JA IHR DÜRFT DAS ESSEN

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetstarlet 20.12.09 - 18:22 Uhr

meint ihr nicht ihr übertreibt nen bissl mit dem "was darf ich essen"


mädels esst doch worauf ihr lust habt, die industrie arbeitet heutzutage so hygienisch und steril, das fast nix mehr passieren kann.früher wurde das thema auch nie so aufgebauscht

ja man kann den ofenkäse essen, und ja man kann auch salami, kochschinken, schinken, jagdwurst..........

äpfel, bananen, kiwis, mangos, melonen..........

essen.

ich hab nnoch nie gefragt was ich essen darf, und bin toxo neg.

ich hab erste ss alles gegessen wie früher und diese auch. erte ss hab ich sogar nur salami u schinken gegessen sonst nix.

also in dem sinne GUTEN HUNGER!!!!#mampf#mampf

Beitrag von sweetstarlet 20.12.09 - 18:24 Uhr

achja rohe sachen mag ich eh nicht u esse es daher auch nicht, das ist vll das einzigste was man sich doch verkneifen sollte

Beitrag von inoola 20.12.09 - 18:28 Uhr

naja, also ich muss sagen, mir gehts psychisch besser wenn ich mal auf die sachen verzichte, von denen ich schonmal gehört habe das sieein risiko bergen ->können<-
es gibt ja soooo viel was man sonst essen kann, und wenn ich jetzt was esse, von dem ich weiß, es hat schonmal jemand gesagt: noin, nich gut.
dann grubel ich da dann die ganze zeit drüber nach. und das ist ja auch nich sin und zweck des essens.
also mir gehts eher um mein gewissen als darum das ich toxo negativ bin. ich hab 4 katzen (die toxo negativ getestet sind) und meine TÄ hat gesagt das das toxo risiko viel höher ist wenn man im sommer im garten arbeitet, als sich bei meinen katzen, oder essen anzustecken.
nur wie gesagt, meiner psyche gehts dann besser :)


lg inoo

Beitrag von isa-1977 20.12.09 - 18:25 Uhr

Schön, daß es endlich mal einer sagt. Aber ich glaube das hilft nicht viel, denn morgen sind bestimmt wieder die gleichen Fragen da... ;-)

Solange man kein rohes Fleisch oder Fisch in sich reinschaufelt kann an sich nicht viel passieren!

Beitrag von sarah05 20.12.09 - 18:25 Uhr

Ich esse auch alles,ausser rohes natürlich ;-)
Aber ich steh voll auf Schinken und Salami momentan,habe ich in der ersten Schwangerschaft auch nur gegessen :-p#pro

Beitrag von waffelchen 20.12.09 - 18:26 Uhr

Ich hab die ersten 2 Wochen pingelig genau drauf geachtet was man darf und was nicht.
Ich erinner mich noch an meinen Thread ob man Tomaten aus der Dose essen darf #klatsch
Nach 2 Wochen fiel mir auf wie einseitig man sich ernähren müsste, nur noch Obst und Haferflocken....
Mittlerweile esse ich alles worauf ich Lust hab, ich ess nur kein rohes Fleisch und lass die Finger von Sushi.

Bin auch Toxo negativ

Manchmal hab ich das Gefühl viele denken sie wären Bakterien eher ausgesetzt durch die SS.

Beitrag von hardcorezicke 20.12.09 - 18:27 Uhr

hey... ich finde das du das für dich entscheidest gut,,, aber wenn die anderen da änglich sind finde ich es auch gut...

mein arzt hat mir nen tabu gegeben... ich halte mich dran,, er sagt so was auch nicht ohne grund... ich kann auch die 10 monate drauf verzichten..

es heisst ja nichts das was passieren muss.. aber einmal geht es schief... und das dankt einem keiner.... sondern beisst sich selber imm arsch..

wenn einer meint er muss es nicht tun... dann brauch er es auch nicht...

sorry meine meinung

das selbe thema mit der grippe impfung... wenn man es nicht macht oder macht ist es auch ok

dann frage ich mich wieso die meisten die nackenfaltenmessung und co machen wenn man auf nichts achten brauch...

und andere bleiben für nen klein scheiss mit dem hintern zuhause nur weil man schwanger ist und in der frühssw kleine wehwechen hat... und da wird nie was gesagt...

Beitrag von rockygirl 20.12.09 - 18:27 Uhr

DANKE!!!!!!!


Kann mich nur anschließen. Keine Rohe Sachen und ansonsten keine Panik.

Beitrag von daisy90 20.12.09 - 18:29 Uhr

huhu ich ess eigentlich auch alles weiterhin so... nun gut das mett lasse ich eigentlich immer weg ok einmal hab ich es diese ss schon gegessen konnte nicht anders #schwitz

lg

Beitrag von susi321 20.12.09 - 18:31 Uhr

Ich hatte kurz vor der ersten ss Toxoplasmose.. (bekommt man ja selbst gar nicht mit #rofl) und deshalb erübrigt sich das Meiste für mich..

man kann sie ja nur einmal haben..

;-)

glg sarah

Beitrag von val1983 20.12.09 - 18:32 Uhr

Du schreibst mir aus der Seele!

Beitrag von binecz 20.12.09 - 18:32 Uhr

Sweete

*gg* weißt du, EIGENTLICH würde ich auch alles essen. Aber ich weiß dass ich hinterher voll das schlechte Gewissen bekommen würde. #roflvHabe schon von Fällen gehört die dann leider Toxo bekommen haben und das möchte ich mir echt ersparen.

Aber ich finde es auch ok wenn man das macht. Ist ja von jedem die eigene Entscheidung. #liebdrueck

Beitrag von mama-jessi 20.12.09 - 18:32 Uhr

ja ich esse auch alles ausser rohes fleisch und rohen fisch

ich kann es auch nicht verstehen früher hat man nicht so viel rücksicht auf eine schwangerschaft genommen die mussten zum teil noch mit aufs feld und da schuften oder gasflaschen rumschleppen

Beitrag von inoola 20.12.09 - 18:40 Uhr

@mama-jessi

naja, das früher argument find ich doof. wieviele fehlgeburten gabs denn da so? wieviele meinschen sind an kleinigkeiten gestorben?
nur die harten kommen weiter?! und wenn man nu nicht zu den harten gehört? wir haben 4 jahre auf unsere kleinen bauchbewohner warten müssen. früher hätte es GAR NICHT geklappt.
ich bin so dankbar das es die heutige medizin gibt. und wenn ich weiß, es gibt risiken, das werde ich nicht mein langersehntes glück aufs spiel setzen, nur weil ich 10monate nich irgendetwas anderes essen mag.

jeden das seine. und ich finde man sollte keinem einen vorwurf machen je nachdem wie er/sie sich entscheidet.
falls es mal scheif gehen sollte, ist die mutter/kind eh genug gestraft, und ich werde dann auch nicht urteilen. jeder entscheidet selbst. und ich bin SEHR froh das es hier schwangere gibt die sich auch dafür entscheiden haben "vorsichtig" zu essen und die einem dann essenfragen auch beantworten, ohne zu schimpfen das es nervt.

lg inoo

Beitrag von xyz74 20.12.09 - 18:35 Uhr

so kluge Sprüche klopft man exakt so lange bis es einen erwischt hat!

Schöne Grüße von einer die weiß was es heißt wg Toxo angst zu haben sein Kind zu verlieren.
Und die nahezu Blinde Nachabarin hat, weil ihre Mutter in der SS Toxo hatte.
In dem Sinne "Guten Apettit!"

Beitrag von chaos-queen80 20.12.09 - 19:17 Uhr

Endlich mal jemand, der es ausspricht!

Das tut mir leid für dich und deine Nachbarin!

Was war bei dir das Problem?

Beitrag von xyz74 20.12.09 - 19:43 Uhr

Ich hab einen Toxo-Test machen lassen.
War auch absolut sicher, dass ich schon in rauer Vergangenheit eine Toxo hatte, da ich über Jahre hinweg Katzen hatte und auch auf einem Bauernhof groß geworden bin.
Also perfekte Vorraussetzungen um sich Toxo einzufangen.
Dann kam das Ergebnis :-(
Meine Ärztin guckte ziemlich betröppelt als sie meinte, dass mein Ergebnis nicht eindeutig sei :-(
Ich wäre zwar positiv aber man wisse nicht ob es vor oder in der SS war :-(. Es müsste nach getestet werden um das Zeitfenster genau bestimmen zu können. Bis zum 2. Test musste ich aber noch 3 Wochen warten. Das waren die schlimmsten Wochen meines Lebens :-( Ich hatte noch nie soviel Angst.
Dann kam das neue Ergebnis. Man hatte festgestellt, dass ich ganz kurz vor der SS infiziert war! Verrückt oder? Da habe ich jahrzehnte in einem "gefährlichen" Umfeld gelebt und mich nie infiziert.
Als es mich erwischt hat, war ich schon lange Stadtmensch und ohne Haustiere und ohne Tierkontakt!

Beitrag von suriya 20.12.09 - 18:43 Uhr

ich esse rohe champignons da bin ich gany wild drauf/wie siehts damit aus

Beitrag von sweetstarlet 20.12.09 - 18:45 Uhr

was soll denn da nun wieder gegen sprechen? #kratz hab ich noch nix drüber gehört , guten hunger #mampf

Beitrag von inoola 20.12.09 - 18:46 Uhr

champignons sind glaube ich aus kulturen in kontrolierten gewächshäusern.
wilde pilze sollte man nich so viel essen, wegen den schwermetallen.
soll man aber auch unschwanger nich in sehr grooßen mengen essen :)

Beitrag von suriya 20.12.09 - 18:49 Uhr

ich dacht mirs schon...wollts nur best'tigt haben#danke

Beitrag von haseundmaus 20.12.09 - 18:49 Uhr

Hallo!

Naja, manche Ernährungsfragen hier find ich auch oft übertrieben. Aber man muss solchen Fragen auch mit Respekt begegnen, denn jemand ist verunsichert und möchte nur sichergehen. Ich find, dann darf man fragen.

Ich selber habe auch nicht allzu viel in meinen Schwangerschaften weggelassen. Rohes Fleisch sowieso, Schinken, Salami auch, hab auch keinen Mozzarella mehr gegessen (außer zum Überbacken), weil da auch immer die Meinungen auseinander gehen. Also hab ich mal ein paar Monate drauf verzichtet, hat mich nun nicht umgebracht. Aber bei allem anderen hab ich zugeschlagen. Aber so war ich mir sicher und hab mir gesagt, ich kanns nach der Schwangerschaft ja wieder essen.

Muss halt jeder selber wissen, aber man hört öfter über Toxofälle und das ist alles andere als komisch. Und die Empfehlung zum Toxotest wirds auch nicht umsonst geben. Da ich auch negativ war hab ich halt ein bisschen aufgepasst und ich find ich habs so richtig gemacht.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von wetterleuchten 20.12.09 - 18:50 Uhr

#pro#pro#pro#pro

mir gehn die ständigen essens-fragen auch auf die nerven!

Beitrag von hardcorezicke 20.12.09 - 18:50 Uhr

dann lest sie einfach nicht...

Beitrag von anja1971 20.12.09 - 19:02 Uhr

Oh ja genau. Und dann diese Fragen zu "wie schwer darf ich noch tragen in der 5., 6. 7. SSW". Mannomann, natürlich ist das jedem selbst überlassen, aber mal ehrlich: Welche Schon-Mama kann es sich denn erlauben, seine Lütten nicht ab und zu mal auf den Arm zu nehmen? Ich bin jetzt 35. Woche, esse so ziemlich alles und trage meine 2Jährigen Töchter, reinige die Katzentoilette selbst (Toxo negativ) und koche sogar mit Induktionsherd #rofl

Mir geht das Getue manchmal auch auf die Nerven, und ich frage mich, wie diese Frauen denn zu streich kommen wollen, wenn der Zwerg erstmal da ist. Puh.

DANKE für dieses Posting.

  • 1
  • 2