Essen & sitzen ?!?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von moschde 20.12.09 - 14:49 Uhr

Hi Leute,

unser Sohn (27 Monate) ist in letzter Zeit sehr anstrengend beim Essen. Dabei geht es weniger um das was er isst (obwohl das auch ein Thema für sich ist :-( ) sondern, dass er echt kaum sitzen bleibt.

Er hat Hunger, keine Frage.. Er bekommt sein Essen, nimmt ein, zwei Happen und will dann runter. Entweder will er spielen oder rumlaufen oder irgendwas anderes. Bleibt er am Tisch, dann steht er nur auf seinem Stuhl, bewegt sich ständig.

Kennt ihr das auch? Kann man von einem 27 Monate alten Kind erwarten beim Essen sitzen zu bleiben? Habt ihr einen Tip?

Schönen Adventsonntag :-)

Beitrag von sunflower2008 20.12.09 - 14:59 Uhr

hi,

das haben wir auch....
bei der Oma darf sie das auch...
aber zu Hause wird halt am Tisch gesessen und das auch schon mit 22 Monaten.
und im Moment ist es sogar so, dass sie nicht aufstehen darf, wenn sie nicht ein Paar Löffel gegessen hat.
(sie hat Hunger, Plätzchen und so würde sie essen...)
wenn sie nur Zappelt, dann wird sie halt im Hochstuhl angeschnallt.
(ja, ich bin ne Rabenmutter "freiheitsberaubung und zum Essen zwingen" :-p)

ein Tipp um das Essen ins Kind zu kriegen :-p ;-)
"einen Für die Mama"
"der Opa auf der Arbeit hat soooo einen Hunger..."

wenn dein Kleiner dann "nein" sagt, frag einfach, für wen der nächste Löffel denn sein soll
da muss man zwar füttern, aber hauptsache sie essen was ;-)


lg Sunny

Beitrag von agrokate 20.12.09 - 15:06 Uhr

Huhu,

also meine Maus (22 Monate) mußte von Anfang an,
beim Essen sitzen bleiben.
Bei uns gilt die Regel, wer aufsteht, ist fertig mit dem
Essen.
Ich renne meinem Kind nicht mit dem Löffel hinterher,
denn kein Kind wird verhungern;-).
Bei uns klappt das super, auch bei Zwischenmahlzeiten
(Banane, Keks, etc.) muß sie sitzen bleiben,
finde es furchtbar, wenn andere Besucherkinder mit
den Nahrungsmittel durch die Gegend laufen.

GLG,agrokate!

Beitrag von clautsches 20.12.09 - 15:15 Uhr

Wer aufsteht, ist satt und bekommt erst wieder zur nächsten Mahlzeit was.
Es dauert nicht lange, bis die Zwerge das kapiert haben - auch, wenn sie wesentlich jünger sind. ;-)

LG Claudi

Beitrag von solymar 20.12.09 - 19:29 Uhr

Hallo

Also Amelia bleibt auch bei essen sitzen bis wir alle fertig sind. Manchmal darf sie auch schon frueher raus. Ich erwarte nicht von ihr dass sie laenger als 30 Minuten sitzen bleibt. Fuer Kinder in diesem Alter ist das nicht einfach und auch ok denke ich. Auf Stuehlen wird bei uns aber auch nicht gestanden. Amelia hat einen "Boosterseat" auf dem wird sie "angeschnallt" d.h sie kann nicht einfach so aufstehen. Vieleicht bleibt der Kleine ja sitzten wenn er ein Kuscheltier mit an den Tisch nehmen darf und er sich so beschaeftigen kann. Oft ist es eben Langweile. Hab mal in einem Elternratgeber gelesen dass es ok ist wenn kleinere Kinder ein Spielzeug beim essen haben. Amelia hat ebenfalls manchmal ein Kuscheltier neben ihrem Teller sitzen. Das ist der einzige Tip den ich dir geben kann.

LG

Silvia mit Amelia Eloise (*03.05.07)