Schmerzen im Beckenbereich und zwischen den Beinen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von novacella71006 21.12.09 - 09:42 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin jetzt fast in der 40. Woche und seit ein paar Tagen tut mir höllisch das Becken weh. Zwischen den Beinen rechts und links ist ein ganz schöner Druck und jede Bewegung ist mehr als deutlich spürbar und schmerzt.

Ist das normal??? Liegt es daran daß sich mein Töchterchen endlich entschieden hat sich doch ins Becken zu senken??
Oder sollte ich damit zum Doc gehen? Bin da ein wenig unsicher, weil ich zum 1. Mal schwanger bin.

Vielen Dank für Eure Antworten

LG
Nova

Beitrag von love16072005 21.12.09 - 10:04 Uhr

Hallo, Nova!

Mir geht es seit zwei Wochen nicht anders.

Meine Hebamme meinte, daß es schon zum Teil daran liegt, daß das Baby nach unten rutscht, aber es muß nicht bedeuten, daß es ganz tief liegt.

Ich hatte die gleichen Schmerzen wie du: einmal der Druck auf das knöcherne Becken und dann das Ausstrahlen in die Beine. Teils wie Muskelkater, teils einfach nur fies. Zudem kam bei mir noch, daß es sich bei manchen Bewegungen anfühlte, als ob ich eine Sehne quer liegen hätte. Also bei ruckartigen Bewegungen ein stechender Schmerz.

Teilweise wußte ich echt nicht, wie ich laufen sollte.

Am schlimmsten war es immer nach dem liegen, also morgens beim aufstehen oder gegen Abend, wenn ich von der Couch ins Bett wollte.

Seit zwei Tagen ist es etwas besser, aber ich glaube, daß kann uns jetzt bis zur Geburt ständig ereilen.....

Machen kann man nicht viel. Hebammen-Tip: baden oder ein Kissen zwischen die Knie und zusammenpressen.

Lieben Gruß und gute Besserung!

Love (heute ET)

Beitrag von novacella71006 21.12.09 - 10:07 Uhr

Hallo Love!

Danke für die Antwort. Das hört sich wirklich so an wie bei mir. Im Bett beim Umdrehen oder beim Aufstehen ist es echt am schlimmsten. Und wie Du sagst, etwa so wie total fieser Muskelkater. Wenn man länger sitzt und dann wieder aufsteht, fühlt man sich als wäre man total eingerostet und müsse sich erstmal wieder warmlaufen...
Ich bin jedenfalls beruhigt wenn es anderen auch so geht, dann muß ich mir keine Gedanken machen.

Du hast geschrieben daß Du heute ET hast. Ich drück' Dir die Däumchen daß der Nachwuchs bald kommt und Du alles hinter Dir hast!!

LG
Nova

Beitrag von love16072005 21.12.09 - 14:19 Uhr

Hallo, Nova!

Vielen Dank!

War heute morgen beim FA und hatte zumindest mal leichte Kontraktionen beim CTG (ansonsten war dort immer nur eine Flatline zu sehen).

Heute wird es wohl nichts mehr, aber in den nächsten 2-4 Tagen. Tut mir ja leid für´s Kind, aber sie bestimmt schließlich selber, wann sie kommt :-p!

Lieben Gruß und schöne Weihnachtstage!

Love