Fußhaltung beim Laufen lernen schon korrekt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von winnipups 21.12.09 - 11:04 Uhr

Hallo,

also eure Mäuse laufen gelernt haben, haben sie die Füße gleich korrekt gestellt?

Felix (16 Monate!) stellt den linken Fuß immer so schräg nach außen, gibt sich sowas von alleine wieder oder wäre das wichtig, dass er die Füße gleich korrekt stellt?

Meine Schwiemu macht mich schon ganz kirre deshalb, ich sag bisher immer das gibt sich, aber ist dem so?

lg Meli mit Felix, der sich beim Laufen mal schön viel Zeit lässt ;-) Tragen ist schließlich gemütlicher!

Beitrag von ley09 21.12.09 - 11:11 Uhr

ich kann felix ja schon verstehen...warum laufen bei mama ist so schön!!!!;-);-);-);-)
mmmhh,das füßchen,frag doch einfach mal beim kia nach!der müsste das doch wissen!!!
glg ley

Beitrag von winnipups 21.12.09 - 11:14 Uhr

Hi,

ja, da hast du Recht!! Aber er könnte seine große Schwester so schneller verfolgen ;-) Versuch schon seit 20 Min. anzurufen, ist aber dauerbesetzt...dachte daher ich frag mal hier nach!

lg Meli

Beitrag von carstella 21.12.09 - 13:54 Uhr

huhu,

nein - die Fußstellung muss nicht korrekt sein und ist es auch in aller Regel nicht. Wir hatten gerade die U7 (mit 23 Monaten) und da hat die KÄ nochmal speziell auf den Gang geschaut. Dann hat sie mir erklärt, dass es völlig normal ist, wenn die Kinder bis zu drei Jahren mit den Füßen nach außen oder innen laufen. Durch diese Stellung können sie einfach besser das Gleichgewicht halten. Das gibt sich dann, wenn sie älter werden.

Mach Dir also keine Sorgen

carstella mit Lara-Isabel, die sicht auch mit dem Laufen Zeit gelassen hat, jetzt aber gar nicht mehr still stehen will!

Beitrag von bienchen807 21.12.09 - 13:59 Uhr

Hi!

Ich erinner mich, dass Leonard auch einen Fuß mehr nach Außen drehte als den anderen. Lass Dich bloß nicht verrückt machen von der Schwiegermutter!!! Schon mit 21 Monaten (also 8 Monate nach dem Laufen-Lernen) ist bei unserem Kleinen die Fußhaltung korrekt (sieht zumindest so aus ;-)) und auch die Zwillinge nebenan die mit total steifer Hüfte zuerst liefen, veränderten ihren Gang nach einigen Monaten. Also bloß nicht in Panik geraten - Schwiegermütter wissen immer alles besser ;-) #augen

LG Christiane

Beitrag von lucccy 21.12.09 - 15:28 Uhr

Hallo,

mal kurz ein Einwand: ich hatte mal "Gehschule" bei einer Krankengymnastin. Dort habe ich gelernt, dass die korrekte Fußstellung gar nicht 100% parallel ist, sondern tatsächlich die Zehen ein klein wenig nach außen zeigen dürfen. Das hat was mit stabilerem Stand und Gang zu tun.

Also: lass Dich nicht kirre machen und lass einfach mal den Arzt gucken, ob das ok ist oder er zu weit nach außen kommt.

Gruß Lucccy

Beitrag von winnipups 21.12.09 - 16:59 Uhr

Hallo,

erst mal danke an alle!!!!

Er macht das auch nur, wenn man ihn an der linken Hand führt, mit zwei Händen geführt läuft er nicht so...normal führt ihn auch keiner groß (außer eben Oma ;-) ) denke er versucht damit den Drang nach links auszugleichen!

lg Meli

Beitrag von srilie 21.12.09 - 21:37 Uhr

#danke für die Fragestellung! Hat mich auch sehr interessiert, ist bei uns momentan genauso. Meine Tochter ist 14 Monate und hat das Laufen nun entdeckt:-D Bei uns ist es nur der rechte Fuß.