Schnee...Auto fahren...Date abgesagt...Freundin sauer

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von coco_maus 20.12.09 - 15:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir hatten heute einen Termin, der schon echt lange geplant war. Es schneit ununterbrochen und ich müsste etwa 40km zu dem Treffen fahren mit meiner kleinen Tochter.

Jetzt hab ich abgesagt, wir wären zu fünft gewesen.
Aber mir ist das bei dem Wetter echt zu heikel, weil bei uns nicht mal geräumt ist.... eine dicke Schneedecke auf der Straße....bin eben zu Fuß zur Hauptstraße...alles zu und kein Auto weit und breit.

Ich bin nicht ängstlich..im Gegenteil, es macht mir nix aus, aber wenn ich die Strecke auch im Dunkeln zurück muss und das mit der kleinen Maus... Wenn da was passiert, ....

Jetzt ist meine Freundin stinkestinkesauer!!!

Was kann ich denn jetzt tun? Würdet ihr es wagen?

LG Coco

Beitrag von ich_und_ich 20.12.09 - 15:47 Uhr

Lass die Freundin sauer sein, Sicherheit geht vor.. Soll sie doch zu dir kommen, wenn ihr das date so wichtig ist, mal sehen ob sie da Bock drauf hat ;-)

LG

Beitrag von mama2003-2009 20.12.09 - 15:53 Uhr

Achjaaaa das Spielchen kenne ich zu gut,so ging es mit Mittwoch ich wollte mich mit ner Freundin treffen, und hier war auch caos auf den Straßen, Feuerwehr Krankenwagen und Polizei ohne ende gefahren...ich habe auch abgesagt und Sieredet heute noch kein Wort mit mir....

Habe gesagt das sie doch bitte kommen soll, nachdem se mir ne nette sms dagelassen hat,da kam nur zurück das ich ganz genau weis das sie panisch angst hat auto bzw bahn zu fahren.....

Lass es, ich denke auch Sicherheit geht vor und wenn was passiert kommtim Nachhinein wenns schon zu Spät ist nur oh mist wärsge / hätteste mal.......

Lg mama2003-2009

Beitrag von meckikopf 20.12.09 - 18:40 Uhr

<<Achjaaaa das Spielchen kenne ich zu gut,so ging es mit Mittwoch ich wollte mich mit ner Freundin treffen, und hier war auch caos auf den Straßen, Feuerwehr Krankenwagen und Polizei ohne ende gefahren...ich habe auch abgesagt und Sieredet heute noch kein Wort mit mir.... >>

Was deinen letzten Satz anbelangt - also ich verstehe es einfach _ nicht, wie wenig empathisch und verständnisvoll (oder besser wie NICHT empathisch und verständnisvoll) manche sog. "Freunde/innen" sind #schrei#augen - und man überhaupt sein kann!
Und wenn dann wirklich mal was passiert, dann kommen die dann (deine "Freundin" sowie die der Strangeröffnerin), pflegen euch und kaufen euch auch ein neues Auto - ja nee, ist vollkommen klar! ;-):-D

Und noch mal - und wie bereits erwähnt - dann auch noch gleich 40(!) km, was wahrlich kein Pappenstiel ist. Ich würde noch nicht mal verlangen, dass man (heute bei diesem Schneeeinbruch!) 10 - oder noch nicht mal 5 - km irgendwo hinfährt - und würde das selber auch nicht fahren wollen; geschweige denn bei dieser Stockdunkelheit!

Nein, auf SOLCHE sog. "Freunde/innen" kann man wahrlich und sehr gut verzichten!



Gruß

Beitrag von benutzerienchen 20.12.09 - 15:53 Uhr

Ich wäre vielleicht traurig oder enttäuscht, aber nicht sauer...ich kann dich verstehen.

Ja und wenn du Angst hast verstehe ich das, oder lass euch holen.;-)

Beitrag von coco_maus 20.12.09 - 16:03 Uhr

Ich kann ja verstehen, dass sie enttäuscht ist, aber sie wurde nachher richtig böse und dann hab ich das Gespräch beendet.

Die anderen wohnen ja alle nah beieinander und ich wohne als einzige ausserhalb. Sie können nicht kommen, weil sie keine Winterreifen haben bzw. einer hat gar kein Auto.

Ich hab extra nicht heute morgen abgesagt, weil ich noch die Hoffnung hatte, dass sich das Wetter bessert, aber es wurde eher immer schlimmer.

Doofe Situation, bin mal gespannt, wenn ich sie Dienstag auf der Arbeit sehe.

Die haben jetzt das komplette Treffen abgesagt, weil sie ohne mich nicht Wichteln wollen. Jetzt bin ich der komplette Spielverderber.

Hatte mich ja selber drauf gefreut.... :-(

Beitrag von ich_und_ich 20.12.09 - 16:07 Uhr

..ganz ehrlich, da würd ich nix drum geben, was sind denn das für "Freunde" wenn sie bei so nem Wetter von Dir erwarten Dich mit einem kleinen Kind ins Auto zu setzen..

Immer diese Erwartungs-Haltung, schlimm..

Mach Dir nen gemütlichen Abend daheim und gut isses..

LG

Beitrag von coco_maus 20.12.09 - 16:09 Uhr

ja, du hast wohl recht. ich sollte das einfach streichen für heute.

#danke

Beitrag von sandra7.12.75 20.12.09 - 16:14 Uhr

Hallo

Mach das mal besser.Ich war heute einen Tannenbaum kaufen und das Wetter ist hier auch schrecklich.Sogar die Scheiben sind beim fahren eingefroren #schock.Die 3 km haben mir gereicht.

lg

Beitrag von rebecca2906 20.12.09 - 16:39 Uhr

Hallo Coco_maus.

Schade, dass das Treffen ausgefallen ist, aber ich wäre auch nicht gefahren. Bin froh, dass ich heute nicht mehr raus muss.

<<<Die haben jetzt das komplette Treffen abgesagt, weil sie ohne mich nicht Wichteln wollen. Jetzt bin ich der komplette Spielverderber.>>>

Den Schuh würde ich mir nicht anziehen. Du kannst doch nichts dafür, wenn die anderen 4 Ladys, die nah beieinander wohnen, sich nicht treffen können/ wollen.
Mach Dir kein schlechtes Gewissen.. Das Wichteln könnt Ihr nachholen, wenn der Schnee geschmolzen ist :-)

Viele Grüße
Rebecca

Beitrag von miau2 20.12.09 - 16:25 Uhr

Hi,
ich fahre an sich nicht ungerne auf Schnee, habe gute Winterreifen, und denke auch, dass ich zimlich sicher bin und habe durch meinen früheren Weg zur Arbeit (durch den halben Taunus) einiges an Übung. Ich hatte auch nie einen Unfall, das einzige Mal, wo ich aufs Feld gefahren bin (zum Glück ohne Graben zwischen Straße und Feld, so dass ich problemlos weiterfahren konnte) verdanke ich einem entgegenkommenden Autofahrer, der meine Spur mit seiner verwechselt hat und der mich vor die Wahl "Frontalcrash" oder "Feld" gestellt hat - letzteres war mir lieber.

Und trotzdem würde ich bei dem Wetter nicht mit dem Auto fahren, wenn es nicht wirklich nötig wäre. Erst recht nicht aus der Stadt raus. Wenn man in der Stadt steckenbleibt - ob nun durch eigene Fehler oder die anderer Autofahrer kommt man immer noch irgendwie heim. Aber außerhalb wäre das schon komplizierter.

Hier schneit es wie verrückt. NOCH kämen wir problemlos durch mit unserer stinknormalen Familienkutsche (also keine allrad-Gelände-Spritschleuder). Aber wenn es noch ein paar Stunden so weiter schneit könnte der Rückweg alleine wegen der Schneemengen schon ein Problem werden.

Nein, ich würde es nicht machen, erst recht nicht mit Kindern im Auto. Du kannst noch so gut und sicher fahren - du weißt nie, welcher Sonntagsfahrer noch unterwegs ist.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kleinerlevin 20.12.09 - 16:56 Uhr

Hi!
Das kann ja keine so gute Frundin sein.
Sonst würde sich deine Bedenken wohl verstehen.
Ich würde auch nicht fahren wenn ich mich nicht traue.
Gruß Annette

Beitrag von booo 20.12.09 - 16:59 Uhr

Sicherheit geht vor

Beitrag von meckikopf 20.12.09 - 18:23 Uhr

#pro#pro

Beitrag von rosastrampler 20.12.09 - 17:23 Uhr

Hm, ich bin immer wieder erstaunt, wie hier manche "Freunde" reagieren.
Schade, wenn sie kein Verständnis für dich haben.

Ich fahre bei dem Wetter auch nicht gern. Ich würde es auch nicht riskieren - schon gar nicht im Dunklen und mit ungewissen Straßenverhältnissen in ein paar Stunden.

Mein Mann ist vor 2 Wochen in Dresden auf der Autobahn aufgrund eines Unfalles für mehrere Stunden "versackt".
Er hatte dann keinen Sprit mehr und es wurde Kaffee verteilt, weil es so kalt war.

So etwas würde ich nicht bewußt mit KINDERN riskieren für ein Wichtelgeschenk.

Tolle Freunde.#schock
Und so weihnachtlich-verständnisvoll.

Beitrag von meckikopf 20.12.09 - 18:17 Uhr

Hallo,

erst mal zu deiner Frage, was ich tun würde und ob ich das wagen würde - NEIN, ich würde es NICHT wagen und NICHT fahren - auf gar keinen Fall! Nicht alleine - und wohl erst recht nicht mit kleiner Tochter (habe gerade in deiner VK gelesen, dass die erst 2 ist - und somit ist sie noch viel zu jung für solche abenteuerliche Unternehmungen!).
Aber wie gesagt, HEUTE bei DIESEM Wetter überhaupt wegzugehen oder zu -fahren, ist nicht überhaupt nicht ratsam und nicht ungefährlich (wenn man nicht unbedingt muss, heißt das natürlich; wenn man Dienst hat, ist das natürlich ein bisschen was anderes!).

Ich finde, dass deine Freundin überhaupt nicht ein bisschen empathisch und verständnisvoll ist, was das angelangt.
DESWEGEN SAUER sein?! - Ich glaub's ja wohl nicht! Wenn sie ENTTÄUSCHT und TRAURIG wäre, würde ich das ja noch verstehen (wäre ich schließlich auch), aber wenn sie SAUER ist, mit Sicherheit nicht!
Und überhaupt 40(!) km?! - Sowas bei diesem Schneeeinbruch überhaupt zu VERLANGEN - ist deine Freundin noch ganz bei Trost? #augen#klatsch Ich würde die Dame mal fragen, ob SIE denn im umgekehrten Fall (auch) zu DIR gefahren wäre! Auf diese Antwort wäre ich gespannt!

(M)ein Kumpel und ich hatten uns auch mal vor ein paar Jahren zum Essen verabredet (in dem Ort, wo ich wohne) und da fing es abend, kurz bevor er losgefahren wäre, auch urplötzlich an zu schneien, womit keiner vorher gerechnet hätte - aber WIE - und da sagte er mir auch ab. Da war ich auch enttäuscht, aber mit Sicherheit nicht sauer.

Oder aber - als vor knapp 3 Jahren der sehr starke Sturm namens Kyrill war: Da habe ich meine Ex-Arbeitskollegin abends zu mir nach Hause zum Pizzaessen eingeladen - und sind dann übereingekommen, dass das an diesem Abend NICHT stattfinden, sondern auf einen anderen Tag verlegt werden soll!

Also bei so manchen Witterungen (wie z.B. heute und bei mords Stürmen) würde ich noch nicht mal ZU FUß irgendwo hingehen wollen - auch dann nicht unbedingt, wenn es in der Nähe wäre - wenn ich nicht unbedingt muss.


Von daher - lass' dich bloß nicht von dieser deinen "Freundin"(?) (das Wort Freundin in Hochkommata, denn, wäre sie eine WAHRE und WIRKLICHE Freundin, würde sie nämlich, wie gesagt, auch verstehen, dass das heute Abend nun mal nicht geht! - Aber so?! #schein#gruebel#kratz) nicht ins Bockhorn jagen und bleib' unbedingt zu Hause, denn die Sicherheit geht immer noch vor und steht über allem anderen!
Macht euch (kann deine Freundin ja auch machen!) stattdessen einen schönen Abend zu Hause und trefft euch ein andermal, denn das läuft ja wohl ganz bestimmt nicht weg!



Gruß

Beitrag von frau.mecker 20.12.09 - 18:21 Uhr

ich war auch verabredet 50km weg von daheim.
Nicht nur, daß ich mir Angst um mein Kind mache, mich und das Auto, sondern auch darum, wie unfähig manche im Schnee Auto fahren.
Das macht mir Angst.

Du hast richtig gehandelt und Sicherheit geht nun mal vor.

mfg

Beitrag von ayshe 20.12.09 - 19:11 Uhr

ohje,
meine freundinnen würden mir eher einen einlauf verpassen,
wenn mir die glätte und auch noch mit kind egal gewesen wäre und ich jedes risiko einginge.


ich verstehe deine freundin nicht.
sage ihr, du möchtest keinen unfall riskieren,
sonst könnt ihr euch vllt nie mehr treffen.
ist vllt etwas übertrieben, aber trotzdem.

betone einfach mehrfach, wie sehr du dich auch darauf gefreut hast, daß du auch enttäuscht bist,
aber es die richtige und sichere entscheidung ist.
(so würde ich es meiner tochter erklären ;-) )



nein, manchmal hat man ein gefühl und muß dem auch nachgehen.
du willst nicht fahren und dann ist das auch richtig so.

Beitrag von manavgat 20.12.09 - 19:13 Uhr

Das ist eine blöde Kuh.

sollst Du wegen ihr Dein Leben riskieren und/oder das Deines Kindes?

Gruß

manavgat

Beitrag von die_schnute 20.12.09 - 19:46 Uhr

Du , es gibt ne Menge Internetzeitungen von deiner Region, Druck doch morgen einfach ein Paar saftige Unfallmeldungen aus und halt sie der schmollenden "Freundin" am Dienstag unter die Nase und frag, ob ein Wichtelgeschenk sowas rechtfertigen würde, auch im Sinne deiner Tochter. Vor allem das Ganze dann noch Nachts, wenn da was ist findet dich so schnell keiner wenn du Pech hast.

Wenn es um MICH allein gesehen geht wäre das mit Sicherheit vielleict noch etwas anders, aber sobald ich ein Kind habe, steht Verantwortung und Sicherheit an erster Stelle. Nicht nur, dass ich ihr Leben für so was Unwichtiges riskiere, nein auch wenn ich nur meines nehme, hätte sie dann keine Mutter mehr. DANKE, nein.

Und lass mich mal nachdenken:
da sind 4 Personen, alle beieinander und würden alle in nur ein einziges Auto passen und könnten zu dir fahren.
Und keiner (!!!!!) kann fahren, will fahren, möchte fahren oder hat da jeder irgendwelche Bus/Bahn/ Auto- phobien. Also im Ernst, die sollten nicht wichteln, die sollten bei die anonymen Zwangsneurotiker, wenn sie DICH noch als Dumme hinstellen wollen !
Die haben doch selber keine Lust rauszugehen und brauchen einen Dummeier.


Zieh dir den Stiefel nicht an und mach dir einen schönen, kuschligen 4. Advent.


LG
Schnuti, gerade 20km durch den Schnee gefahren mit 4jähriger. Das hat echt gereicht.

Beitrag von alpenbaby711 20.12.09 - 21:01 Uhr

Sorry wenn die Freundin stinkesauer ist wenn du um deine Sicherheit besorgt bist und die deines Kindes, und das nicht versteht spinnt sie. Sicherheit geht vor. :Hat die Dame eigentlich Kinder?
Ela

Beitrag von meckikopf 20.12.09 - 21:41 Uhr

Naja, Kinder muss man da nicht erst haben, um DAS zu verstehen, denn sowas sagt einem ja eigentlich schon der klare Menschenverstand - sollte zumindest so sein - von daher auch das Wort eigentlich.

Und Sicherheit gilt schließlich für ALLE - egal, wie alt die betreffenden Personen sind. Aber mit und bei Kindern muss man natürlich NOCH ein bisschen vorsichtiger sein; ganz klar.

Beitrag von coco_maus 20.12.09 - 22:38 Uhr

Das ist leider ein bisschen der Knackpunkt.... sie hat kein Kind und kann es nicht verstehen, dass ich meine Maus dann nicht einfach zu Hause lasse. Aber das möchte ich wiederum nicht, weil ich einfach die Zeit auch mit meiner Tochter verbringen möchte, weil ich viel arbeiten war und wegen Weihn.feiern schon hier und da mal weg war... ich hab kein Kind, damit ich ständig allein weg gehen und das versteht sie nicht. Leider :-(

Dienstag sehen wir uns auf der Arbeit und dann mal sehen...

Beitrag von meckikopf 20.12.09 - 23:10 Uhr

<<Das ist leider ein bisschen der Knackpunkt.... sie hat kein Kind und kann es nicht verstehen, dass ich meine Maus dann nicht einfach zu Hause lasse.>>

Also, dass man ein 2(!!!)jähriges Kind (NOCH!) nicht alleine zu Hause lässt (überhaupt noch nicht - geschweige denn gleich für ein paar Stunden #schock), sollte man auch als KinderLOSE/R wissen, denn, wie ich bereits in meinem anderen Beitrag hier geschrieben habe, sagt einem sowas einfach der klare Menschenverstand!

Und wenn sie DAS nicht versteht... ja, DANN ist ihr leider auch nicht zu helfen! ;-):-D

Bin ja mal echt gespannt, was sie sagt, wenn ihr euch übermorgen auf der Arbeit trefft! Vielleicht magst du ja dann hier noch mal davon berichten?

Beitrag von coco_maus 20.12.09 - 23:24 Uhr

Nein, nicht alleine... ich meinte damit, dass sie beim Papa bleibt.

Unsere Maus ist ein totales Mamakind und deswegen wollte ich sie mitnehmen.

Klar, kann ich machen.... vielleicht schreib ich Dienstag sogar vom Büro aus.... live...ne Scherz #rofl

  • 1
  • 2