Baby fast 7 Monate - Wieviele Mahlzeiten am Tag?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sommerrain 20.12.09 - 21:49 Uhr

Hallo,

irgendwie bekomme ich das mit den Mahlzeiten nicht so ganz auf die Reihe.

Mittlerweile gebe ich Beikost und seitdem haben wir irgendwie einen chaotischen Essenszeitplan.

Dieser sieht wie folgt aus.

Zwischen 6:00 und 7:00 1er Milch ca. 200 ml.
Zwischen 9:00 und 10:00 1er Milch ca 150 ml
ca 13:00 Halbes Gläschen Gemüse Fleisch, mehr mag er nicht. Obst zum Nachtisch mag er nicht und dann trinkt er nochmals so ca. 120 ml 1er Milch nach.
Um 16:00 Uhr dann Milchbrei ( Pre mit Reiflocken ) aber davon isst er nur so ca 100 ml.
18:00 Uhr letzte Flasche 1er 230 ml
Er schläft mittlerweile durch und trinkt nachts nichts mehr.

Irgendwie habe ich das Gefühl, ich habe eine Mahlzeit zuviel, aber welche? Abends mag er den Milchbrei nicht vom Löffel weil er zu müde ist. Das gibt dann nur Gebrüll. Die Vormittagsflasche kann ich aber auch nicht viel später geben, da wir dann oft außer Haus sind beim Einkaufen, Krabbelgruppe, Krankengymnastik usw.
Manchmal habe ich ds Gefühl, das er Mittags noch nicht wirklich Hunger hat, aber er ist müde und ich lege Ihn dann meißtens so gegen 13:30 / 14:00 schlafen.
Ich dachte schon, vielleicht sollte ich den Nachmittagsbrei weglassen, aber dann würden wir ja nur auf 4 Mahlzeiten kommen und ich weiß nicht wann ich sonst den Milchbrei geben soll.
Mit GOB haben wir noch garnicht begonnen, weil er kein Obst mag.
Irgendwie war es einfacher, als er nur seine Milch bekommen hat. Die hat er meißtens im 3 Stunden Rhytmus getrunken. Wir haben aber dann als er 6 Monate war auf die 1er umgestellt, weil er sich bei der Pre auch nochmals gegen 22 Uhr zum trinken gemeldet hat und morgens schon um 5 Uhr.
Mit der 1er klappt es jetzt besser.

Wie und wieviel essen Eure so am Tag?

LG Rhea mit Adrian fast 7 Monate

Beitrag von marlon04 20.12.09 - 21:56 Uhr

nen rytmus haben iwr bei colin (7monate) noch nicht...

er trinkt nachts min eine flasche 1er 200ml dann je nach dem wie früh die war gibts zwischen 6 und 8 noch eine flasche 1er 200ml dann gegen 12 ein gläschen(selbstgekocht) und oft noch ein paar löffel obst hinterher.
nachmittags gibts gob oder zwieback mit obst ganze portion und abends 18uhr noch ne flasche 230ml 1er.


wenn vormittags noch zuviel zeit bis zum mittag ist gibts auch schon mal nen fruchtbecher oder ne halbe banane

also haben wir auch meist 6 mahlzeiten....

Beitrag von perserkater 20.12.09 - 22:22 Uhr

Hallo

Bei uns sieht es wie folgt aus:

6.30 Uhr stillen
9.00 Uhr stillen
12.00 Fingerfood vom Familientisch und stillen
15.00 stillen
17.00 stillen
18.00 Fingerfood vom Familientisch
19.00 Einschlafstillen

In der Nacht so 3-4 mal stillen.

Ich muss dazu sagen, dass meine Tochter Miniportionen an Fingerfood isst. Zu 99% nimmt sie Muttermilch zu sich, also vom richtigen essen noch etwas entfernt.;-)

LG

Beitrag von unsicher8981 21.12.09 - 13:46 Uhr

bei uns sieht es ähnlich aus. Ich muss jetzt aber leider langsam auf Flasche umstellen, da ich ab Mitte Januar wieder arbeite. Das fällt mir sehr schwer...

Beitrag von perserkater 21.12.09 - 14:27 Uhr

Du kannst trotzdem abends, nachts und morgens stillen. Das klappt bei vielen Frauen noch ganz lange trotz der Flasche.

Beitrag von jumarie1982 20.12.09 - 22:31 Uhr

Siehe Antwot von perserkater!

:-p

LG
Jumarie (& Frosch Alex - 7 Monate alt)

Beitrag von dentatus77 20.12.09 - 22:45 Uhr

Hallo!
Wieso machst du dir Gedanken? Fünf Mahlzeiten sind doch normal.
Stina ist 6,5 mon. und bekommt die Mahlzeiten fast wie dein Kleiner.
Morgens stillen
vormittags stillen
Mittags Gemüse-Fleisch-Brei (allerdings putzt sie das Gläschen problemlos und isst manchmal noch ein bißchen Obst)
nachmittags stillen
abends Milchbrei
Und seit Stina abends den Milchbrei bekommt, braucht sie nachts auch nichts mehr, vorher hatte ich sie gegen 23:00 nochmal gestillt. Allerdings kann es vorkommen, dass ich schon frühs um 5:00 stillen muss, aber das paßt mir auch ganz gut, dann kann ich um 6:00 aufstehen und muss mich nicht hetzen, muss nämlich um 8:00 an der Arbeit sein.
Liebe Grüße!

Beitrag von kathrincat 21.12.09 - 10:30 Uhr

er bekommt was zu essen wann er will. meine hatte in dem alter ca. 5 mal brei, milch aus der flasche war da nciht mehr.