Ich brauche mal Euren Rat...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von arwen-berlin 21.12.09 - 11:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich brauche mal Euren Rat. Ich arbeite seit einigen Jahren in der Firma meines Vaters. Ich mache dort die gesamte Buchhaltung, was nicht gerade wenig ist. Wenn meine Kinder krank sind oder ich Urlaub habe muss ich es immer vorarbeiten oder danach eben aufarbeiten.
Mir macht die Arbeit eigentlich totalen Spaß.
Mein Bruder arbeitet dort auch. Ansich verstehen wir uns eigentlich alle sehr gut. Nur das eben private Probleme dort meistens auch geklärt werden. Mein Vater hat mir öfters schon gesagt ( auch wenn er es nicht so meint), das meine Arbeit eben unproduktiv ist. Das verletzt mich sehr. Er interressiert sich auch nicht wirklich dafür, was ich da eigentlich mache. Er vertraut mir da vollkommend. Mein Vater ist ein absoluter Workerholik. Und zeigt kaum seine Gefühle, also er klagt auch selten wenn er was hat.

Nun kam ich heute auf Arbeit mit neuer Frisur. Ich kam rein, begrüßte ihn und er sah mich ganz missmutig an. Ich meinte zu ihn ob alles in Ordnung ist, weil er so böse schaut. Ja ist alles in Ordnung. Dann bat ich ihn mal meine Reifen vom Auto anzusehen, weil ich das Gefühl hatte, das Profil ist nicht richtig in Ordnung. Er schaute nach kam rein und fing an mich anzuschrein. Das sind tip top Reifen, dann müsste ich eben besser fahren und nicht so rasen. Ich bin im Durchschnitt 30 gefahren. Ich fragte ihn warum er mich so anschreit. Ich nerve ihn mit mein ständigen Gefrage ob alles ok ist. Es geht ihm beschissen. Ich darauf aber deshalb frage ich doch. Du sagst es doch nie. Er war garnicht zu beruhigen.
Ich liebe meinen Vater sehr. Ich gebe immer mein bestes damit er stolz auf mich ist. Und wenn ich was erzähle hört er nur halb hin. Ich weiß er hat viel um die Ohren. Das verstehe ich auch. Aber immer wenn er oder mein Bruder Frust haben bekomme ich ihn ab.

Nun brauche ich Euren Rat. Ich bin schon lange am überlegen ob ich kündige. Einfach aus dem Grund, weil es immer schwieriger wird, das private mit dem geschäftlichen zu trennen.
Ich will nicht das wir irgendwann garnicht mehr miteinander reden.

Hat jemand auch solche Erfahrungen machen müssen?
Was würdet ihr tun?
Einen neuen Job könnte ich auch sofort bekommen. Eine Bekannte von mir sucht noch jemanden.

Was meint Ihr?

Danke für Eure Antworten

LG Steffi

Beitrag von xyz74 21.12.09 - 12:03 Uhr

Hallo Steffi,

da Du hier schon die wildesten Geschichten über diesen Betrieb und wie zb Dein Bruder mit dir umgeht, geschrieben hast, sage ich: "JA!" Nimm den neuen Job!"
Weder Dein Vater noch Dein Bruder respektieren Dich!
Du solltest Dich nicht länger so behandeln lassen!

Beitrag von arwen-berlin 21.12.09 - 12:07 Uhr

Ja das sind ja immer nur Kleinigkeiten. Aber Du verstehst was ich meine? Ich muss nur noch den Mut fassen.
Ich danke Dir.

Beitrag von agostea 21.12.09 - 12:07 Uhr

>>Ich gebe immer mein bestes damit er stolz auf mich ist.<<

Dein Problem ist offenbar nicht nur der Betrieb und das enge Arbeitsverhältnis zwischen dir und deinem Vater.

Gruss
agostea

Beitrag von arwen-berlin 21.12.09 - 12:12 Uhr

Ja da könntest Du sogar Recht haben. Wie gesagt mein Vater ist kein Mensch der einen mal in den Arm nimmt, oder sagt er ist stolz auf so einen. Aber er konnte es noch nie zeigen. Und das fehlt mir eben schon sehr. Und wenn man dann noch zu hören bekommt die Arbeit ist unproduktiv, verletzt einen das schon.

Ja ich glaube Du hast Recht.

LG

Beitrag von heike011279 21.12.09 - 12:08 Uhr

Hi Steffi,
ich finde auch, Du solltest die neue Stelle annehmen. Ich habe auch schon einige Deiner Beiträge gelesen und es muss doch nicht sein, dass Du Dich so behandeln lässt.
soll Dein Vater doch seine Buchhaltung allein machen, dann sieht er mal, wie unproduktiv das tatsächlich ist #augen!

Gruß und frohe #niko
Heike