Bin am boden zerstört!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von justine21 21.12.09 - 01:29 Uhr

Hallo ihr Lieben....

Ich habe ein sehr großes Problem. Ich weiß nicht mehr weiter!
Ich habe frisch im Oktober geiratet. Habe einen Sohn Wesley, den ich mit in die Ehe gebracht habe. Und haben 1 gemeinsames Mädchen.
Wesley wird ende Februar 2 Jahre alt.
Ich fange mal so an....

Ich war vor paar wochen morgens beim Arzt, da ich starke rückenschmerzen hatte und ließ Wesley bei seinem Stiefvater zuhause. Als ich dann fertig war beim Arzt ging ich noch in die Stadt noch meine Schuhe bei der Reperatur abzugeben. In der zwischenzeit ging ich zum Bäcker und bestellte mir einen Brötchen und ein Kakao und setze mich dorthin. Ich rief dann meinen Mann an um ihn bescheid zu geben das ich bald fertig bin di eStiefel noch abholen muss und dann nachhause komme. Aber er ging sehr spät ans Telefon und als er dran ging war er sehr unfreundlich mit einer unangenehmen Stimmt :" WAS GIBTS? Konnte nicht verstehen wieso er so drauf war und ich sagte einfach "ist schon gut und legte auf.
Als ich dann alles erledigt hatte fuhr ich nachhause. Meine Hausschlüssel hatte ich zuhause vergessen, also musste ich klingeln. Die Tür machte er erst so in 2-3 min erst auf. Hmm war verwundert. Er sagte er war grad im auf klo .
Ok dachte ich mir kann passieren.
Wesley sah mich und freute sich und sagte ganz normal HAaaallllloooo Maaammmaaa.
Bevor ich sah das er eine verdammt rote Wange hat weil ich es nicht sofort gesehen habe sagte mir mein Mann das Wesley im Kinderzimmer auf den Teppich der in der Mitte liegt gestürzt sein. Er hätte es nicht gesehen weil er die kleine am füttern war. Er habenur nen Rabums gehört.
Ich war total außer mir. Mir gingen tausend sachen durch den Kopf.
Anschliessend packte ich ihn mir und fuhr in die Kinderklinik.
Die sagten mir das es nicht nach einem sturz aussehe und schickten mich zum Kinderarzt.
Als ichd ann ein Tag später beim Kinderarzt war, fragte mich der Kinderarzt ob er geschlagen worden sei!??
Ich sagte sofort das ich mir das nicht vorstellen könnte das mein Mann sowas macht. Er sagte das es nicht nach einem Sturz aussieht, weil die andere wange auch macken hatte.
Ich war so gelähmt vor schock das ich da fast umgekippt bin beim arzt. Ich kam nachhause und redete ganz ruhig mit ihm und erklärte ihm was der arzt gesagt hatte. er sagte das er es nicht war und sowas niemals machen würde, und brach in Tränen aus.
Ich habe beobachtet das Wesley angst vor ihm hat und weint wenn er abends ins bett muss. Wenn ichaus dem zimmer gehe oder so läuft er mir ständig hinterher.
Heute zum beispiel als ich in der Küche war hatte ich ihn zum mittag hingelegt. PAar minuten später fing er an zu schreien. Mein Mann ging hin und legte ihmm wieder hin.
Danach weinte er wieder und mein mann ging wieder hin, bis ich dann einen Knall hörte als ob er auf den boden stanfte mit seinen Hausschuhen. Als ich dann ins Zimmer rannte sagte mir mein Mann er wäre ausgerutscht am puzzelteil und hielt sein Bein schmerzhaft fest.
Mir kam es ehrlich gesagt sehr komisch vor. Wirlegten Wesley wieder hin und dann war er auch ruhig und schlief ein. Nach ner stunde wachte er weinend auf. Ich ging in sein ZImmer und holte ihn raus und musste feststellen das er eine blau-roten fleck hatte zwischen den augen also auf der nase oben zwischen den augenbraun aber etwas drunter.
Er kann leider noch nicht sprechen oder erklären weil er noch so klein ist.
Als ich dann mit ihm in die Küche ging mit Wesley rief ihn mein Mann und sagte er soll in sein Zimmer gehen und spielen. Mein Mann kam dann und ihn mit in sZimmer nehmen. Was ich dann komisch fand das Wesley sofort sein Kopf auf mein schoss gelegt hat und seine hände um den kopf als ob er sich schützen wollte.

Was denkt ihr??? Ich vermute das er ihn geschlagen hat und heute wahrscheinlich sein kopf an sein gitterbett geschlagen haben könnte. Oder denke ich negativ???
Ich weiss nicht mehr weiter. Bin total verweifelt. Wenn es so sein sollte werde ich mich sofort scheiden lassen!!
Bitte sagt eure meinungen dazu. Ich weiss nur das er in den letzen zeiten sich ängstlich verhält gegenüber meinen Mann. Ich kann nicht mehr schlafen und kann an nix anderes denken. Es belastet mich total. wenn ich meinen mann anschau hab ich garkeine gefühle mehr,keinen vertrauen....Bin auch die letzen tage 2 mal umgekippt ich denke vor stress und gestern nacht beim schlafen hatte ich einen komischen anfall als ich aufwachte hatte ich herzrasen und atemnot. Ich kann nicht mal ins kh mich abchecken lassen weil ich angst habe das ich stationär bleiben muss undmeine kinder alleine zuhause mit ihm! Findet ihr ich übertreibe? Aber man kommt automatisch auf negative gedanken, weiss echt nicht weiter!!! Will sofort die scheidung einreichen!#schwitz:-(:-(

Beitrag von fritzeline 21.12.09 - 02:00 Uhr

Oh mein Gott, du Arme

Und - vor allem aber - dein armer Sohn, wenn das so ist, wie es klingt.
Mein erster Gedanke dazu ist, dass es normalerweise ziemlich dauert, bis eine Frau so etwas wahrhaben kann und will und dass vorher oft viele kleine Warnzeichen übersehen werden. Da du aber schon absolut in Alarmbereitschaft bist, denke ich, dass dein Gefühl schon richtig ist. Weißt du, wie ich das meine? Und auch Ärzte zögern bekanntlich lange und wollen ganz sicher sein, bevor sie eine derart schwerwiegende Anschuldigung äußern.

Du solltest _sofort_ Distanz und Klärung schaffen, um deines Kindes Willen und zu seinem Schutz. Solltest du ins Krankenhaus müssen, nimm die Kinder mit.

Beitrag von justine21 21.12.09 - 02:12 Uhr

Manchmal denke ich ich bilde es mir nur ein.
Er sagt zu mir das ich Psychisch krank wäre und wenn ich so weiter mache will er mich einweisen!

Beitrag von justine21 21.12.09 - 02:15 Uhr

Ich weiss das meine Gefühle mich nicht täuschen und ich weiss auch das ich nicht krank bin im Kopf.
Morgend zB wenn er aufsteht weil die kinder laut sind haut er so heftig gegen die wand das ich das natürlich mitbekomme. Ich bin doch nicht so blöd wie er mich hält und sagt das e rnicht gegen die wang gehauen hat. aber das kam schon mehrmals auch vor mit der wand hauen. Man hört sowas. Dann wennich ihn das ruhig sage dann droht e rmir das ich hallos hätte. MAacht mir angst damit.

Beitrag von totoloto 21.12.09 - 07:46 Uhr

uf, das las ich erst jetzt...Mädel, wenn das stimmt, dass es wahr ist, dann kannst du nicht abwarten...dann brauchst du dringend (!!!!) Hilfe.

Da musst du handeln...Jeder schlag kann ein ,,öetzter´´ Schlag sein...dann verlierst du deine Kinder...und wenn u noch pech hast..dann stehst du am Ende ganz alleine..

Und sparrow hat taseundmal wieder recht..

Psychische gewalt (mal wieder angenommen...du bist nicht psychisch krank..un auch dann ist es eien frage der Erkrankung)...ist genauso aschlimm...wer schlägt deine Kids..und an dir übt er solche Gewalt...TUE WAS!!!

(Ich hoffe, du bist kein Fake..na ja..auch dann)

Toto

Beitrag von justine21 21.12.09 - 11:03 Uhr

Ich bin keine fake.

Beitrag von totoloto 21.12.09 - 12:35 Uhr

Es war auch nciht böse gemeint !!

Beitrag von sparrow1967 21.12.09 - 06:48 Uhr

Ähm- nach DER Aussge : pack deine Sachen und hau ab mit deinen Kindern.


Es gibt Männer, die haben 2 Gesichter...leider. Und wenn sie soetwas äußern, machen sie dich fertig, bis du selber glaubst, du seist psychisch krank...und was dann mit deinen Kindern ist, kannst du dir ja denken.


sparrow

Beitrag von rmwib 21.12.09 - 08:50 Uhr

Jepp schnell weg. Ich würde auch gar nicht groß diskutieren oder abwarten dass evtl. noch Schlimmeres passiert. Der 2. Vorfall hätte schon nicht mehr sein müssen.

Pack die Sachen, nimm die Kinder, fahr zu Deinen Eltern, zeig ihn an und such Dir einen Anwalt.

Beitrag von totoloto 21.12.09 - 02:32 Uhr

Guten Morgen,

es ist erschreckend, was du schreibst und ehrlich zu sagen..ganz schön traurig.
du schriebst, dass er behauptet, du seist psychisch krank...na ja..mal angenommen, wen ndu es sein solltest....ändern wir hier soweiso nichts mehr...

Wenn wir uns aber normal unter Müttern unterhalten, sticht mir eins ins Auge...angenommen, mal angenommen..er schlägt tatsächlich dein Kind..dann ist es ,,leider´´ deine verdammte Pflicht weiteres Vergehen zu verhindern. Und wenn du nicht weisst, wie...oder Angst hast..dann hole dir Hilfe...!!!! Nur gott weiss, ob jeder von uns in dieser Situation nicht übefordert wäre...

Hier geht es leider nciht um dich, ihn..und eure Beziehung...um Scheidung oder ähnliches...aber um DAS KIND!!!!

Wenn du nicht gleich zum JA laufen willst, dann kannst du eine unabhänfige Beratungsstelle wählen...und es ist deine verdammte Pflicht zu organisieren, dass er mit dem Kind nicht alleine bleibt..

Es tut mir echt leid...wir können dich hier virtuell #liebdrueck. Die Macht etwas zu tun, liegt nu bei dir...


Toto

Beitrag von justine21 21.12.09 - 02:38 Uhr

Mein Kind geht natürlich vor und ich würde alles für meine Kinder tun. Ich werde ihn keine sekunde mehr aus den augen lassen.

Was soll ich tun? Sagen das er erst mal gehen soll?

Beitrag von sparrow1967 21.12.09 - 06:49 Uhr

Nein- besorge dir erst Leute,die hinter dir stehen.

Beitrag von totoloto 21.12.09 - 07:42 Uhr

Sparrow, hat DEFINITIV recht. du wirst dich definitiv alleine fühlen. Du wirst Kämpfe durchstehen müssen...du wirst emotionale..und auch praktische Hilfe brauchen.

Geht dein Partner arbeiten ?

Weiß schon deine Umgebung..deine eltern..deine Geschwister..deine Freunde vo ndem Problem..hast du nähere Bezugsperson, die dir jetzt beiseite stehen kann ?

Weißt du, wohin du dich wenden sollst ?

stell dir vor, dein partner sag dir, du sollst gehen...zudem behauptet er, du bist ps<chisch krank (da würde ich mich bedroht fühlen..und erst recht gewaltätig sein!!)

Toto
Tue ich keine (!!!) Schritte, die zur unmittelbaren Eskalation führen könnten !!!! Denke bitte an mich dabei!!!!

Toto

Beitrag von babylove05 21.12.09 - 06:33 Uhr

Hallo

Also ich weiss nicht wuerde des mal beobachten , dein Sohn is 2 , dann frag ihn halt mal , ich denk jenachdem wieviel er schon 2 is wird er dir es sicher in sienen worten sagen koenne.....

Nur mit dem Hinterher laufen und angst haben weiss nicht, mein Sohn wurde noch nie geschlagen und laeuft mir auch immer und ueberall hinterher wenn mein Ex Mann da is , oder mein Freund und mit beiden is mein Sohn sehr sehr freundlich und liebt beide total, schmuset und spielt mit beiden viel, trotzdem is und bleibt Mama der Herden anfuerher und dem wird halt hinterher gelaufen .

Also ich wuerde da echt mal druaf achten, und vieleicht die beiden erstmal nicht allein lassen . Aber ich denk wenn man jetz gleich misstrauen rein bringt in die Beziehung is auch bleod, logo sollte man die Augen davor nicht verschliessen, aber wieso sollte so was von heute auf morgen kommen .

Naja drueck dir die daumen des nichts is ...

lg Martina

Beitrag von koeppi 21.12.09 - 06:52 Uhr

Hallo Justine,

sorry, aber als ich Deinen Thread eben gelesen habe, ist es mir schon so gegangen, dass ich Deinen Mann verflucht habe.

Ich denke, Du hast die richtige Einstellung. Auf keinem Fall darfst Du auf Kosten Deines kleinen Sohnes irgendein Risiko eingehen. Lass Dich nicht von einem Weinen Deinen Mannes erweichen. Möglicherweise tut es ihm leid, aber möglicherweise hat er auch ein ernsthaftes Problem.

Zögere bitte nicht, bei dem geringsten Verdacht, die Konsequenzen zu ziehen. Das bist Du Deinen Kindern schuldig.

Liebe Grüße und alles Gute
Annett

Beitrag von hippychick 21.12.09 - 07:11 Uhr

ich wuerde ueberwachungskameras anbringen...heimlich....dann weisst du was los ist.

mein zweijaehriger sicht auch oefters aus wie verpruegelt, er ist allerdings ein riesen rabauke ohne angst.

alles gute hippy

Beitrag von hase2101 21.12.09 - 07:54 Uhr

Hallo!

Das ist eine schlimme Situation - aber ich frage mich, warum du mit deinem Kind in eine Kinderklinik zum abchecken fährst, wenn er eine rote Wange hat? Sah es denn nach Schlägen aus? Dann war es sicherlich mehr als eine "rote Wange", oder? Zumal der Kinderarzt ja erst am nächsten Tag den Verdacht auf Schläge geäussert hat...

Ich frage nur nach, weil mein Sohn in dem Alter meist keine blauen Flecke oder Schürfwunden mehr im Gesicht bekommen konnte... WEIL KEIN PLATZ MEHR WAR! Er sah ständig aus, als würde er durchgeprügelt, dabei war / ist er einfach nur ein Wilder, der mit sich auch gar nicht zimperlich umgeht....

Wünsche dir alles Gute!
hase2101

Beitrag von deoris 21.12.09 - 08:22 Uhr

Hallo
ich bin schockiert und muss dir sagen ,nach deiner Beschreibung,hast du wohl das richtige Gefühl ,schon alleine deswegen ,dass der Arzt im KH bestättigt hat ,dass die Verletzungen im Gesicht nicht so zustande kamen ,wie dein Mann es beschrieben hat.Danach ein Blauer Fleck ,der unerklärlich zustanden kam und die Schützende haltung deines Sohnes ,wenn dein Mann in der Nähe ist ,oh Gott ,es spricht so einiges gegen deinen Mann!
Kannst du nicht für einige Tage zu deinen Eltern o.ä. .Du könntest da vielleicht besser beurteilen,wie das Verhalten deines Sohnes ist ,wenn dein Mann nicht da ist ,klaren Kopf bekommen und dich vielleicht etwas abreagieren.
Lass dich von ihm nicht unterkriegen ,du muss deinem Mann zeigen ,dass du Stärker bist und dir nichts einreden lässt,wenn er dir schon mit einweisung droht,hat er wohl wirklich nicht genug Gefühle für dich.Im Übrigen ,so eifach kann er dich nicht einweisen lassen ,wenn du den Ärzten deine Vermutungen schilderst ,wirst du ihn belasten und da wird so einiges auf ihn fallen!!!
!!!!!!!!!!Bitte ,Bitte handle jetzt und nicht wenn es zu spät is!!!!!!!!!!!.Hol dir Hilfe ,wende dich an das Jugendamt .
Vielleicht lässt du deinen Sohn noch mal beim Arzt untersuchen.
Ganz lieben Gruß
Vielleicht magst du weiter berichten ,wie es euch geht,denn so eine Geschichte macht einem echt Sorgen!!!!

Beitrag von justine21 21.12.09 - 11:15 Uhr

Hallo Deoris

Ich weiss genau das ich nicht psychisch krank bin das sagt er nur wenn ich ihn anzeige wegen kindesmisshandlung das er was in der hand hat.

Er ist grad nicht zuhause und Wesley mir und der kleinen geht es richtig gut. Es ist einfach erschreckend alles. Haben erst mitte oktober geheiratet. Aber das ist mir egal. Mein Kind ist mir wichtiger als alles andere.

Beitrag von stellamarie99 21.12.09 - 08:40 Uhr

Hallo,

ich denke auch, dein Gefühl trügt dich nicht.

wenn du gewissheit möchtest, dann bereite eine Situation vor, nimm es heimlich auf und schau...

Es wird immer schlimmer für deinen Kleinen und vielleicht auch für deine Tochter, du musst da schnell handeln, aber das weißt du ja.

Daß dein mann dich als psychisch krank bezeichnet, lässt schnell auf ihn schließen.

Drück deinen Kleinen mal von mir. Vielleicht fragst du ihn mal, die Kleinen verstehen in dem Alter fast alles schon, können es nur noch nicht sagen.

Fragen wie " Tut die Papa? weh?" Wo tut es di dann weh? kann dein kleiner sicher bejahen oder verneinen oder er kann es dir eventuell zeigen.

Ich wünsch euch alles liebe!

Beitrag von hege08 21.12.09 - 09:14 Uhr

Hei du

Bitte hoer auf dein Gefuehl, aber versuch dabei einen kuehlen Kopf zu bewahren. Sprich deinen Mann drauf an und halte ein sehr wachsames Auge! Ich finde es schon krass, dass du kein Vertrauen hast und meine Meinung nach, spuert man weit mehr als man sieht - daher: HOER AUF DEIN GEFUEHL!!

ich wuensche dir und deinen Kidies das beste fuer die Zukunft!

LG
Hege

Beitrag von freyjasmami 21.12.09 - 09:26 Uhr

Oh GOTT!

Ich bin hier kurz vorm heulen, die Vorstellung wie Dein kleiner Junge von Deinem Mann misshandelt wird macht mir Angst.

Ich würde ihn auf keinen Fall mehr allein mit ihm lassen - unter keinen Umständen!
Auch die Kleine nicht!
Es gibt immer wieder Fälle wo sogar die ganz Kleinen misshandelt werden und schlimmstenfalls sogar an den Folgen sterben.

Mein Kleiner sieht auch manchmal ziemlich rampuniert aus #schein, aber das definitiv weil er so unachtsam ist und sich z.Bsp. beim aufstehen den Kopf an Stuhl, Tisch oder was auch immer stößt, oder hinfällt...oder fällt und von der Tür gebremst wird (autsch)...das passiert bei ihm vor allem dann, wenn er müde ist.
Irgendwie kann er sich dann nicht mehr gerade halten.
Ich bin ja dabei und weiß daher 100%ig das er sich die Blessuren selbst beigebracht hat. Ne Zeitlang ist er regelmäßig Sonntags hingefallen und hat sich die Lippe aufgebissen.#augen

Hätte ich auch nur den geringsten Verdacht, das mein Mann die Kinder misshandeln würde, wäre es aus. Und zwar definitiv. Ohne wenn und aber.
Manch einer wird mich jetzt vllt. schelten, aber ich müsste stark an mich halten ihn nicht umzubringen!
Und das meine ich bitterernst.
Dazu kommt bei euch ja noch, das Dein Mann nicht der leibliche Vater ist.
Da kommt es öfter vor, das die Stiefkinder schlechter behandelt werden.

Ich würde nicht mehr länger warten. Geh zur Profamilia, Frauenhaus, was auch immer.
Die Polizei kann ihn auch aus der Wohnung entfernen.

Vor allem würde ich mich nicht auf irgendwelche Versprechungen einlassen - das nächste Mal passiert dem Kleinen vllt. schlimmeres.

Ich wünsch Dir alles Gute und drück Deinen kleinen Jungen von mir!

GLG; Linda

Beitrag von justine21 21.12.09 - 10:26 Uhr


Hallo ihr lieben...

Ich frage mich immer wieder ob ich mir das vielleicht einbilde.

Abe rich kanne s mir nicht vorstellen weil meine Gefühle mich noch nie getäuscht haben.

Ich habe Wesley sehr oft gefragt wer ihm aua gemacht hat. Aber leider kommt da keine Antwort oder er sagt " mama auto" Aber gestern hat mich das total erschrocken wegen dieser Reaktion von Wesley als er die häde über den Kopf gehalten hat. Das kann doch alles kein zufall sein? oder bilde ich mir das ein?
Oder ich habe es beobachten bzw gelauscht wenn er ihn mal gewickelt hat, da hab ich nur so ein festes hinsetzen gehört, so als ob er ihn feste hinsetzt und er am weinen.
Kann es denn sein das ich das vielleicht nur denke das er sowas macht? oder es einbilde? bin total verzweifelt.
HAlte auch schon abstand lasse meine Kinder nicht alleine mit ihm. Wenn einer von den Kindern schreit springe ich schonw ie verrückt.
Und gestern als er sich angeblich sein Bein gestossen hat da im Kinderzimmer auf diesen Puzzel teil wollte er mir auch nicht zeigen wo er sich angeblich gestossen hat.

Ich weiss nicht! einfach am boden zerstört, verzweifelt

Beitrag von deoris 21.12.09 - 10:54 Uhr

Hallo noch mal
die Indizien sprechen eindeutlich gegen deinen Mann! Ich glaube nicht dass man sich sowas eibilden kann!!!!
Kinder erzählen nichts von Verletzungen ,wenn sie Angst haben!

LG Ewa

Beitrag von fritzeline 21.12.09 - 11:12 Uhr

Moin Justine

weiter oben hattest du geschrieben, dass dein Mann auch behauptet, er schlägt nicht gegen die Wand obwohl du das hörst #kratz Sorry, aber für wie blöd hält er dich denn?

Nur das allein ist schon so krank irgendwie, ich denke wirklich, dass dich dein Gefühl nicht täuscht.
Eine Überwachungskamera wäre schon nicht schlecht, dann hättest du ein für alle mal Gewissheit und er könnte sich nicht herausreden. Würde ich mir wirklich überlegen.

Pass gut auf euch auf #liebdrueck

  • 1
  • 2