Wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von vanilla1980 21.12.09 - 07:48 Uhr

Wir haben den Pc, Drucker, Telefon und die FritzBox im Schlafzimmer stehen. Hab mir darüber bisher auch keine Gedanken gemacht aber nun weiß ich nicht, wenn unser Kleiner im April auf die Welt kommt und er am Anfang im Schlazimmer mitschläft wie schädlich das für ihn ist?
Das Wohnzimmer ist leider zu klein für den PC und das Telefon muß da angeschlossen sein wo die Fritzbox ist.

Was tun? Wie schädlich fürs Kind? Fördert es den plötzl. Kindstod?

Beitrag von swety.k 21.12.09 - 08:16 Uhr

Hallo,

nein, soweit ich weiß, hat der plötzliche Kindstod nichts damit zu tun. Unsere Kleine schläft auch in dem Zimmer, wo der PC steht. Natürlich ist der immer aus, wenn sie schläft. Wir haben eine abschaltbare Steckdosenleiste, die ebenfalls immer aus ist, wenn sie schläft. Inzwischen ist sie ein Jahr alt und ich habe nicht feststellen können, daß ihr das Schlafen im PC-Zimmer irgendwie geschadet hätte.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von stelo79 21.12.09 - 08:30 Uhr

Guten Morgen,

wir haben extra alle Leitungen umlegen lassen, weil unser Krümel eben in unser altes Büro einzieht und uns alle (FA, Hebamme und Elektriker) davon abgeraten haben, dass Kind im "Technikraum" schlafen zu lassen.

Ob es den plötzlichen Kindstod fördert, weiß ich allerdings nicht.

LG Stelo

Beitrag von wemauchimmer 21.12.09 - 09:20 Uhr

Also wenn Du einen *sehr alten* Röhrenmonitor an Deinem PC hast, dann kann während des Betriebs der Daueraufenthalt *hinter* dem Monitor problematisch sein wegen Röntgenstrahlung.
Ansonsten, wenn Du ein älteres Schnurlostelefon hast, dann tausch es lieber gegen ein kabelgebundenes Telefon.
Der Rest ist unproblematisch.
Natürlich, wenn das Baby mal anfängt beweglich zu werden, mußt Du das ganze Kabelgelumpe ordentlich sichern...
LG

Beitrag von schnabel2009 21.12.09 - 10:58 Uhr

Elektronische Geräte haben in keinem Schlafraum etwas zu suchen (Elektrosmog).
Das hat aber nichts mit dem plötzlichen Kindstod zu tun und gilt auch für Erwachsene.

LG schnabel

Beitrag von cehaes 21.12.09 - 21:10 Uhr

Wie schädlich genau der ganze Elektrosmog ist, weiss wahrscheinlich im Moment so genau keiner - komplett ausgeschaltet zum Beispiel via Zeitschaltuhr oder Schaltleiste geht bei Telefon und Fritzbox ja auch schlecht, aber wenigstens der PC sollte vielleicht nachts nicht laufen, das brummt ja auch. Was mir dazu noch einfällt - Laserdrucker gelten als ziemlich gesundheitsschädlich, weil die Druckpartikel durch die Luft fliegen - deshalb gehören Drucker auch nicht direkt neben den Büro-Arbeitsplatz, einen Laserdrucker solltet ihr vielleicht doch woanders unterbringen. Aber bis April ist es ja auch noch ein bisschen hin, vielleicht findet sich ja doch noch ein besserer Platz. LG Chris