich beim nächsten Kind unbedingt noch kaufen werde:
- ein Tragetuch VON ANFANG AN, schon im KH#cool
- ein Beistellbett unbedingt unbedingt unbedint... ich misse es jetzt noch, da ich nicht gestillt habe (beim nächsten Kind aber vor habe) war es nicht sooo schlimm aber bei Müttern die Stillen stell ich mir ein Gittbett welches womöglich noch in einem anderen Zimmer schläft echt doof vor
- einen guten Schlafsack, Decke und Kissen sind tatsächlich überflüssig



tja mehr fällt mir auf Anhieb nicht ein


Beitrag von sommerrain 20.12.09 - 22:14 Uhr

Du hast ja schon viele Antworten bekommen.
Man kann es im Voraus oft schlecht sagen, was das Baby mag und was nicht. Was für den einen sehr nützlich ist, bringt dem anderen nichts.

So war es bei uns.

Super gelohnt hat sich:

Babywippe
Mobile ( Haba Blütenfalter, mein Sohn fast 7 Monate spielt immer noch damit )
Spielbogen ( ActivityCenter )
Krabbeldecke

Sinnlos:

Babyphon ( haben wir bisher nur 1x benutzt )
Stillkissen ( konnte damit nicht stillen und benutze es auch sonst für nichts )
Babybett-Himmel und Nästchen. ( Habe ich sofort nach der Geburt wieder abgebaut, nachdem ich vom Krankenhaus die Broschüre über Kindstod bekommen habe )

Windeleimer, Babykostwärmer, Laufstall, Tragehilfe hatten wir nie und haben es auch nicht vermisst.

LG Rhea mit Adrian 6 Monate

Beitrag von mamavon2 20.12.09 - 22:54 Uhr

Überflüssig bei beiden Kids (15 Monate und knapp 4 Jahre):
- Babybadewanne (Waschbecken und später in unsere Badewanne war wesentlich praktischer und fanden beide prima)
- Fläschchen- bzw Gläschenwärmer (auch als Flaschenmami brauchte ich den wärmer NIE)
- Erstlingssöckchen (die endeten als Spielzeug für die Puppe meiner Tochter; normale Socken zum warmhalten der Füße taten es auch)
- Kissen als Zudecke im Kinderwagen (war entweder zu warm oder zu kalt; die Kombi aus Fußsack je nach Witterung mit Fleece-Einlage oder ohne und ggf Schneeanzug war die bessere Lösung: in Geschäften oder wenn es draußen doch wärmer wurde, öffnete ich einfach einen Reißverschluss und meinem Zwerg war nicht mehr zu warm)
- Wickeltisch (nach vier Monaten war mein Kleiner so lebending, dass das Wohnzimmersofa die sicherere Variante war und auch die Große mochte es lieber schnell im Wohnzimmer gewickelt zu werden als lange auf dem Wickeltisch im Kinderzimmer)
- Krabbeldecke (eine große Wohnzimmerdecke tut es auch; die Große war so ruhig, dass sie lieber auf dem Sofa als auf "ihrer" Decke lag; der Kleine war lieber auf Achse, ihm war die Krabbeldecke immer zu klein, rollte sich ständig runter...)
- Chicco Polly 2in1-Hochstuhl (sperrig ohne Ende; beim selbst-raufklettern weggerutscht)
- Laufgitter

als nützlich erwies sich bei uns:
- Cool Twister von NiP (ratz-fatz kochendes Wasser auf Trinktemperatur; hätte den gerne schon bei der Großen gehabt; da ich bei beiden nur Flasche gab, war der bei uns im Dauereinsatz)
- Spucktücher (in rauhen Mengen)
- Spieltrapez
- Stokke TripTrap-Hochstuhl (hält selbst unserem Rabauken stand...)
- Türgitter (an den entsprechenden Stellen in der Wohnung: somit wurde aus unserer Wohnung ein riesiger "Laufstall")
- Ikea Klebe-Hände für Möbelecken (die einzigen, die kein Kind bei uns bisher abpulte!)

Beitrag von lemmchen 21.12.09 - 09:55 Uhr

Hallo,

da ich jetzt schon so oft gelesen habe das der Laufstall als sinnlos aufgeführt wurde muss ich nun auch schreiben.

Ich kann und konnte nicht auf den Laufstall verzichten. Habe jetzt einen 4 jährigen und einen 10 Monate alten Sohn und eine wilde Hündin. Wenn ich da mal auf Toilette muss oder Wäsche machen, da kann ich ihn dann mal für 5 min unbeaufsichtigt lassen ohne Angst haben zu müssen.

Und der Große hat den Laufstall geliebt. Er hat jedes seiner Schläfchen dort verbracht und konnte ungestört vom Hund auch mal was knabbern...

Unser Laufstall ist die beste Investition die wir in den letzten 4 Jahren gemacht haben.

Und der Stubenwagen, so konnten meine beiden die erste Monate immer dort schlafen wo wir waren.

LG und alles Gute
Kirsten mit Erik 4 Jahre und Kenny 10 Monate.