wie verhütet ihr nach der geburt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babybubu1986 20.12.09 - 21:38 Uhr

ich hatte am freitag meinen FA termin und wollt mich bissel über verhütung erkundigen..hatte zwar eine fast klare vorstellung was ich nach der geburt haben will aber mein arzt meinte das es evt nichts für mich sei..wollte mir die kupfer spirale legen lassen und mein doc riet mir zur der mirena hormonspirale.. hat das jemand von euch? nimmt man dadurch zu? mein FA sagte mir der östrogenspiegel sei bei mirena nicht so hoch deshalb nimmt man nur 0,5kg in einem jahr oder so zu wenn überhaupt.. ich wollt eigentlich nichts hormonelles haben aber nachdem ich von der kupferspirale alles gehört habe war ich auch erschrocken.. da soll man im nachhinein ein schlechts blutbild bekommen weil man eben halt die periode verstärkt bekommt. ich möchte aufjedenfall kein risiko eingehn weil wir mit dem 2nachwuchs mindestens 6jahre warten wollen. möchte deshalb was problemloses und unkompliziertes haben. bin mal auf eure antworten gespannt.

Beitrag von kampfkugel 20.12.09 - 21:46 Uhr

Wir verhüten mit Kondomen, solang ich stille und danach bin ich mir noch nicht so sicher. Bin auch kein Hormon-Fan!
Die Hormonspirale ist sehr niedrig dosiert und macht in der Regel weniger Nebenwirkungen wie versch. Pillen. Vorallem hast du die Hormonspirale 5 Jahre. Wie du es verträgst, kann dir leider keiner vorher sagen. Vielleicht wäre diese Hormonstäbchen was? (wird in den Arm eingesetzt)
Bei der Kupferspirale ist es ja auch so, dass in der Gebärmutter ständig ein "Entzündungsprozess" abläuft, der das Schwanger-Werden verhindert. Das hat mich so abgeschreckt. Ja und dieses vermehrte bluten und unregelmäßige Zyklen.
Ich würd gern mit Persona oder Temperaturmethode verhüten. Ist halt leider so unsicher.
LG

Beitrag von goldengirl2009 20.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo Kampfkugel,

die Temperaturmethode ist wenn sie nach den Regeln der NFP angewendt wird so sicher wie die Pille.

Googel mal nach NFP

Gruß

Beitrag von mama-042009 20.12.09 - 21:50 Uhr

nuvaring....kann ich nur emfehlen.....ist zwar teuer....meiner meinung nach sicherer wie die pille(musst nicht dran denken jeden morgen.....wirkt auch bei antibiotika..durchfall...usw,)

Beitrag von lienschi 20.12.09 - 21:51 Uhr

huhu,

ich habe mich für die 3-Monats-Spritze entschieden.

Da ich das Implanon (Hormonstäbchen im Arm) schon gut vertragen habe, und das ja auch nur das Gelbkörperhormon beinhaltet, war das für mich die beste Lösung... das mach ich jetzt 2 Jahre lang und dann wird am 2.Knirps gebastelt. ;-)

lg, Caro

Beitrag von oldtimer181083 20.12.09 - 21:55 Uhr

Wir verhüten mit Kondomen,weil wir in nem Jahr wieder anfangen wollen für ein geschwisterchen,und dann muss ich mir nicht unnötig Hormone beiführen.
Vllt. überlegst du mal über die 3 Monatspritze nach oder Novuring...



Lg Mel

Beitrag von carrie1980 20.12.09 - 22:37 Uhr

Egal für was ihr euch entscheidet...kümmert euch frühzeitig darum *g*...kann ich nur empfehlen #rofl

LG Carrie mit Smilla (April/2005) - Julius (Januar/2009) und einem frechen Ei #ei 23.SSW ;-)

Beitrag von escada87 20.12.09 - 22:44 Uhr

seit Nikos Geburt (Jänner 2009) praktizieren wir NFP - Natürliche Familienplanung ich finds super.....

wir haben vor in ein paar Monaten noch einmal schwanger zu werden, daher wollte ich auch nichts anderes


nach der Geburt des geplanten 2. Kindes werde ich mich erkundigen wie es mit einer Kupferspirale aussieht;-)