Frage zu GOB

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von carolinchen80 21.12.09 - 08:20 Uhr

hallo mama´s

laurin ist nun fast 8 monate und kein besonders braver "esser"

mittags schafft er nur ein halbes gläschen, nachmittags wird er immer noch gestillt. nur abends schlingt er den hirsebrei regelrecht hinunter.

ich habs jetzt mit gob am nachmittag versucht. mische ich die hirseflocken mit wasser, und gebe das obst dazu weigert sich laurin es zu essen.

wenn ich die flocken direkt ins obstmus gebe, isst er schon.

ist das schlimm, sind die hirseflocken dann schwerer zu verdauen??

bitte euch um antworten.

vielen dank

caro

Beitrag von kathrincat 21.12.09 - 10:17 Uhr

die müssen doch erstmal quellen, also mit wasser kochen und dann obstmus dazu, vielleicht machst du einfach zuwenig obstmus drann, wenn du sie in wasser gekocht hastt

Beitrag von lissi83 21.12.09 - 10:48 Uhr

#kratz

Du machst die Flocken direkt ins Obstmus? Hm, gibt das nicht klumpen? Also ich würde auch sagen, die müssen auf jeden Fall vorher aufquellen, sonst muss das der Magen ja alles machen! Wenn man Ballaststoffe zu sich nimmt, sollte man dann ja auch viel Wasser trinken, damit sie richtig aufquellen können!

Also ich würde auch mal versuchen, mehr Obstmus bei zu tun! Denn sonst schmecken die "Pampe" ja auch echt wie Papier;-)

lg