1 Jahr alt, schläft schlecht - Wieder ins Elternschlafzimmer?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nettesding 20.12.09 - 20:33 Uhr

Hallo ihr lieben Muttis :-)

Ich hätte gerne euern Rat und eure Meinung.
Maja schläft seit Wochen nachts schlecht. Sie wird immer zwischen 23:30 und 1:00 wach, weint und schläft nicht wieder ein. Zumindest nicht wieder in Ihrem Bett. #aerger

Sie schläft seit sie 3 Monate alt ist, in Ihrem Zimmer und das war auch eigentlich prima, auch wenn sie noch nie viel vom durchschlafen gehalten hat. #schmoll

Ich habe dann oft bis zu einer Stunde mit Ihr auf dem Schaukelstuhl gesessen bis sie wirklich wieder eingeschlafen ist und habe sie dann wieder ins Bett gelegt, aber irgendwie riecht sie das und ist schneller wach als ich vom Bett weggehen kann. :-p

Letztendlich hol ich sie dann zu mir ins Bett und da schläft sie dann auch weiter. Das ist ja auch eigentlich ganz nett, aber sie ist im Schlaf so aktiv, dass ich selbst nachts oft wach werde...ich will endlich wieder Platz für mich haben und nicht morgens um 4 Ihr den Schnuller auf die Nase gehauen bekommen #heul

Ich habe heute abend einen Versuch gestartet und ihr Bett an das Fußende unseres Bettes gestellt. Ich will das mal ein paar Nächte testen, vielleicht hilft das wenn sie merkt, dass sie nicht alleine ist. Aber irgendwie glaub ich nicht so richtig dran. #gruebel

Habt ihr in der Richtung vielleicht etwas aufbauendes zu berichten?

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Julia :-)

Beitrag von londonaftermidnight 20.12.09 - 20:57 Uhr

hallo,wenn das nicht klappt würde ich versuchen ihr bett direkt neben deins zu stellen,so hab ich das mit meinem großen,allerdings hat er von anfang an erst bei mir im bett und später in seinem bett direkt neben meinem geschlafen.so hat jeder seinen platz und hin und wieder wenn er mal schlecht träumt oder wie jetzt erkältet ist kommt er nachts mal rüber gekrabbelt aber das ist o.k. lg michaela

Beitrag von woelkchen1 20.12.09 - 23:01 Uhr

Hallo Julia, gerad mit einem Jahr brauchen viele Kinder wieder viel Nähe- Trennungsangst! Nehmt sie einfach so dicht wie möglich zu euch!

Beitrag von nettesding 21.12.09 - 11:26 Uhr

Hallo ihr beiden :-)

Danke für eure Antworten. Zu der ersten Nacht kann ich noch nicht viel sagen aber ich werde ihr Bett jetzt einfach mal bei uns lassen. Maja wurde wie immer wach und ich hab sie dann zu mir ins Bett geholt. Irgendwann nachts als ich wach wurde hab ich sie dann wieder in Ihr Bett gelegt und gut war.

Ich hab auch das Gefühl, dass sie mich/uns im Moment mehr braucht bzw. mehr Nähe sucht und das ist auch ok so.

Viele Grüße :-)

Beitrag von michi5020 21.12.09 - 21:45 Uhr

Hallo Julia!

wir haben das selbe Problem! Nora schläft sehr unruhig und wacht nachts auf und will nicht mehr einschlafen!

Sie schläft eigentlich schon in ihrem zimmer! Aber seit 1 Monat ist da wieder der Wurm drin und was soll ich sagen!!! Sie schläft wieder bei uns im Bett und das Problem hat sich fast erledigt

lg

michi