KH Besuch nach der Entbindung...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nini00 20.12.09 - 19:42 Uhr

Halloooo Ihr :-)

Wie werdet ihr das regeln mit mit Besucher nach der geburt??
Kommen Welche von Familie schon im Kreissaal zu euch? Oder erst wenn ihr auf station liegt? #gruebel
Werdet ihr Überhaupt Allen Bekannten usw. bescheid geben direkt nach der geburt oder sogar in den Wehen ... ?!

Also Ich werde nur mein eltern und geschwister bescheid sagen wann es los geht, bevor ich ins KH gehe.
Die Zeit im Kreissaal nach der Geburt würde ich lieber mit mein mann und mein 1.#baby allein verbringen. #schein
Und Mein Eltern - schwiegereltern + Geschwister erst in der Station empfangen ...

Ich denke das ich das erste mal mama werde und erstmal selber 2 std. für uns allein haben möchte... :-)

Meine Eltern finden das glaub ich nicht soooo Toll, da die am liebesten direkt im kreissaal stehen würden!
Ist zwa schön das die sich so Freuen , aber ich finde es halt besser wenn ich erstmal realiesieren kann das ich wirklich ein baby habe...

Was meint ihr dazu? Wie werdet ihr das machen ?

Lg,Nini ab morgen 40 ssw

Beitrag von happymama24 20.12.09 - 19:44 Uhr

Die ersten Stunden gehören nur uns 3 dann kommt unsere große mit den Schwieeltern und meine ma .

Freunde und bekannre erst zuhause :-)

Beitrag von sweetstarlet 20.12.09 - 19:45 Uhr

bei der ersten geburt waren alle gleich nächsten tag da u ich war so geschwächt, will ich nie wieder.

diesma müssen alle warten bis ich mich gut fühle u wieder fit bin u dann dürfen sie zu uns nach hause kommen. im kh möcht ich kein besuch mehr, nur mein mann u mein sohn.

die werden zwar alle stock sauer sein aber das ist mir egal das müssen die akzeptieren!

Beitrag von jackywaldi 20.12.09 - 19:46 Uhr

Hi
ich möchte auch die Familie erst haben wenn ich auf Station liege ich finde nämlich auch das die ersten Stunden nur mir,meinem Mann und unserem 2 Kind gehören sollten

Beitrag von sunflow82 20.12.09 - 19:50 Uhr

Ich selber hatte meine Schwester noch zusätzlich dabei zur Geburt. Dadurch haben meine Eltern natürlich mitbekommen wann es losging und meiner SchwieMu musste ich versprechen anzurufen wenn die Wehen losgehen.
Das war um 5 Uhr morgens und ich werd es nicht nochmal machen!!
Schwiemu ist gegen 10 aufgekreuzt, da lag ich mitten in den Wehen und hat sich während der Pressphase nochmal eingeschlichen, Hebi hat sie hochkant rausgeworfen. :-)
Meine Eltern waren auch ab etwa 12 vor dem KS wie ich später erfuhr, sind aber brav draußen geblieben. Mein Vater und seine Holde sind dann gegen 16 Uhr dagewesen, Kind war um 15 Uhr da. Und etwa um kurz nach vier stürmten die alle den KS! Fand das total ätzend, jeder wollte das Baby halten, nix von Dreisamkeit.
Dieses Mal ist es so das meine Schwester wohl wieder dabei ist, meine Eltern auf unsere Große aufpassen und Schwiemu den Weg zum KH nicht kennt.
Wir wollen die ersten Stunden zu dritt genießen, meine Schwester geht nach der Geburt. Danach bringt sie mit meinen Eltern die Große, die erstmal allein schnuppern darf bevor die rein dürfen. Mein Mann wird seine Ma und Tante holen. Mein Vater? Den rufen wir dann irgendwann später an.
Mehr Besuch möchte ich diesmal nicht, war beim letzten Mal nur voll auf Station dann.
Deswegen weiß auch sonst keiner das wir diesmal woanders entbinden.

Beitrag von sophiamarie 20.12.09 - 19:54 Uhr

Da ich um 23.12Uhr entbunden hab hat sich diese Frage erübrigt gehabt.Auch am nächsten Tag durften am Nachmittag nur Schwiegereltern kurz kommen um zu gucken und dann haben wir die Std wieder zu 3genossen.Die ersten Tage kamen auch nur meine Schwie. vorbei,sie haben die ersten Tage für meinen Mann und mich mitgekocht.Sind dann ne halbe std geblieben und dann sind sie wieder gefahren.Fand ich total schön.Würde ich beim nächsten genauso machen.Die ersten tage gehören meiner kleinen Familie.

Beitrag von sonne_1975 20.12.09 - 19:56 Uhr

Also direkt im Kreissaal ist es für mich ein Unding.

Ich habe mich damals nach der Geburt so gut gefühlt, dass ich 2 Stunden später meinem Mann gesagt habe, er soll seine Eltern gleich einladen. Sie nahmen gleich die Grosseltern mit, blieben 1,5 Stunden und gingen. Somit war Besuch fürs KH erfüllt.
Seine Schwester haben wir nicht erreicht, also kam sie am nächsten Tag.

Sie wussten übrigens nicht Bescheid, als wir ins KH los sind.

Ich würde auch keinem sagen (diesmal müssen wir es, weil sie auf den Grossen aufpassen), wenn man los ist. Wer weiss, wie lange es dauert, sie machen sich nur Sorgen.

Wenn es soweit ist, dann ruft dein Mann alle an und du weisst dann auch, wann du Besuch haben möchtest.

LG Alla ET-8

Beitrag von augustbaby2010 20.12.09 - 20:04 Uhr

NIE wieder Besuch im KH und die ersten Tage zuhause.

Einzelzimmer und für die ersten Monate wünsche ich mir eine Putzfrau!!!!!

Beitrag von hase2101 20.12.09 - 20:18 Uhr

Wir werden es so machen wie beim 1. Kind auch - wenn alles durch ist, wenn wir wissen, wie es Mama und Kind geht, DANN wird die Sippe informiert.

Wenn ich meine Eltern vorher schon informieren würde, dass es jetzt losgeht, ist meine Mutter sicherlich ein nervliches Wrack, bis das Kind da ist... ;-)

Und Besuch definitiv erst auf Station - ob direkt am nächsten Tag mach ich von unserer Verfassung abhängig!

Dir alles Gute, dauert ja sicher nicht mehr lange!! #huepf

Beitrag von silberlocke 20.12.09 - 20:35 Uhr

Hi

also wir haben - kommt ja auch auf die Geburtszeit an und das war bei uns abends gegen 23Uhr, 3Uhr und 5Uhr - immer 2-3 Anrufe getätigt, wenn eine zivilisierte Tageszeit (so gegen 8/9Uhr) erreicht wurde, nachdem die Geburt vorbei war. Meine Mama, Schwiegies und Großtante. Diese haben dann weiter gegeben, daß das Kleine da war und ob alles gut gegangen ist und ob ich Besuch wollte.

Die Eltern meines Mannes haben beim letzten Kind (sie hatten Urlaub zu dieser Zeit) die Großen gehütet.
Daher haben wir sie zu Blasensprung um kurz nach 3Uhr wachgeklingelt... grins

Mir gings total super und mir war immer soooo langweilig, daß ich dann froh war, wenn Besuchszeit war und meine Besucher eintrafen.

Während der Wehen, Kreissaal und die ersten Stunden mit dem Baby,... - ne, da gehören keine Verwandten dazu, außer die Frau wünscht sich, daß zb Mutter, Tante, beste Freundin,... dabei ist.

LG Nita


Beitrag von nirhtakka123 20.12.09 - 20:39 Uhr

Wir haben erst bescheid gesagt, als der kleine Mann da war.

Bei der ersten Geburt weiß man sowieso nicht wie lange es dauert oder ob man sogar nochmal nach Hause muss. Da wollte ich nicht alle verrückt machen.

Der kleine Mann kam Nachts um drei. Mein Mann hat dann morgens alle angerufen, als ich wieder wach war.

Im KKH war nur mein Papa und meine beste Freundin. Ich war auch sehr froh, dass es nicht mehr waren, weil ich echt körpelich am Ende war.

Am ersten Tag z.H. "durften" dann meine Schwiegereltern und meine Schwägerin kommen (die wohnen weiter weg, so dass sie nicht nur für eine Stunde oder so vorbei kommen können).

Für uns war es super so und wenn unser zweiter Krümel kommt, machen wir es wieder so :)

Lg nirhtakka

Beitrag von binci1977 20.12.09 - 20:55 Uhr

Hallo!

Also ich sag schon bescheid und sage den meisten(außer Familie und absolut engen Freunden), sie sollen erst am 2. Tag kommen, damit ich mich ausruhen kann.

Am ersten Tag wie gesagt nur Familie und ein oder 2 Freundinnen(jemand muß mir ja meine obligatorische Cola und Schokolade nach der Entbindung bringen...da hab ich immer riesen Appetit drauf).

Bei Uns im KH kann man ein Foto machen lassen, welches dann auf die Homepage des KH's in die Babygalerie kommt.

Das ist echt klasse für alle, die weiter weg wohnen. bekommen dann bescheid und können Baby anschauen. Man kann da sogar E-Maisl schicken und bekommt diese dann vom KH ausgedruckt.


LG Bianca 20.SSW

Beitrag von fatinitza 20.12.09 - 21:04 Uhr

Hallo!

Bei uns waren die ersten Besucher (meine Eltern und meine Schwiegermama) 5 Stunden nach der GEburt auf der Wochenstation. Das reicht völllig aus. Die können sich ruhig gedulden, es ist eine ganz neue Situation. Du weißt ja auch nicht wie lange es dauert bis ihr vom Kreißsaal verlegt werdet.
Im KKH haben wir nur unsere Familie (Geschwister mit Lebensgefährten) empfangen und meine beste Freundin war da. Das aber auch nur nach vorherigen Anrufen bzw. sms. Ich habe anfangs pro Stillmahlzeit eine dreiviertel Stunde Zeit gebraucht. Das war ein Grund warum sich alle vorher anmelden mussten.

Zu Hause haben wir dann die Klingel abgestellt, eine Bekannte von mir stand an dem Tag als ich aus der Klinik kam vor der Tür - total bekloppt! Ich fand das unmöglich, glücklicherweise war die KLingel aus und sie rief dann erstmal an und kam dann nochmal - und ich war darauf eingestellt. So viele Besucher mag man nicht haben. Es ist noch nichts routiniert, alles neu, man fühlt sich ja nicht gerade wie neugeboren - da sollte man schon wissen wer wann kommen will.

LG Fati mit Carlotta (20.6.2008) und Zappelchen (38.SSW)

Beitrag von melanie237 20.12.09 - 21:28 Uhr

in meiner ersten ss-schaft hat meine mama,meien s-mamaun dmeien geschwister die 12 stunden vor dem kreissaal verbracht.
ich fands super und habe mich dadurch sehr unterstuetzt gefuehlt.

Bei meiner 2.ss-schaft habe ich zwar allen bescheit gesgat, jedochkammeien familie erst auf station,war ja auch mittren in der nacht.

nun werde ich es wieder so handhaben.ich sag jedem bescheit,sobald ich auf den weg ins Kh bin. Zu wissen, das meien familie in gedanken bei mir ist gibt mir sehr viel Kraft.

lg mel