wie macht ihr das *flasche*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sadhob12 20.12.09 - 18:38 Uhr

Hallo Ihr lieben Mamis,
Ich hab das zwar bei stillen und ernaehrung reingepostet aber ihrgendwie bekomm ich keine antwort hehe

bin heute ungeduldig sorry, ich will euch nicht nerven.....

einen wunderschoenen weissen 4 advent an euch!!

Ich hab mal eine frage.....

Wie macht ihr die Flaschen fertig?? Nehmt ihr leitungswasser?? Kocht ihr es erst ab??

Ich habe eine Britta Filter kanne, ich habe es jetzt immer so gemacht das ich das wasser erst in der Mikrowelle erwaermt und dann das Pulver dazu gegeben!!! Ist das ueberhaubt gut?

Vorher habe ich das wasser im wasserkocher immer erst abgekocht *bevor ich den britta dings hatte lol* und dann meistens auch wieder im kocher erwaermt wie es dann gepasst hatte!!!!!

Ich habe auch einen Flaschen waermer, nur den nutze ich kaum?? Ich will es richtig machen, nur jetzt denk ich das der filter evl auch net so dolle ist!?!??!

Aber mikrowelle ist halt auch praktisch manchmal!!

Und wie macht ihr es wenn ihr unterwegs seit?? Macht ihr die flasche fertig und nimmt sie im waerme halter mit?? Oder macht ihr sie frisch???

Wie lange kann man so eine flasche im waerme halter haben ohne das was passiert??

Ich hab sonst immer die thermoskanne und das pulver mitgenommen und frisch zubereitet, aber fand die idee ganz praktisch es fertig mitzunehmen?!?!?!

Was meint ihr???

Sorry fuer die ganzen fragen, bin noch am lernen

alles liebe

Beitrag von 2009mami 20.12.09 - 18:44 Uhr

Also ich mache die Flasche immer FRISCH.... Aufwärmen finde ich nicht gut... Zu Hause koche ich das Wasser ganz normal und benutze dann den Cool Twister... Für unterwegs habe ich immer ne Thermoskanne dabei mit heißem Wasser und dann noch kaltes abgekochtes Wasser, das mische ich dann... Geht auch ruck zuck! Und hab nen Milchpulverportionierer, der ist auch super!

Beitrag von leona23 20.12.09 - 18:45 Uhr

Also ich nehme stilles Wasser aus der Flasche (weil unser Leitungswasser hier so doll kalkig is)

Dann koch ich es immer ab, steht auch auf der Packung der Pre Nahrung drauf, lass es auf 40 grad abkühlen und bereite dann die Flaschen für einen ganzen Tag zu

Wenn ich unterwegs bin, mach ich zu Hause im Babykostwärmer die Flasche warm und mach sie dann in diesen Warmhalter, wie lange das in Ordnung is weiß ich nicht, aber du rennst mit dieser einen Flasche ja nicht 2 Tage rum

Beitrag von gioia0107 20.12.09 - 23:30 Uhr

Hallo!

Meinst Du dass Du morgens die Flaschen für den ganzen Tag anrührst? Also Pulver sschon mit Wasser mischst, es abkühlen lässt und dann immer warm machst, wenn Dein Kind Hunger hat? Versteh ich das richtig?

LG Verena mit Lukas 3 und Lucy 4 Monate

Beitrag von sylviee 21.12.09 - 10:35 Uhr

Hallo,

du bereitest die Flaschen für den ganzen Tag vor? Komplett mit Milchpulver?

Sylviee

Beitrag von oldtimer181083 20.12.09 - 18:46 Uhr

Hallöchen!

Die Flaschen soll man nie aufheben und immer frisch zubereiten,koche das wasser frisch ab und nutze dann den CoolTwister.
Unterwegs hab ich heißes Wasser in der Thermoskanne dabei und mein heißgeliebter CoolTwister so muss Mausi nie lange warten :-D



Lg Mel

Beitrag von august.2009 20.12.09 - 18:48 Uhr

Wir haben auch den Brita Filter, lassen das Wasser durchlaufen, danach in den Wasserkocher, einmal abkochen lassen und bei Bedarf auf 40 c erhitzen. (Können wir bei unserem einstellen)

Beitrag von tigratatze 20.12.09 - 18:48 Uhr

HuHu,
ich hab gerade mein 2. Flaschenkind ^^

Vor 3 Jahren habe ich immer das Wasser abgekocht, in den Kühlschrank gestellt und dann wenn meine Süße Hunger bekommen hat habe ich Heissen ( im Wasserkocher neu gekochtes ) und Kaltes aus dem Kühlschrank gemischt, Pulver rein und dann gefüttert ( hatte so nach 2-3 Testdurchläufen raus wie das Mischungsverhältnis sein musste damit die Trinktemp erreicht war ).
Für Unterwegs hatte ich eine Thermoskanne und einen Milchpulverportionierer.

Diesmal habe ich einen Cool Twister.
Die 30€ sind verdammt gut investiertes Geld für Falschenkinder.
Wasser kochen, im Twister abkühlen, Pulver dazu, füttern ( hat nach dem Durchlauf im Twister 40, 50 oder 60 Grad, je nachdem wie Du ihn eingestellt hast ).

Unterwegs habe ich, wie damals auch, Milchpilverpotionierer und Thermoskanne.
Die Kanne befülle ich diesmal allerdings mit dem Twister ( auf 60 Grad ).

Fertig gemischte Fläschchen sollten nicht später als 60min nach der Zubereitung gefüttert werden.
Das hat etwas mit der Keim- und Bakterienbildung zu tun.

Wir mischen Wasser und Pulver also immer frisch, egal ob zu Hause oder unterwegs.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

LG
Jessy

Beitrag von carolinchen263 20.12.09 - 18:50 Uhr

mir wurde damals im krankenhaus von den schwestern gesagt, dass man zubereitete flaschen locker 3 stunden verwenden kann.

lg carolin

Beitrag von tigratatze 20.12.09 - 18:53 Uhr

HuHu Carolin,

ich halte mich da lieber an die Herstellerangaben auf den Milchpulververpackungen.
Natürlich gehen die zu 100% auf Nummer sicher, schliesslich könnte es Regressansprüche hageln wenn die Angaben zu "lasch" wären und etwas passiert.

Aber ich denke mir halt, die Std die ALLE Pulverhersteller nennen, die kommt nicht so ganz von ungefähr.

LG
Jessy

Beitrag von carolinchen263 20.12.09 - 18:55 Uhr

hatte bisher keine probleme damit, wenn die milch mal 3 stunden alt war. aber so oft ist man ja nun auch nicht lange unterwegs mit so nem knirps :p

Beitrag von tigratatze 20.12.09 - 19:00 Uhr

Probleme gibts da bestimmt nicht ;o)

Wie gesagt, die 60min sind ja auch der "100% auf Nr. Sicher" Zeitrahmen den die Hersteller vorgeben.
Da ist ganz sicher ein Spielraum von mehr als nur 30 zusätzlichen Minuten vorhanden.

Schliesslich sind wir bzw die Hersteller der EU und damit verdammt heftigen Richtlienien unterworfen.

Und ich würde meinem Zwerg auch eine schon vor 2 Std zubereitete Milch verfüttern wenn er Hunger bekommt und ich nichts mehr zum frisch zubereiten bei der Hand hätte.
Aber das ist damals bei meiner Großen nicht passiert und kommt hoffentlich auch beim Zwerg diesmal nicht vor.


LG
Jessy

Beitrag von carolinchen263 20.12.09 - 18:48 Uhr

habe fuer zu hause auch den cooltwister (einfach klasse) und wenn ich weniger als 3 oder 4 stunden unterwegs bin, nehme ich die bereitete flasche mit und waerme sie vor ort unterm wasserhahn auf oder trag sie in meiner jacke zum warmhalten.

lg carolin mit bennett (5 wochen)

Beitrag von tykat 20.12.09 - 18:54 Uhr

Hallo!

Für zu Hause habe ich diesen Wasserkocher mit Temperaturregelung:

http://www.amazon.de/Dirt-Devil-M-9000-1-Wasserkocher/dp/B000J32GGY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=kitchen&qid=1261331463&sr=8-1

Da koche ich das Wasser ab, lasse es abkühlen und wenn ich es brauche schalte ich auf 40Grad und ruck zuck ist es fertig.Super praktisch!#pro

Wenn ich unterwegs bin nehme ich 55Grad warmes Wasser mit in der Thermoskanne, das hält dann schon so ein paar Stunden die richtige Temperatur.Wenn man länger weg ist, dann ist es besser richtig heißes wasser und kaltes Wasser zum Mischen mitzunehmen.

LG,Tykat+Tom(*09.09.09)

Beitrag von sylviee 21.12.09 - 10:37 Uhr

Den haben wir auch. Total praktisch.

Beitrag von sadhob12 20.12.09 - 18:58 Uhr

danke fuer die lieben antworten!!!

Als mein schatzi geboren war, hat die hebamme dort die eine 120 ml flasche vorbereitet und in den kuehlschrank gestellt!! Und hat es immer nach bedarf abgefuellt und in der mikrowelle aufgewaermt!!

Die 120 ml haben locker fast 6-12 std gelangt!!! Und dort wurden die ja auch vorbereitet!!!!!

Mhhhhh hab es zuhause auch nicht so gemacht und immer frisch zubereitet!!!!

wobei im KH muessen die es doch am besten wissen oder????

Beitrag von tykat 20.12.09 - 19:03 Uhr

Also ich bin Kinderkrankenschwester und wir hatten die Milch auch immer fertig vorbereitet im Kühlschrank.Wir hatten eine "Milchfrau", die sich nur um die Flaschennahrung gekümmert hat!Klar, in einer Kinderklinik kommen einige Flaschen zusammen und es wäre zeitlich gar nicht machbar, wenn jede Flasche für jedes Kind frisch zubereitet würde.Wir hatten also auch für jedes Kind einen Fläschchenvorrat für 24Stunden.

Trotzdem ist es besser, jedes Fläschchen frisch zu machen!Wegen der Keimbelastung, bzw wegen der Keime die entstehen können, wenn es länger steht.Im KH scheiterts nicht an dem Wissen, dass es besser ist, sondern einfach an der Zeit und der Durchsetzbarkeit.

LG

Beitrag von sadhob12 20.12.09 - 19:07 Uhr

danke fuer die liebe antwort!!!
Aber bei euch im KH wird es ja dann gleich im kuehlschrank gelagert oder???

Wenn mann es im waerme halter hat vermehren sich die keime schneller?!?!?!oder??

Also wie gesagt ich lerne gern dazu und will jedes detail wissen hehe!!!!! Damit ich meinem kind nicht schade!!!!

Aber wie ich sehe ist es ja nicht so schlimm wenn es mal 2 std sind oder??? und ohne kuehlschrank?!?!?!

Beitrag von tigratatze 20.12.09 - 19:04 Uhr

Sowohl bei meiner Goßen damals, als auch vor 5 Wochen bei meinem Zwerg gab es im KH Fertigmilch.

Die Milch wurde nicht von den Schwestern zubereitet sondern es wurde lediglich eine Flasche erwärmt und dann geöffnet.

Diese Flaschen wurden vom Hersteller unter ( angeblich ) sterilen Bedingungen abgefüllt und verschlossen.

Hab im KH auch immer ein paar ml aus diesen Flaschen abgefüllt, die kleine Menge verfüttert und den Rest wieder in den Kühlschrank gestellt, bis zur nächsten Mahlzeit.

LG
Jessy

Beitrag von kathrincat 20.12.09 - 19:09 Uhr

wir hatten im kh fertig flaschen, ca. 120 ml, mein hat so viel getrunken wie sie wollte und der rest ist in den müll.

Beitrag von kathrincat 20.12.09 - 19:06 Uhr

wasser filtern, in den wasserkochen abkochen, wasser in die thermoskanne und abgekochtes schon kaltes wasser in den kühlschrank, mit den wasser aus der thermoskanne was nicht mehr koche milchpulver anrühren und mit den kalten auf menge und tempi bringen, so macht man es auch unterwegs.

der wärmer wird er interessant zum brei warm machen. angerührte milch kann man ca 1 stunde warm halten, als ist es nicht so toll zuhaus schon die flasche zumachen.

Beitrag von sadhob12 20.12.09 - 19:12 Uhr

Also Abkochen ist ein muss?!?!?!?

Der Britta filter reicht nicht aus????


sorry ich will echt net dumm rueber kommen, aber auf der beschreibung fuer den filter wurde gesagt das es reicht fuer baby nahrung!?!?!?!?!

Beitrag von katzenfutter 20.12.09 - 20:30 Uhr

Der Wasserfilter entfernt hauptsächlich Kalk, nicht unbedingt vorhandene Keime. Das Wasser aus dem Filter muss also abgekocht werden, so steht das bei den Britafiltern doch auch in der Anleitung? Vgl. hier:

http://www.brita.net/de/faqs_household.html?L=5#14

Ich persönlich würde das Wasser aus einem Tischwasserfilter für ein Baby "erst recht" abkochen, denn es steht ja oft länger und die Kanne wird ja auch nur 1 x im Monat gespült. Kannst auch noch mal hier rein schauen:

http://www.test.de/filestore/t200101055.pdf?path=/protected/45/84/82ebb3bf-d47f-46ef-a517-b76fd425d275-protectedfile.pdf&key=42B13B335118DD934602B2B4B671509BA995B461

Beitrag von freaggle 20.12.09 - 21:02 Uhr

Hallo,

hatte mal einen Ernährungskurs, dort wurde gesagt, das man keine Wasserfilter nehmen sollte, weil da irgendwass von de Filter ins Wasser kommt.
Ich koche immer Wasser im Wasserkoche ca. 1 Min. ab und fülle es dann um und lasse es erkalten.
Für unterwegs, habe ich das Pulver schon in der Flasche habe dann kaltes Wasser dabei und heißes (abgekochtes) Wasser in der Thermoskanne. Zweidrittel des Wassers kalt und ein drittel heißeses Wasser mischen und in die Flasche geben und Trinkfertig ist die Flasche.

Probiers mal.

LG
Katja mit Melissa 3 und Emily 9 Mon.