schambein zu eng ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von datbunny 20.12.09 - 21:49 Uhr

hallo
zusammen mich beschäftigt seit ich im KH war das mein schambein zu eng iss ...und ich warscheinlich nicht spontan gebären kann sondern es dann nach wehen doch zum ks kommt , wie bei meinem ersten sohn :-( Ist hier noch jemand dem das schambein zu eng iss und der kopf des kindes nicht rein rutschen kann . Habe auch mit meiner verwandschaft geredet und die sagten alle sie würden KS vor ziehen , bevor ich wehen habe und bekomme doch KS , waswürdet ihr tun an meiner stelle ?????????


lg datbunny mit babyboy inside 40SSW

Beitrag von sunflow82 20.12.09 - 21:51 Uhr

Wehen abwarten und dann sehen was die Ärzte sagen. Wehen deswegen abwarten, denn dann ist das Baby fertig und die Anpassung gelingt meist besser.

Beitrag von dragonmother 20.12.09 - 21:51 Uhr

Mein Becken ist zu eng. Da passt kein Kind durch.

Ich bekomm einen KS weil das Risiko das mein Baby stecken bleibt viel zu groß ist.

Aber ganz ehrlich...du bist so weit. Ich würd den KS erst machen lassen wenn du wehen hast. Das tut den Kleinen gut weil sie auf die Geburt vorbereitet sind.

LG

Beitrag von nana13 20.12.09 - 21:55 Uhr

Hi,


Das ist ja wirklich sehr schade für dich.
warscheinlich würde ich warten bis ich wehen bekomme und wen es wirklich nicht geht, dan ks.
oder wen es klar ist das es nicht geht erst wen die wehen beginnen ks.

ich meine gelesen zuhaben das die wehen für ein kind sehr gut ist, es erleichter den start ins leben, da bei wehen irgendwelche hormone ausgesendet werden die für die atmung beim baby gut sind.

auch nur weil dan das kind entscheidet wan es bereit für unsere welt ist. und nicht ich oder irgend welech ärzte mit ihrem op plan.

anderseit kan man mit geplantem ks besser vorbereiten, gerade da du noch ein kind hast.

glg nana

Beitrag von datbunny 20.12.09 - 22:01 Uhr

Danke für eure antworten , genau das iss meine angst das auch der kleine stecken bleibt wie der große damals auch :-(
Wenn ich es nicht wüßte das es so passieren kann muß würde ich mir auch keine gedanken machen aber der arzt hatte mich mit dem satz am Freitag heim geschickt , sie können spontan versuchen aber rechnen sie mit einem KS da er nicht den kopf tasten konnte und der mm weil es zu eng iss :-(

Werde mal morgen mit meinem Fa reden soll da nochmal hin wegen dem KH bericht da steht auch alles drin und dann bin ich mal gespannt was er mir rät.....

lg datbunny

Beitrag von miss.mob 20.12.09 - 22:15 Uhr

Wie wurde das denn festgestellt?

Bei meiner Mum war das damals auch so und ich hatte bei meinem Sohn auch 30 Stunden wehen, aber es ging nichts voran, was dann im Not-KS endete. Ich werd den FA auch mal drauf ansprechen.

LG miss

Beitrag von datbunny 20.12.09 - 22:19 Uhr

hi

der FA im krankenhaus wollte den MM untersuchen und wie er mit den finger rein ging meinte er ohh des iss aber eng ... und der kopf vom baby konnte er auch nicht spüren :-( obwohl der schon im becken liegen sollte da mein bauch sehr tief unten iss....


lg datbunny mit babyboy inside 40SSW

Beitrag von qrupa 21.12.09 - 08:37 Uhr

Hallo

laß dich da bloß nicht kirre machen. Mir wollte man bei ET+7 erzählen ich könnte auf keinen fall spontan mein Baby bekommen weil alles viel zu eng wäre und der Kopf noch nicht im Becken.
Bei ET+15 hatte ich dann einen Blasensprung und keine 10 Minuten später saß der Kopf fest im Becken.

Sowohl dein becken dehnt sich bei der geburt aus und der Kopf deines Babys wird kleiner. Ob ein Kind passt oder nicht, zeigt sich immer erst unter der Geburt.

mir wollte man deswegen auch einen KS andrehen, den ich aber abgelehnt habe.

Ich würde es immer erst spontan probieren. Und wenn der Mumu ganz auf ist, die Blase gesprungen und dann das Baby immernoch nicht runter rutscht, kann man immernoch über einen KS nachdenken. Dan hat das baby seinen Geburtstermin wenigstens selbst bestimmt hat ein paar Stunden Wehen bekommen, die nicht nur einfach sinnlose Schmerzen sind, sondern dem Baby gut tun und auch für deinen Körper einen Sinn haben.

LG
qrupa