Umzug, ich komm nicht weiter, Hausmeister "kann nichts machen"...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von ohnenick2009 21.12.09 - 10:07 Uhr

Hallo zusammen,

nachdem ich mich von meinem Mann getrennt habe, hab ich mir mit meinem Sohn eine kleine Wohnung gesucht, und vor 3 Tagen sind wir "eingezogen".

Nun wollte ich am Freitag die Küche aufbauen. Die Wasseranschlüsse kommen aus der Wand, und man hat so keine Möglichkeit eine Spülmaschine anzuschließen. Also hab ich einen Freund (Gas-Wasser-Installateur) gebeten, mir den Anschluss zu verlegen bzw. umzuändern.

Er war also am Freitag da, geht ins Badezimmer um kaltes- und warmes Wasser abzudrehen. Doch nichts geht. Keine Chance. Die WOhnung stand fast ein Jahr leer wie ich jetzt erfahren habe, und da sind die Hähne wohl verkalkt. Super.

Naja, kein Problem dachten wir. Rufen wir den Hausmeister an, und fragen mal nach, wo der Haupthahn ist.

Er war auf der Weihnachtsfeier und sagte mir, dass er mir nicht helfen kann. Wozu ich überhaupt Wasser abdrehen wolle. "Brauch man doch nicht". Ich hab versucht es ihm zu erklären. Doch er kann da nichts machen. Der Eigentümer gibt kein Geld mehr frei und vor den Feiertagen hat er eh keine Termine mehr. Und einen Haupthahn gibt es nur drei Häuser weiter.

Ich könnt ko... Ich bekomm nun meine Küche nicht aufgebaut, und bin noch nicht mal in der Lage, meinem 3-Jährigen Sohn etwas zu essen zu kochen. Super. Also gibt es die Feiertage über kalte Küche und Mikrowellen-Zeugs. Tolle Weihnachten.

Es kann doch nicht angehen, dass ich in meiner Wohnung kein Wasser abstellen kann? Was, wenn tatsächlich mal was passiert? Dann säuft ja das halbe Haus ab...Grr. Weiß nicht, was ich machen soll. Bei der Verwaltung der Wohnungen bekomm ich niemanden an den Hörer. Eigentümer kenn ich natürlich nicht. Und der Hausmeister sagt, er kann nichts machen?

Was mach ich denn jetzt?

Gruß,
Nick

Beitrag von rienchen77 21.12.09 - 10:57 Uhr

ich würde mich direkt an den Vermieter wenden....

Beitrag von ohnenick2009 21.12.09 - 11:36 Uhr

Hi,

das versuche ich seit Freitag. Nichts zu machen.

Meinen Mietvertrag habe ich mit einer Verwaltungsgesellschaft. Die haben mir bestätigt, dass die Eigentümer vorerst kein Geld für Reparaturen "frei" geben.

Wer der Eigentümer ist, weiß ich also gar nicht.

LG
Nick

Beitrag von werner1 21.12.09 - 11:08 Uhr

Hallo,

doch, es gibt auch 25-jährige Häuser, in denen man des Wasser nicht in der Wohnung abstellen kann.

Der Hausmeister hat recht, und es sollte für einen Fachmann kein Problem sein, auf ein Eckventil ein T-Stück aufzuschrauben. (Das Eckventil ist ja eine Art von Absperrhahn).

Warum holst du das Wasser nicht aus dem Bad ?
Mehr als 1/2 Liter wird es ja nicht sein.

Klingel mal bei den Nachbarn und frage sie, wie sie dieses Problem gelöst haben.

freundliche Grüsse

Beitrag von ohnenick2009 21.12.09 - 11:35 Uhr

Hi,

es gibt auch im Keller keine Möglichkeit das Wasser abzustellen.

Mal angenommen, es würde irgendetwas kaputt gehen, dann würde erstmal das halbe Haus voll Wasser laufen.

Der Haupthahn ist in einem anderen Haus und versorgt 5 Häuser oder so. Dort DARF aber weder ich, noch der von mir beauftragte Handwerker dran (wir kämen auch gar nicht in den Keller dort rein).

LG
Nick

Beitrag von zwiebelchen1977 21.12.09 - 11:12 Uhr

Hallo

Wr können in unserer Wohnung auch kein Wasser abdrehen.Geht nur im Keller.

BIanca

Beitrag von ohnenick2009 21.12.09 - 11:38 Uhr

Hi,

ich kann das Wasser auch im Keller nicht abdrehen. Damit wäre ich ja zufrieden.

Ich habe aber GAR KEINE Möglichkeit das Wasser abzudrehen. Weil dieser Hahn in irgendeinem der Nachbarhäuser in einem abgeschlossenen Keller ist, zu dem nur der Hausmeister Zutritt hat.

Und der hat keine Termine mehr frei :-[

LG
Nick

Beitrag von freyjasmami 21.12.09 - 11:26 Uhr

Häh, wieso kannst Du keine Küche aufbauen?

Man kann und muss doch auch hinterher an die Hähne rankommen. Da würde ich doch lieber Küche aufbauen und Mischbatterie anschließen lassen und paar Tage auf den Spüler verzichten als gar nichts zu machen.

Da kommt nach Weihnachten ein anderer Hahn drauf und fertig ist die Kiste.

Meine Anschlüsse kommen auch aus der Wand, wie wohl bei sehr vielen Leuten ;-)
Und ich hab trotzdem auch in einer sehr alten Wohnung nen GS angeschlossen bekommen :-p

Beitrag von ohnenick2009 21.12.09 - 11:33 Uhr

Hi,

die Küche ist neu und wird vom Fachmann aufgebaut. Diese Kosten kann und will ich natürlich nicht zweimal tragen.

Die Wand hat keinen Fliesenspiegel. Der Hahn sollte runter gelegt werden (und dann aus der Arbeitsplatte kommen), die Wand sollte mit einer weiteren Arbeitsplatte verkleidet werden.

Das Wasser KANN zur Zeit GAR NICHT abgedreht werden. Lediglich der Kaltwasser-Anschluss. Um den Hahn zu wechseln und ein zusätzliches Ventil anzuschließen, muss aber das Wasser abgedreht werden. In unserem Haus gibt es KEINEN Haupthahn, dieser befindet sich ein paar Häuser weiter. Dort darf ich kein Wasser abstellen (geschweigedenn käme ich da ran, und auch kein Handwerker den ich beauftragen würde).

Der Hausmeister, der für die Zeit der "Anschluss-Änderung" das Wasser in dem anderen Haus (für insgesamt 5 Häuser) abstellen könnte, hat keine Termine mehr für uns frei.

LG
Nick

Beitrag von risala 22.12.09 - 10:34 Uhr

Hi,

und warum kannst Du nicht ein paar Tage auf die Wandverkleidung verzichten und den Wasserhahn im neuen Jahr umlegen lassen? Das ist doch eigentlich kein Problem.

Gruß
Kim

Beitrag von hexxe888 22.12.09 - 14:03 Uhr


Hallo,

ich würde schauen das ich zumindest noch irgendwo einen
2 Plattenherd auftreibe dann kannst du zumindest was warmes Kochen. Und noch einen Wasserkocher. Ist zwar keine Optimal Lösung aber immerhin eine bessere als Fertigessen zu Weihnachten.


lg

Hexxe