ich muss auch mal jammern - typisches SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxkleine-hexexx 20.12.09 - 21:43 Uhr

Guten abend Kugelbäuche.

Ich muss auch mal jammern#schmoll

So langsam weiß ich, was hier diejenigen meinten, wenn sie schreiben: "ich mag nicht mehr, ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr, " oder oder oder

Und warum weiß ich es ?
WEIL ICH SELBER AN SO EINEM PUNKT BIN!
Es wird alles schwer#schmoll
egal was es ist:
-in den ersten stock zu unserer wohnung schaffe ich es nicht mehr ohne pause
-wenn ich irgendwo aufstehen soll ist es sau anstrengend (wenn ich nur ans aufstehen denke wird mir schon anders)
-wenn ich im bett liege, muss ich 100 mal aufstehen bevor ich schlafen kann, um aufs klo zu gehen
- wenn ich dann mal schlafe, dann muss ich minimum einmal die nacht trotzdem raus um wieder auf klo zu gehen
-immer wenn ich dann wieder ins Bett gehe, bin ich aus der puste #zitter (mein Herz schlägt bis zum Hals) UND DAS VOM AUF TOILETTE GEHEN #schock
- außerdem ist der Kleine wurm dann immer wach, und tritt ganz dolle...sodass ich nicht mehr schlafen kann
- und wenn ich dann fast schlafen kann, bekomme ich hunger.
- wenn ich kein Hunger habe, dann bekomme ich durst#schock und das UNBANDIG :-(
- zu allem überfluss , bekomme ich auch noch wassereinlagerungen... und darf morgen zur Apoteke um mir Stützstrümpfe abmessen zu lassen #zitter
-als letztes ich habe auch noch einen Nierenstau, der es mir schwer macht zu liegen (vorallem auf dem Rücken)

Zu dem Nierenstau meint mein Frauenarzt: "da kann man nichts machen- außer entbinden!" #schock

und ich bin doch "erst " in der 24ten woche....#zitter

wo soll das nur enden???


Danke fürs zuhören /lesen

#herzlich

Beitrag von juliex01 20.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo kleine Hexe.mir gehts auch so.
Ich habs auch schon sehr schwierig,vorallem mit dem Treppen steigen ist es ganz schlimm.
Oder aus dem Bett kommen,da stört schon etwas.
Und mit dem Pullern und Hunger und durst,lach da gehts mir genauso....Alles das selbe wie du.
Naja es wird noch schlimmer sag ich dir.Zu all dem hab ich ja noch meinen kleinen 11 Monate Mann,der mcih auch auf TRab hält.Naja wir schaffen das =)
WEnn du entbunden hast,wirst du es vermissen schwanger zu sein.glaube mir ;)
Genieß noch die Zeit egal wie schwer es noch wird =)

Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend gewünscht =)

Beitrag von melanie237 20.12.09 - 22:07 Uhr

ich kann dich gut verstehen.
Ich bin zwar erst in der 14.ssw aber komme staendig aus der Puste, bei den kleinsten dingen.
Beimnaechsten Termin hat mein fa mir dann gesagt, dasmeien eisenwerte niedrig sind und seit ich eisen nehme,ist es ein bisslbesser mit meiner Ausdauer geworden.

lgmel

Beitrag von uckaya 20.12.09 - 22:09 Uhr

#liebdrueck

Wie war dass, damit wollen uns die Süßen auf die schlaflosen Phasen nach der Geburt vorbereiten.

Also entweder "arbeitet" dein Bauchzwerg vor und schläft dann ab Geburt 12 Std. durch und du bekommst ein besonders hartnäckiges Exemplar.

Wünsch dir das erste :-)

LG und frohe Weihnachten

Andrea

Beitrag von rosinen 21.12.09 - 08:48 Uhr

GUten Morgen,

also ich kann das ehrlich gesagt nicht so verstehen, also sagen wir mal so ich verurteile keinen deswegen.

Aber mal ganz ehrlich was sollen wir sagen die schon deutlich weiter sind ( also ich 33 SSW )

Ich persönlich verstehe das ewige gejammere ( soll nicht bös gemeint sein ) nicht.

Gut man schläft nicht mehr durch weil man oft Pipi muß der kleine Boxt usw. Ja und der Bacu wird größer , das heißt es wird alles langsam beschwerlicher ( aber eigentlich noch nicht in der 24 SSW , also bei mir nicht ) mein BU ist jetzt auch bei 114 cm und das Bücke ist irgendwie kompleziert, aber mei.................... das weis man doch vorher oder ??????

Ich muß dazu sagen, dass wir eine RIsiko-SS haben und wir vorher viel Mist und trauriges erlebt haben. ALso von daher kann ich sagen, ich leibe alles was dazu gehört , solange es meinen kleinen Muck gut geht.

Natürlich gibt es mal nen Tag wo ich sag , "Mensch bin ich froh wenn du bald kommst " aber das habe ich erst seit der 31 SSW.

Also Mädels seht es mal so , es ist kein Dauerzustand und für unsere kleienn Mucken macht man das doch 40ig Wochen gerne ( davon sind meist eh nur die letzten 10 Wochen anstrengend )

lg Rosi

Beitrag von uckaya 21.12.09 - 19:53 Uhr

Hallo Rosi,

also ich glaube, da ist jeder anders. Denn ich könnte jetzt sagen, dass ich in der 33 Woche auch nicht jammern musst. Ich hatte ehrlich gesagt keine größeren Beschwerden. Meinen Bauch hat niemand wirklich gesehen. Bücken war kein Problem und ich habe noch bis zum Ende auf dem Bauch geschlafen.
Ich kann aber jede verstehen, die einfach mal jammern will und hier doch eigentlich einen Platz finden sollte, wo sie wenigstens virtuell mal ein wenig in den Arm genommen wird, oder?

LG Andrea