Was dürfen eure Babys knabbern? Angst vor Ersticken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nane29 21.12.09 - 10:20 Uhr

Hi,

was gebt ihr euren Babys zum Knabbern, bzw. ab wann?

Karlchen ist 8 Monate alt und hat 2 Zähne#ole

Ich habe ihm schon mal (selten) ein Stück Zwieback, Brot, Gurke, Reiswaffel in die Hand gedrückt.

Aber ich stehe immer ein bisschen unter Adrenalin, wenn er daran rumlutscht und knabbert - aus Angst, er könne sich irgendwie verschlucken und ersticken.
Manchmal würgt er kurz, grinst mich dann aber an und nuckelt fröhlich weiter.

Wie handhabt ihr das?

Jana mit Lena (3J 7M) + Karl (8M)

Beitrag von deenchen 21.12.09 - 10:29 Uhr

Irgendwann müssen ja Kinder mit fester Nahrung klar kommen. Wichtig ist nur, das man immer dabei ist und notfalls eingreifen kann.

Beitrag von nane29 21.12.09 - 10:33 Uhr

Hi,

ja, ich bin immer dabei und weiß auch dank Erste Hilfe Kurs, was zu tun wäre.

Danke.

Beitrag von deenchen 21.12.09 - 10:42 Uhr

Wenn du sogar nen 1. Hilfe Kurs besucht hast umso besser. Dann stehst du sogar besser da als ich. :-)

Beitrag von nane29 21.12.09 - 10:53 Uhr

Eigentlich ganz einfach:
Über's Knie legen und hinten raufklopfen, das was man sonst eigentlich NICHT darf;-)

Beitrag von lissi83 21.12.09 - 10:44 Uhr

Hallo du!

ALso Lenia hat auch ca. in dem Alter und als die ersten Zähnchen da waren, was zu knabbern bekommen!

Ich habe ihr immer etwas gegeben, was gut eingespeichelt werden kann und sich somit relativ schnell "matschig" wird!

Babykekse werden sehr schnell schmierig, gehörte aber wg. dem Zuckeranteil nicht zu meinen Lieblingsknabbereien aber MAL kann man die auch geben! Gibt ja auch "gesündere" im Bioladen! Ansonsten gab es bei uns auch weiches Brötchen und vorallem, die gute alte Dinkelstange!

Reiswaffel hab ich nicht genommen und von der Gurke, gibt es bei uns nur das innere, weiche, da Lenia das außen rum nicht weich bekommt mit ihren Kauleisten!
Löst sich halt nicht auf!

Aber so viel sorgen musst du dir eigentlich nicht machen! Der Würgereflex liegt bei den kleinen, sehr weit vorne im Mund! Wenn sie mal würgen, bekommen sie das in der Regel allein am besten hin! Hauptsache, sie sind in aufrechter Position und man ist dabei! Bleibt aber Ruhig und stresst die Kinder dann nicht! Dann ist alles ok!

lg

Beitrag von jumarie1982 21.12.09 - 11:21 Uhr

Hallo!

Wie lissi schon schreibt: der Würgereflex ist sehr weit vorn, und es macht ihnen nicht halb soviel aus, wie uns Erwachsenen.

Unser Alex ist 7 Monate, hat noch keinen Zahn und wir verzichten komplett auf Brei. Stattdessen gibt's Finger Food.

Alles, was nicht gesalzen (oder nur sehr gering) und nicht gezuckert ist, und was von der Grösse her nicht gefährlich wird beim einatmen (Erdnüsse).

Gemüse gedünstet oder gekocht in Pommesgrossen Stücken, Obst roh und ruhig mit Schale. Reiswaffeln werden super schnell zerlutscht und auch mal n Finger Brot kommt sehr gut an.

Eigentlich kann man alles geben, was man selbst als babygerecht erachtet.

LG
Jumarie

Beitrag von susya 21.12.09 - 12:18 Uhr

Naya hat noch keine Zähne und futtert Brot, Brötchen, Kekse, Zwieback und Karotte und hat keinerlei probleme damit.

Beitrag von haruka80 21.12.09 - 13:49 Uhr

Mein Kleiner kriegt schon seit 2 MOnaten (er ist 8 Mo) Zwieback, Möhre, Gurke,BRokkoli(gedünstet) zum knabbern, mittlerweile auch Brot.
Er hat seit 5 Tagen 1 Zahn, da kann er aber noch nicht viel mit anfangen, ist ja noch nicht ganz draußen. Er knabbert aber an allem herum, bzw lutscht und es macht ihm Spaß, essen tut er kaum was davon, außer von der Gurke, grad jetzt beim Zahnen.
Verschluckt hat er sich noch nicht, sitze auch immer daneben falls was sein sollte.