Pfoten durch das Eis aufgerissen und blutig

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von anka.maus 21.12.09 - 12:15 Uhr

Hallo,

unsere kleine Retriever Hündin geht unheimlich gerne spazieren, das heißt, ich möchte es ihr auch jetzt nicht vorenthalten.
Aber was soll ich mit ihren Pfoten machen?

Zwei ihrer Pfoten sind zwischen den Ballen durch das Eis blutig aufgerissen.
Ich habe ihr schon Heilsalbe draufgeschmiert, aber das leckt sie sofort wieder ab.
Und nach jedem Spaziergang reisst es wieder auf.
Wir haben hier -19°C (hier sind die Sommer sehr warm ,aber im Winter umso kälter).
Was kann ich denn für ihre Pfoten tun?
Vorbeugend für die anderen Pfoten und was mache ich mit den aufgerissenen Pfoten?

Danke für Eure Hilfe!

Anka

Beitrag von butler 21.12.09 - 12:26 Uhr

In solchen Fällen haben wir Euterpflege raufgetan und mit selbstklebenden Verband Stundenweise eingewickelt, damit die creme einziehen kann. Dann vor dem rausgehen Melkfett/ Vaseline oder ähnl. rauftun.
Beim rausgehen mit akuten aufgerissnene Pfoten eintapen
lg.

Beitrag von cherymuffin80 21.12.09 - 12:33 Uhr

Ich habe bei Schnee auch immer dick Vaseline auf die Pfoten gemacht und wenn man wieder reinkommt die Pfoten mit warmen Wasser abwaschen. Bei uns liegt auch Streusalz was nicht gut ist und diese normale Streu setzt sich auch an den Pfoten fest.

Nen selbstklebender Verband zu Hause ist wie schon geschrieben ne gute Idee wenn sie sonst die Salbe ableckt.

LG

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 13:15 Uhr

Unsere Hündin ist auch so ein Spezialfall die schafft das auch immer.Ich pflege die Pfoten mit Bephanten und zum Gassigehen hat sie Schuhe an.Zu Anfangs lief sie etwas staksig,ist aber schnell abgeklungen und mittlerweile stört sie sich überhaupt nicht mehr dran

http://www.vondir.de/tools/view?id=76859

Solche sind das.

lg

Beitrag von kimchayenne 21.12.09 - 14:01 Uhr

Hallo,
zum rausgehen würde ich jetzt auch Schuhe empfehlen.Ansonsten eincremen und vielleicht eben ne Kindersocke drüberziehen damit sie es nicht sofort wieder ableckt.
LG KImchayenne

Beitrag von dani001234 21.12.09 - 14:55 Uhr

als wir damals noch unseren hund hatten, wurde bei schnee und eis vaseline unter die pfoten geschmiert.

gruß

Beitrag von doucefrance 21.12.09 - 15:17 Uhr

Hallo,

wir haben für unsere Neufihündin dieses Spray hier und sind zufrieden:

http://www.onlynaturalpet.eu/de/Pflege-Hygiene/Propolis-Pfotenschutz-Spray::1855.html

Vor allem nicht die Haare zwischen den Ballen wegschneiden, denn die sind auch zum Schutz gedacht.

Liebe grüße und gute Besserung für die Kleine

Beitrag von anka.maus 21.12.09 - 15:34 Uhr

uii, da habe ich aber mal richtig viele Ratschläge bekommen.
Dann werden wir das Pfoten-Problem bestimmt bald in den Griff bekommen!

Euch allen vielen Dank!

LG
Anka