wie feiert ihr weihnachten?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von hasieklein 20.12.09 - 22:31 Uhr

hallo,

vielleicht schon oft gefragt aber dennoch möchte mal wieder weihnachtsmaus spielen!

;-)

wie feiert ihr weihnachten?
kommt das christkind oder der weihnachtsmann, wo die geschenke bringen oder wissen eure schon, daß ihr es eigentlich seid?
wann und wer schmückt den baum?
was ist eure menütradition?
wer kommt immer heilig abend, am 1. und 2. zu besuch?
geht ihr in die kirche?
wie lenkt ihr eure kinder vor der beschehrung ab?


a) bei uns bringt die geschenke der weihnachtsmann
b) den baum schmücke ich, normal erst am 24. diesmal werd ichs am 23.abends machen wenn die kinder schlafen!
c) mittags: ente und abends kartoffelsalat mit wiener
d) die pute gibt es dann am 2. wenn der patenonkel der kinder zu besuch kommt
e) in die kirche gehen wir nicht, da wir hier nur eine katholische haben und ich evangelisch bin
f) vormittags geh ich mit ihnen ins dorf restl besorgungen machen und dann wird hoffentlich ein mittagsschläfchen gemacht aus dem ich mich kurz zuvor stehle ;-)

liebe grüße
hasieklein

die noch weiter muß

Beitrag von irish.cream 20.12.09 - 23:30 Uhr

Hallo Süße :-D

bei uns spielt sich Weihnachten wie folgt ab:

Am 23. Dez, sobald Brian im Bett ist, stelle ich den Baum auf und schmücke fleißig - die Lichterkette wird aber erst am 24. angemacht und die Spitze darf Brian dann aufsetzen #verliebt wenn er es schafft ;-)

Am Heilig Abend gehen wir zu meinen Eltern - dort gibt es traditionell Raclette und ALLE sind eingeladen, d.h. egal ob Verwandte, Bekannte, Freunde, Nachbarn... wer dabei sein möchte, ist herzlich willkommen und für gewöhnlich sind wir auch sehr viele ;-) Es wird lecker geschlemmt und geplaudert, der Abend wird gemütlich verbracht bis tief in die Nacht! Vor 2 Uhr sind wir eigentlich nicht zu Hause #schein

Am 25. Dez morgens findet Brian dann seine Weihnachtsgeschenke unterm Baum, die hat der Weihnachtsmann in der Nacht dort hingelegt :-p
Es wird fleißig ausgepackt und gespielt und bestaunt...
Gegen Nachmittag ziehen wir dann wieder zu meinen Eltern zum Festessen - Braten, Knödel, Rotkohl/Rosenkohl... was halt meine Mum macht ;-)

Am 26. Dez kommen unsere besten Freunde zu uns (2 Erw + 3 Kinder) und wir kochen gemeinsam, was die beiden Kühlschränke an Resten hergibt - bekanntlich immer ein Riesenspaß!
Und die Kiddies können sich gegenseitig ihren neuen Erungenschaften vorführen - natürlich dürfen die Kiddies auch noch die Geschenke auspacken, die der Weihnachtsmann *versehentlich* hier her gebracht hat :-p
naja.. 2 Kinder wissen schon, wo die Geschenke her kommen - aber trotzdem kann man den Schein ja wahren :-D


So macht Weihnachten jedes Jahr aufs neue Spaß und ich will an dieser Tradition nix ändern - wir sind zwar anderes - aber so gefällt es UNS #verliebt


Liebe Grüße und ein Frohes Fest #liebdrueck
Tanja mit Brian

Beitrag von sixe 20.12.09 - 23:37 Uhr

hallo,

a) zu uns kommt das christkind.
b) den christbaum schmücke ich am 23. dezember. wenn unsere tochter größer ist, möchte ich es mit ihr gemeinsam machen.
c) wir haben (noch) kein traditionelles essen. heuer gibt es bei uns eine knoblauchcremesuppe, lasagne (vegetarisch und mit fleisch) und ein dessert (wahrscheinlich mousse au chocolat).
d) am 24. gehen wir zu meinen eltern und meinen schwestern frühstücken, zu mittag gehen wir mit meinen schwiegereltern, meinem schwager und ein paar befreundeten familien essen und am abend koche ich zuhause. wir werden also dann ganzen tag nichts anderes machen als essen :-p am 25. feiern wir mit der familie meines freundes und am 26. mit meiner familie.
e) in die kirche werden wir nicht gehen.
f) wir werden die geschenke am 23. in der nacht unter den baum legen. da wir denn halben tag unterwegs sind, sieht unsere maus sie eh erst, wenn wir am nachmittag nach hause kommen.

lg, simone

Beitrag von mvtue 21.12.09 - 09:10 Uhr

hallo hasiklein!

also zu deinen fragen:

bei uns kommt der weihnachtsmann, allerdings war es schon bei mir so, dass zwar das christkind kam, aber es war trotzdem klar, wer die geschenke gekauft hat, wir haben uns auch immer bei den schenkenden bedankt, obwohl wir ans christkind geglaubt haben. so ist das bei meinen kindern auch (beim großen zumindest).

den baum werde ich heuer wie letztes jahr am mittwoch abend schmücken, wenn der große im bett ist. wir stellen den schmuck bereit, schließen die balkontür auf, damit die engelchen rein können und dann gehts ab ins bett. in der früh waren die engelchen dann da:-)

menütradition gibts nicht;-) ich hab mich heuer für raclette entschieden, meinem mann ist das egal. wobei wir jedes jahr abwechseln werden, ein jahr würstchen, ein jahr raclette.

an heilig abend kommt zum abendessen meine schwiegermutter, mein schwiegervater ist letztes jahr plötzlich gestorben. auch wenn ich neidisch auf alle bin, die heilig abend niemanden zu besuch haben, ich kann sie nicht allein in ihrer wohnung sitzen lassen.

am 1.FT gibts bei ihr dann gans zum mittag, abends gibts dann die überreste davon.

am 2.FT gibts dann bei meinen eltern rouladen, mittags sucht sich jeder was, wenn er hunger hat.

in die kirche....naja, meine kinder sind nicht getauft, weil wir eigentlich nie in die kirche gehen, obwohl ich strengkatholisch aufgewachsen bin, aber die weihnachtsgeschichte ist schon wichtig für mich, es gibt auch eine krippe bei uns. ich will, dass meine kinder schon den ursprung von weihnachten kennen und den auch als grund für das weihnachtsfest kennen, anderer seits will ich nicht zu denen gehören, die nur heilig abend in die kirche gehen.
also eigentlich nein, wir gehen nicht in die kirche.

wie wir sie ablenken?

nachmittag gegen 3 uhr packen wir die kinder warm ein, mein mann geht schon mal runter mit den beiden (zumindest mit dem großen, der kleine ist ja erst 3 monate) und ich "muss noch schnell auf klo", dann lege ich alle geschenke unter den baum, stelle unsere glocke auf die kommode im flur und mache die lichterkette an.

dann gehn wir so ne stunde spazieren, da heuer schnee liegt, mit schlitten.

wenn wir heimkommen, ziehen wir uns aus (wohnzimmertür ist zu) und ich schnappe mir heimlich die glocke und bimmel. dann war der weihnachtsmann da und wir dürfen ins wohnzimmer.
dann ist bescherung.

mein mann und ich bescheren uns dann, wenn tim spielt...






wenn du gerne in die kirche gehen möchtest, darfst du doch auch in die katholische gehen...ist hier nie ein problem, mein mann ist aus der evangelischen kirche ausgetreten, ich aus der katholischen (aus persönlichen gründen) und der neue pfarrer hier hat kein problem, wenn ich doch mal komme....bekomme auch kommunion...

aber wie du siehst ist unser heilig abend euerem sehr ähnlich!


glg
mvtue

Beitrag von anyca 21.12.09 - 09:36 Uhr

a)Wir schenken uns gegenseitig etwas, weil wir uns freuen, daß das Jesuskind geboren ist. Meine Tochter (3,5) hat ja schließlich im Kindergarten auch schon ein Geschenk für uns gebastelt und es in ihrem Schrank versteckt, wo wir nun bis Weihnachten nicht reingucken dürfen.

b) Den Baum schmücke ich mit meiner Tochter.

c) Beim Essen lasse ich mich überraschen, wir sind am 24. bei den Schwiegies. Am 25. gibt es bei meinen Eltern Fondue.

d)Am 26. laden wir alle Großeltern zu uns ein.

e)Ja, wir gehen in die Kirche, und ich würde das auch unabhängig von der Konfession tun. Meine Schwiegermutter ist Baptistin und geht normalerweise dort hin, kommt aber am 24. mit in den Kindergottesdienst in der nächstgelegenen evangelischen Kirche.

Beitrag von manoli71 21.12.09 - 10:08 Uhr

Guten Morgen!

Bei uns kommt das Christkind, der Weihnachtsmann ist der Helfer fürs Christkind. Und Philipp, 4 Jahre, glaubt natürlich noch ans Christkind, und das ist sooo schön.

Den Baum schmücken wir, wenn wir Zeit haben. Ich denke mal Mittwoch irgendwann.

Heiligabend gehen wir immer runter zu meinen Eltern. Früher, bevor Philipp da war, gab es immer Fondue. Mit Philipp und dem heißen Fett ist mir das zu heikel. Des wegen gibt es irgendwas mit Schweinelendchen. Was genau, weiß ich aber noch nicht.

Heiligabend läuft bei uns so ab: Morgens wird noch das erledigt, was zu erledigen ist. Ab 14 Uhr spielt hier im Dorf die Blasmusik Weihnachtslieder. Dort gibt es Glühwein, heißen Kakao und Weihnachtsplätzchen. Dort treffen sich ganz viele aus dem Dorf und es ist immer super nett. Anschließend gehe ich evtl. mit Philipp in die Kindermesse. Danach ruhen wir uns noch etwas aus und so gegen 18.00 Uhr gehen wir runter zu meinen Eltern. Da wird dann erst gegessen und danach ist Bescherung. So gegen 21 Uhr kommt dann meine Tante, mein Onkel mit meinem Cousin (gleichzeitig Patenonkel von Philipp) und meine Cousine rüber. Und dann wir gespielt, gequatscht und gelacht. Und irgendwann fallen wir alle totmüde ins Bett.

Am ersten Weihnachtstag gehen wir nachmittags zu meiner Freundin und meinem Patenkind zum Kaffee trinken. Und sonst liegt nichts an. Es wird auch nichts besonderes gegessen.

Am zweiten Weihnachtstag kommt Philipps Patentante mit Mann und Kind zum Frühstücken zu uns. Abends gehen wir wahrscheinlich wieder zu meinen Eltern essen.

Und den Sonntag danach sind wir zum späten Nachmittag hin bei meinem anderen Patenkind eingeladen.

Wir versuchen immer genug Zeit zwischen unseren einzelnen Besuchen zu haben, damit Philipp auch in Ruhe mit seinem neuen Spielzeug spielen kann. Und ich finde es total schrecklich, wenn man Weihnachten von einem zu anderen Termin hetzen muss. So ist alles schön aufgeteilt, und alle haben sich gesehen.

LG Tina

Beitrag von kyrilla 21.12.09 - 13:00 Uhr

a) es kommt das Christkind, meine Kinder glauben auch noch daran
b) wir schmücken den Baum am 24. alle gemeinsam, das Licht macht aber erst das Christkind an
c) Heilig Abend gibt es etwas schnelles, Spaghetti mit Räucherlachs, am ersten Feiertag Gans, am zweiten Feiertag Braten
d) Heilig Abend sind wir unter uns, am 25. kommen die Schwiegereltern, am 26. meine Eltern
e) wir gehen in die Kinderchristmette (gehen aber sonst auch zur Messe)
f) Vielleicht machen wir noch ein Lebkuchenhaus, schmücken den Baum, gehen spazieren, lesen und singen

LG
Kyrilla