Ein Unglück kommt selten allein.... bin am Ende!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von foxylady81 20.12.09 - 20:49 Uhr

N´Abend.

Meine sonst so geliebte Zeit des Jahres gestalltet sich dieses Jahr als Horror Trip.
Erst wurde bei mir festgestellt, dass ich eine GKS habe und darauf hin wurde auch noch eine Röntgenaufnahme von meinen Eileitern gemacht. Das war Schlag Nummer 2 denn die rechte Seite ist verschlossen.
Nun hat mein Mann sein Spermiogramm ergebnis bekommen: Schlechte Quantität ( 20 mio.) und schlechte Beweglichkeit.Angeblich soll eine Varikozele daran Schuld sein.
Da soll mann dann noch zuversichtlich bleiben?
Ich habe die Hoffnung verloren, dass es auf natürlichem Wege jemals klappen wird.
Seit Februar habe ich nuvaring abgesetzt und davor habe ich yasmin genommen. Seit Mai sind wir nach 10 jähriger Beziehung verheiratet und lassen es drauf ankommen. Klappt aber nicht.
Man kann auch mit niemandem drüber reden weil man NULL Verständnis entgegengebracht bekommt. Du bist zu ungeduldig etc, HAllo?! ich habe GKS und nur jeden 2. ZK die Möglichkeit schwanger zu werden und mein Mann bringt nicht die nötigen Vorausetzungen mit....das sind bittere Fakten.

Mittlerweile habe ich schon gar keine Lust mehr vor die Tür zu gehen, weil mich Schwangere und Babys total deprimieren.( nicht falsch verstehen.Ich gönne es jedem aber es drängt sich jedesmal die Frage auf: Warum wir? Wieso klappt es nicht? Was machen wir falsch?

Naja wollte das nur mal loswerden und vielleicht hat ja jemand von euch was ähliches erlebt und kann mir die Hoffnung zurück schenken.

Euch allen ein fröhliches Fest und guten Rutsch.77LG

foxylady

Beitrag von moisling1 20.12.09 - 20:56 Uhr

#liebdrueck tut mir leid hoffe das es bei euch trotzdem klappt!!

Beitrag von foxylady81 20.12.09 - 20:58 Uhr

Wäre zu schön. Bin auch ein hoffnungsloser Pessimist und rechne schon damit dass wir demnächst in der Kiwu Klinik landen werden...naja... Vielleicht solls auch einfach nicht sein. :-(

Beitrag von engelein1406 20.12.09 - 20:59 Uhr

Ach Süße lass den Kopf nicht hängen.Lass dich mal #liebdrueck
Also ich selber habe sowas noch nie erlebt, aber meiner Tante haben se immer gesagt,dass sie nie Kinder bekommen kann.Sie war sogar in den USA bei Speziallisten,alle haben sie ihr das gesagt.Und dann bei nem Kontrolltermin beim FA kam dann raus,dass sie schon in der 30. SSW war.Nun hat sie schon ihr 2.

Also alles möglich;-)

Lg und trotzdem eine schöne Weihnachtszeit#kerze

Beitrag von foxylady81 20.12.09 - 21:05 Uhr

Danke für die Aufmunterung.:-)

Ja solche Dinge hört man immer wieder...wäre zu schön.
Ich hätte auch enorme Angst vor dieser ganzen Behandlung.Hormone und Krankenhaus, Narkose, Spritzen...mag gar nicht dran denken.

Die auch eine schöne Weihnachtszeit.

lg

foxy

Beitrag von minebiene 20.12.09 - 21:00 Uhr

Liebe foxylady!

Ich weiß ganz genau, wie Du Dich fühlst! Vor zwei Wochen hatte ich auch gerade meine Depri-Phase! Ich habe zwar nicht das Problem, schwanger zu werden. Bei mir ist es eher das Problem schwanger zu sein. Letztes Jahr im Juni hatte ich eine Ausschabung wegen eines Windeies und dieses Jahr im August (kam schwanger aus den Flitterwochen) hatte ich eine ELSS. Dazwischen habe ich aber auch 10 Monate gebraucht bis ich schwanger war.

Aber irgendwie gebe ich nicht die Hoffnung auf und versuche mich nicht darauf zu versteifen. Das ist zwar verdammt schwierig, aber ich bin zweimal nur so schwanger geworden, dass ich nicht meine komplette Gedanken daran verloren habe. Such dir Beschäftigung, freu Dich mit anderen an ihren dicken Bäuchen und den Zwergen.

Ich wünsche Dir dafür gaaaaaanz viel Kraft und natürlich Dir und Deiner Familie ein ganz tolles Weihnachtsfest und drücke ganz fest die Daumen, dass ihr bald Weihnachten zu dritt feiern könnt.

LG minebiene

Beitrag von foxylady81 20.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo minebiene,

Vielen Dank für deine liebe Aufmunterung.
Ich weiss, dass es nicht besser wird wenn ich mich daheim verkrieche und mich meiner Depri hingebe.
Ich schaffe es blos nicht mehr zu hoffen und dann wieder enttäuscht zu werden. Mal sehen was nach der op bei meinem Mann rauskommt.Hirn abschalten müsste man noch können.

Ich wünsche dir auch ein ganz besinnliches Weihnachtsfest und hoffe dass 2010 für euch den gewünschten Erfolg bringen wird.

LG

foxy

Beitrag von siem 20.12.09 - 21:34 Uhr

hallo

ja, das sind keine schönen ergebnisse, aber keine ergebnisse und es klappt nie sind auch nicht wirklich schön, oder? so habt ihr wenigstens die chance zu überlegen, ob ihr dem ganzen so eine chance gebt, oder doch künstlich. und hast du den doc mal gefragt, ob sich der el durchhgängig machen läßt? und gegen die gks kann er dir auch was geben.
wir hatten damals 3 jahre versucht schwanger zu werden. erst völlig locker und ohne hintergrundwissen. dann mit tempimessen, persona, clomi, el-dürchlässigkeitsprüfung und co. mit gerade 25 sind wir in der kiwu-praxis gelandet, da es ohne ivf nicht klappte.
beim ersten versuch wurde ich schwanger und es endete in einer fg, drei monate später bekam ich die eingefrorenen eizellen wieder und das würde unsere erste tochter (fast 4). 12 monate nach et wurde ich geplant aber unerwartet schwanger.spontan im ersten übungszyklus. :-)

tja, jetzt hoffen wir seit 6 monaten, dass es nochmal so klappt. gehe auch davon aus, dass ich spontan wieder schwanger werden kann. die frage ist nur wann. bei 4 von 6 üz`s haben wir aus beruflichen gründen den es verpaßt.

also laß den kopf nicht hängen. irgendeinen weg wird es schon geben.
und wie heißt es immer: besondere kinder brauchen besonders viel zeit!

liebe grüße siem

Beitrag von drusilia 20.12.09 - 22:50 Uhr

Ich weiß, es wird dich nicht trösten, aber ich hab auch eine GKS, das Spermiogramm meines Mannes war total bescheiden. Aber ich hab hier trotzdem 2 kleine Bienchen rumflitzen. Nicht aufgeben. Als der Große geboren war bekam ich sogar die Diagnose Unfruchtbar und mein FA sagte mir ich könne nur noch mit künstlicher Befruchtung schwanger werden. Aber unsere Kurze ist trotzdem da, ohne Hilfsmitel (bis auf Orthomol fertil und Preseed Gleitgel).


Nicht aufgeben.

Beitrag von wintersun 21.12.09 - 03:24 Uhr

es tut mir leid das zu hoeren, und ich weiss nicht ob dich meine kleine story aufmuntert, wahrscheinlich nicht wirklich, aber vllt. macht es dir ja ein bischen hoffnung.
meine ma hatte einen eileiter rausgenommen bekommen und der andere war auch nur tlws durchgaengig.
sie hat 2 gesunde kinder auf die welt gebracht.

ich weiss das hilft dir jetzt nicht viel, besonders nicht vor weihnachten, aber manchmal werden unsere wuensche um diese zeit wahr.
ich wuensch dir nur das beste und gib die hofnung nicht auf.