Wie Hund an Sylvester beruhigen?Bachblüten?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tykat 20.12.09 - 16:34 Uhr

Hallo!

Unser Jack Russel ist jetzt 2 1/2 Jahre alt und der totale Angsthase bei Donner und Sylvester.#zitter
Vor zwei Jahren hatte er an Sylvester ein doofes Erlebnis, direkt neben ihm hinter einem Busch ist ein Böller explodiert.Wir sind extra früh die letzte Runde gegangen, weil wir dachte, da knallt noch niemand, aber naja..
Auf jeden Fall ist das letzte Sylvester die reinste Hölle für ihn gewesen.Er saß seit Nachmittags (als die ersten Knaller zu hören waren) zitternd hinter der Couch.hat nicht gegessen, nich getrunken und ihn hätten keine 10 Pferde raus zum Gassi bekommen.Der arme Kerl ist irgendwann erschöpft im Sitzen eingeschlafen:-(

Deshalb möchten wir ihn dieses Jahr gerne etwas zur Ruhe bringen.
Hat jemand Erfahrung mit Bachblüten bei Hunden?Oder sollten wir in diesem extremeren Fall ihm doch etwas "Richtiges" zur Beruhigung geben?(Wo ich etwas skeptisch bin)
Werden uns nächste Woche beim TA erkundigen, wollte aber gerne mal Eure Erfahrungen hören.

#danke und LG

Tykat

Beitrag von sun_power 20.12.09 - 18:06 Uhr

Huhu

Ich hab auch eine Jack Russell Hündin. Ist in Okt. auch erst 1 Jahr alt geworden und sozusagen ihr erstes Silvester was sie richtig mitbekommt (vor 1 Jahr war sie ja noch ein Welpe).
Irgendwie haben die hier vor der Haustüre auch schon angefangen zu knallen (wahrscheinlich Knaller vom letzten Jahr) und war gerade zu der Zeit mit ihr unten zum Pipi machen. Sie war auch sowas von verschreckt und hat vor Angst ihr Geschäft verkniffen und dann im Treppenhaus es nachgeholt #aerger.
Das ist auch mein erstes Silvester mit Hund und jetzt hab ich auch schon Panik davor! Danach wird sie erstmal garnicht mehr raus wollen und in die Wohnung machen #heul.
Bachblüten sollen wirklich gut sein und wollte das mir auch besorgen. War ein Tipp meiner Freundin. Bin aber auch für weitere Vorschläge offen!

Beitrag von tykat 20.12.09 - 18:48 Uhr

Hallo!

Ja, ich glaube, die Angst wird bei ihnen auch nie weg gehen, wenn sie wie bei Dir auch schon so früh ein schlechtes Erlebnis hatten.
Ich denke auch, dass es für die Blase und den Darm ja auch nicht gesund sein kann..Beim letzten Sylvester war Tyson 12 Stunden nicht Gassi machen.Und als wir ihn endlich raus hatten ist er auch nur zur Ecke, hat einmal sein Bein gehoben und sofort wieder zurück gezogen..
Die armen Dinger#schmoll

LG

Beitrag von phoebemiau 20.12.09 - 20:27 Uhr

Hallo,
die Gabe angstlösender Medikamente, Homöopathika, oder Bachblüten ist eine Möglichkeit. Inzwischen gibt es sowohl für Hunde synthetische Pheromone die den beruhigenden Effekt natürlicher Pheromone nutzen, Ängste zu nehmen und damit Stress zu reduzieren. Synthetische Pheromone sind nachgebaute körpereigene tierartspezifische Botenstoffe.
Aber alle diese Mittel sollten bereits längere Zeit vor Silvester täglich verabreicht werden.
Deshalb solltet iher euch so schnell wie möglich mit eurem TA in verbindung setzen!

Beitrag von .berliner-kindl. 20.12.09 - 19:52 Uhr

Der Hund(Bernadiner) Oma kam zu Silvester immer in Keller mit einer halben Valium#schock

Ist kein Witz#schwitz

Beitrag von miezele 20.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo Tykat!

Unsere Mischlings-Hündin war genauso...
Gewitter hat sie schon Stunden vorher gespürt.
War ein Perfekter Wetterfrosch!!! :-)

Unser Tierarzt hat uns dann auch immer Tabletten mitgegeben. Davon haben wir ihr eine halbe Tablette gegeben. Damit ging es.... Sie hätte sonst echt ne´n Herzkasper bekommen.

Alles Gute und vorallem einen ruhigen, guten Rutsch ins Neue Jahr.

LG

Marion (mit neuem #hund Welpe "Buffy", 12 Wochen alt - bin ja mal gespannt, was sie an ihrem ersten Silvester macht #augen)

Beitrag von kimchayenne 21.12.09 - 09:06 Uhr

Hallo,
wendet euch an einen Tierheilparktiker,der kann Euch die nötige Bachblütenmischung für Euren Hund zusammen stellen.Mit der Eingabe solltet Ihr aber spätestens 4 Tage vor Silvester beginnen.
LG KImchayenne

Beitrag von minimal2006 21.12.09 - 11:53 Uhr

Hallo

Der Hund meiner Schwiegermutter bekommt
Rescue (Bachblütentropfen)

Sie fängt morgens schon an.. bzw. dann, wenn die Böllerei losgeht!

Nina war z.B. auf Ausstellungen sehr aufgeregt.
Ich habe ihr die dann auch gegeben.
Hilft wirklich gut.

LG Tanja

Beitrag von tykat 21.12.09 - 14:45 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für Eure Antworten!#danke

Werde dann mal zu unserer TÄ, die macht auch einiges an Homöopathie für Hunde.
Ich hoffe, das wird unserem kleinen Freund helfen!

Frohe Weihnachten an alle!#niko