Kind, 2 jahre alt, erbricht 1 mal am Tag, HILFE !!! Lang sorry

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chrisbubu 20.12.09 - 19:09 Uhr

Hallo,
bitte mal um Euren Rat und Eure Meinung.
Mein Kleiner ist jetzt 2,5 Jahre alt und hatte in der Nacht von DI auf Mi ganz heftig Brechkrämpfe. Er hat sich alle halbe Stunde erbrochen, nachdem alles raus war, kam aber nur noch Magensaft, er hat halt den Würgereiz. Ist mit Nux Vomica nur schlimmer geworden, hat sich sofort darauf wieder übergeben. Und mit Veratrum album hat es auch nicht geklappt. Erst gegen 5 Uhr früh hab ich Arsenicum album D6 gegeben, im Abstand von ca ner halben Stunde und es wurde schlagartig besser. Kein übergeben am Mi.
Habe über den Mitwoch immer mal wieder 5 Kügelchen gegeben. Stuhlgang war zwar dünn, aber nur 1mal am Tag und damit für mich kein richtiger Durchfall.
Seit Donnerstag ist er wieder richtig fit, und hat aber 3 mal am Tag Arsenicum weiter bekommen. Freitag war er im Kindergarten, war alles super, hat sich aber nach Nudeln und Tomatensoße Nachmittags wieder erbrochen. Als es raus war war alles ok. Stuhlgang am Samstag früh sehr dünn, aber wieder nur 1 mal.
Samstag abend wieder einmal erbrochen, kein weiterer Stuhlgang, Erbrechen erst wieder nur Magensaft gegen 4 Uhr früh auf Sonntagmorgen.
Heute, Sonntag, kein Erbrechen, Stuhl sehr dünn, aber nur einmal morgens und einmal wenig nach dem Mittagschlaf.
Er bekommt seit Samstag 4-5 mal Arsenicum album, 5 Kügelchen.
Ich weiß dass er gerade die 2. Backenzähne bekommt, er hatte vor 3 Wochen schonmal superdünnen Stuhlgang einmal am Tag und hatte auch fast nix gegessen.
Er ist supertopfit.
Was kann das nur sein? Ich würde eigentlich gerne das Arsenicum absetzten, kann das ne Abhängigkeit verursachen über ne Woche hinweg? Eigentlich nicht, oder??
Was würdet ihr machen, beim Doc waren wir, als er die Backenzähne bekommen hat, er hat das bestätigt, und natürlich am Mittwoch, nach der "Kotznacht", hat es mit ner Magen-Darm-Grippe abgetan.
Was kann ich nur machen, will ihn morgen in Kita geben, bin im Ort und kann ihn zur Not jederzeit abholen.
Bitte bitte schreibt mal eure Meinung, was würdet ihr machen?
Können das die Zähne sein?
Hab keine Lust auf krankes Kind über WEihnachten, wenn ich es vorher Lösen könnte.
Herzlichen Dank und schönen 4. Advent,
Christina

Beitrag von hanni123 20.12.09 - 20:10 Uhr

Huhu,

was es sein kann, weiss ich nicht, denn ich bin kein Arzt. Wenn der Arzt sagt, es war ein Magen-Darm-Infekt, warum soll das denn nicht stimmen? Bei uns im KiGa haben das gerade viele.

1. Zum Durchfall: Wenn er den ganzen Tag erbrochen hat, wo soll denn da noch Durchfall herkommen? Wenn der Magen leer ist, kommt ja auch im Darm nix mehr an. Oder habe ich die Abfolge falsch verstanden?

2. Wenn man Erbrechen (und evtl. Durchfall) hat, dann sollte man lieber Schonkost zu sich nehmen. Da ist ja nun mal der Magen/Darm angegriffen. Nudeln mit Tomatensosse ist da wohl nicht ganz das richtige, lieber Zwieback und Tee. Vielleicht hat das zu einem Rückfall geführt.

3. Ich bezweifle stark, dass Homöopathie eine Abhängigkeit in irgendeiner Form verursachen kann. (Ich bezweifle allerdings auch ganz stark, dass es ausser Placebo irgendeine Wirkung hat. ;-))

Ich würde nochmal zum Arzt gehen oder zumindest da anrufen und hören, was die empfehlen, wenn ein Kind einmal am Tag erbricht.

LG

Hanna

Beitrag von nana141080 20.12.09 - 20:52 Uhr

Hallo,

es ist eine Magen Darm Grippe die er nicht auskuriert!
Du solltest ihn auf keinen Fall so in die Kita geben, soll er alle anstecken?!#aha
Behalte ihn auf jedenfall zu Hause und pflege ihn gesund.

Warum gibst du ihm Arsenicum Album?
In welcher Potenz?
Ja, man kann in eine Prüfung kommen wenn man die falschen Globulis lange Zeit gibt. Laß die weg und gib Schonkost 3 Tage lang.

Alles Gute
Nana

Beitrag von steinchen80 20.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo,

Gib ihn nicht in den KiGa !

Ich hatte bis heute Urlaub, wollte die Kinder in den Kiga geben um vor dem Weihnachtsfest noch alles vorzubereiten und Kraft zu tanken (muss ab Morgen wieder arbeiten, bis nach Silvester ohne Pause - Gastronmie).
Aber, mein Sohn und auch die Kleine waren nicht fit.

Wie bei euch, 1x am Tag haben beide gespuckt.
Wir haben das wirklich die ganze Woche kurieren müssen, beide brauchten viel Ruhe, Schlaf und Schonkost.

Heute war der 1.Tag ohne Kotzerei... es ging seit Montag nachmittag.

Gönn dienem Kind Ruhe und dann seit ihr alle bis Weihnachten wieder fit.

Liebe Grüsse und Gute Besserung.

Steinchen, die heute nacht hoffendlich kein Bett abziehen muss...

Beitrag von janamausi 22.12.09 - 21:10 Uhr

Hallo!

Wenn man mehrmals hintereinander bricht, vor allem so lange, das Magensaft kommt, dann ist die Magenschleimhaut angegriffen und dann sollte man die nächsten Tage auf Schonkost achten. Da sind Nudeln mit Tomatensoße, Säfte etc. genau das verkehrte, weil die Säure den eh schon angegriffenen Magen nur weiter angreift.

LG janamausi