Milchzahn halb "ausgeschlagen" - wer hat Erfahrung??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schokoholic 20.12.09 - 17:34 Uhr

Huhu,

unser Süßer,4 Jahre alt, hat sich vorhin einen Frontzahn an der Holzschaukel locker geschlagen -er hängt jetzt ein Stück tiefer (!!!), als der Rest der Zähne... #zitter

Wir waren natürlich beim Zahn-Notdienst und der meinte,das die Chancen 50/50 stehen,das er wieder höher geht (!!) und dann anwächst...
Ziehen wollte er ihn nicht.

Wie sind Eure Erfahrungen und wie lange hat es gedauert?
Was haben die Kleinen gegessen in der Zeit?

Ich mache mir Gedanken,ob er ihn nicht verschluckt oder so beim Schlafen oder Trinken etc. #schock

Danke und lg,Schoko





Beitrag von arwen-berlin 20.12.09 - 21:33 Uhr

Also unser kleiner ist mal wo er zwei Jahre alt war in der Kita auf die Fliesen geknallt. Vom Frontzahn ist auch ein Stück abgebrochen. Kurz nach seinen vierten Geburtstag wurde er dann gezogen. Er hatte sich kaum sichtbar verfärbt. Aber auf den Röntgenbild konnte man sehen das sich Eiter an der Wurzel gebildet hatte. Essen und trinken konnte er normal. Nun denken die Leute immer unser Kind hätte schlechte Zähne, weil ihm schon ein Zahn fehlt.
Meine Freundin ihre Tochter ist auch auf ihren Frontzahn gefallen...dort fehlt auch ein Stück, aber da ist alles o,k. Gut bei ihr wurde natürlich noch kein Bild gemacht. Aber die Kinderzahnärztin sagt immer, solange er sich nicht verfärbt ist alles o.k.

LG Steffi

Beitrag von eifelkind 20.12.09 - 22:03 Uhr

Hallo Schoko!

Mein Kleiner hat sich einen Schneidezahn wieder komplett ins Zahnfleisch geschlagen. Das sah schrecklich aus und ich dachte erst, der Zahn wäre weg.

Der Arzt meinte dann, dass er wieder in den Kiefer gedrückt worden ist. Meistens würde das gut enden, es könnte aber auch passieren, dass der Zahn stirbt und im schlimmsten Falle schwarz wird.

Der Zahn bei meinem Kleinen hat es überlebt. Irgendwann war er wieder ganz draussen und ist jetzt auch normal fest... lediglich etwas schief, was aber laut Zahnarzt nicht weiter schlimm ist.

Gegessen hat mein Kind völlig normal... na ja, die erste Zeit wollte er natürlich nicht wirklich abbeissen und so hab ich ihm viel Joghurt und weiches Brot gegeben.

Wird schon wieder werden.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von ebru.. 03.01.10 - 17:38 Uhr

Hallo,
Mein Sohn 9 Monate alt hat versucht vorgestern den reifen vom Bobby Car abzubeisen u als er abgerutscht ist , ist der 1. Schneidezahn raus- sachte ich zumindest hatt ewig geblutet u als wir in die zahnklinik fuhren bemerkte ich das der hochgeschlagen wurde u hing noch am zahnfleisch ich wollte nicht das man ihm den zahn zieht da ich selbst Zahnarzthelferin bin u meinem sohn die nächsten 6 Jahre das nicht zumuten wollte
Die haben dann den zahn wieder in die richtige position reingedrückt , ist zwar jetzt etwas länger als der andere zahn u etwas schief aber müssen jetzt abwarten ob der nerv abstirbt o doch nicht und ich hoffe das wir dadurch nicht den bleibenden zahnkeim verletzt haben .
Der Zahn ist noch locker u er bekommt lediglich nur Suppe u Milch hoffe das es bald verheilt .

Ebru