Stillen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von saso.engelchen 20.12.09 - 17:27 Uhr

Mich würde mal interessieren ob ihr vor habt nach der Geburt zu Stillen oder lieber Fläschen schon gleich zu benutzen?!

Beitrag von inoola 20.12.09 - 17:29 Uhr

huhu, ich bekomme zwillis, und ich möchte ganz ganz ganz dringend gerne stillen, und ich hoffe SEHR das das auch klappt :) ich wäre traurig wenn nicht. dann würde ich versuchen abzupumpen und mama-milch mit der flasche zu geben.
wenn ich schon diese riesen dinger bekomme, sollen sie auch zu was nütze sein^^ (und nich nur zur freude meines mannes)

lg Inoo

Beitrag von waffelchen 20.12.09 - 17:30 Uhr

Ich werd stillen, auf jeden Fall.

Beitrag von sweetstarlet 20.12.09 - 17:30 Uhr

ic bin der typ der froh ist nach der entbindung seinen körper wieder für sich zu haben, ich werd zwar wieder wieder versuchen zu stillen, werd aber wie beim ersten kind sicher nicht genug milch haben (musste zufüttern von anfang an)

ich finde fläschen praktischer, man muss sich nicht immer nen ruhiges plätzchen zum anlegen suchen usw.

stillen ist zwar gesünder, aber ich in der flaschentyp

Beitrag von pasmax 20.12.09 - 17:31 Uhr

@ inoola #rofl#rofl#rofl

ich werde auch stillen... habe meine ersten beiden auch gestillt...

Beitrag von nana13 20.12.09 - 17:32 Uhr

Hi,

ich habe wider vor zu stillen.
ich finde es gibt nichts praktischeres, hab immer genug essen dabei, auch wen ich alles andere zuhause vergessen habe.
muss in der nacht nicht aufstehen um fläschchen zu machen,kan das kleine einfach aus der wiege nehme (steht direkt neben unserem ehe bett), kan das kind ansetzten und weiter dösen.

keine flaschen zum waschen und auskochen.
und wen ich mal fort gehen will, habe ich abgepumpte milch im gefrierschrank, das mein mann oder wer dan auch immer zum kleinen schaut, geben kan.

darum möchte ich wider stillen, finde nichts gegenteiliges.

lg nana

Beitrag von stellina2384 20.12.09 - 17:36 Uhr

meinen ersten Sohn habe ich nicht gestillt, weil ich gleich wieder Vollzeit arbeiten gegangen bin. Diesmal wollte ich stillen, habe keine Lust nachts aufstehen und Fläschchen machen #schein aber lange werde ich wohl nicht stillen denn ich möchte irgendwann meinen Körper wieder für mich haben

Beitrag von mutschki 20.12.09 - 17:37 Uhr

hi

ich hab meinen 2ten sohn gestillt. hatte die ersten 10 tage ziemliche schmerzen ,warzen waren wund etc und hatte schon angst wenn er wieder hunger bekam.....ich denke aber das ich anfangs falsch angelegt habe. leider hab ich ihn nur ca 6 wochen gestillt aus diversen gründen,ich war einfach zu unsicher. dabei hatte ich mehr als genug milch.
danach sagte ich immer,das ich nie mehr stillen möchte.auch anfang dieser ss war ich mir sicher,nicht stillen zu wollen.
naja,das hat sich mit der zeit geändert. und ich hab immer mehr den wunsch doch wieder zu stillen,und diesmal mit leib und seele #verliebt es war doch einfach schön und zu wissen das es das beste ist,was ich ihm geben kann. auch nachts war es tausend mal besser und bequemer als dauernd fwasser abkochen,fladche machen,spülen abkochen etc.,und die mitschlepperei...
klar hab ich schon etwas angst,das es anfangs wieder so weh tut #zitter aber ich bin guter dinge,ich weiss jetzt wie ich vorbeugen kann und was ich dagegen amchen kann.
die tage hab ich gemerkt das schon die ersten tropfen vormilch kommen,und hab mich riesig gefreut #kratz#rofl
und still bhs hab ich mir auch schon welche bestellt ;-)

lg carolin

Beitrag von hoffnung2010 20.12.09 - 17:38 Uhr

hi,
also ich wills auf jeden fall versuchen und werd hoffentlich auch schlechte tage überstehen .. :-)

bei meiner großen war ich erst 22 und irgendwie haben mir alle reingeredet, von wegen jetzt reicht die milch nich mehr, mußte jetzt halt fläschchen nehmen :-( - außerdem hab ich mich damals gerade von meinem freund getrennt und der ganze stress hat wohl sein übriges getan....

aber diesmal will ich einfach unbedingt stillen, find es so schön, wie eng man da mit dem baby verbunden is....

sollte es nich gehen, dann halt flasche. - würd da auch nie eine verurteilen, wenn sie von vornherein nich will, muß jede für sich selbst entscheiden!!!

lg & nen versuch isses doch wert, oder???! ;-)

Beitrag von tarosti 20.12.09 - 17:47 Uhr

Hallo

Ich werde ganz klar stillen. Ich sehe es nicht nur als viel gesünder, sondern auch als viel praktischer an, wie schon etliche meiner Vor-Schreiberinnen betont haben.
Das Argument "ich möchte meinen Körper wieder für mich haben" zählt für mich überhaupt nicht. Den hat man danach noch sehr lange Zeit wieder für sich. Und mit dem Stillen kann ich dem Körper meines Babys sehr viel mehr geben als ich entbehren muss. Meine Meinung.

Noch einen schönen 4. Advent wünscht
Tarosti

Beitrag von baby.2010 20.12.09 - 17:47 Uhr

juhu, ich möchte auch meine nr. 6 wieder stillen:-D

aber ein paar fläschchen hole ich trotzdem...wenn ich mit meinem mann mal ins kino gehe oder so...dann pumpe ich muttermilch ab:-)

Beitrag von 16061986 20.12.09 - 17:50 Uhr

meine große hab ich ned gestillt...war grad 18,fast 19 und wollte einfach ned. jetzt will ich es schon und hoffe es klappt. werde auch abpumpen und mumilch einfrieren. hab schon alles bereit ;-)

lg, jenny, lea(2005) und bauchmaus 34+2

Beitrag von snow_white1982 20.12.09 - 18:17 Uhr

Ich, werd auch stillen. Habe damals die Stillzeit sehr genossen.

LG

Sarah