lange Fingernägel - echt und künstlich

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von krokolady 21.12.09 - 12:58 Uhr

Hab mir vor Kurzem das olle knabbern abgewöhnt, und seitdem sind meine nägel auch schön gewachsen.
Aber dauernd reissen sie ein oder platzen weg, sobald sie eine nette Länge erricht haben.
Besonders kräftig sind meine Nägel auch nicht.

Wie macht ihr das damit eure Nägel lang und gepflegt werden/aussehen?
Künstliche Nägel drüber machen?
Was kostet sowas ungefähr, und was ist da die beste Methode?

Beitrag von blahblah 21.12.09 - 13:15 Uhr

Ich hab früher immer lange Nägel aufgrund meiner Arbeit tragen müssen und hatte das selbe Problem wie du . Ewig rissen sie ein brachen ab und sahen nicht wirklich gepflegt aus. Hab dann erst Gelnägel machen lassen war damit aber nicht zufrieden, dann bin ich über ne Bekannte auf Acrylnägel gekommen. Die haben bei mir bombenfest gehalten.
Durch unseren Umzug musste ich dann das Nagelstudio wechseln und die boten nur Gel an. Das hab ich dann zur Hochzeit im August machen lassen. Die haben auch gut gehalten.
Kostenpunkt für Gelnägel je nach Studio zwischen 40-100 Euro auffüllen hab ich schon zwischen 20 bis 60 Euro gehört.
LG
#bla

Beitrag von whiteeagle 21.12.09 - 14:34 Uhr

Was hast du denn für eine Arbeit gehabt, daß du lange Fingernägel tragen musstest ??

Beitrag von laber-rhabarber 21.12.09 - 13:19 Uhr

http://www.xn--knstliche-fingerngel-rzb52c.net/
macht schlau

Beitrag von risala 21.12.09 - 13:19 Uhr

Hi,

regelmäßig Nägel feilen hilft und Biotinkur (evtl. auch Kieselerde - da musst du mal nachlesen).

Außerdem die Nägel erstmal nicht zu lang werden lassen.

Künstliche Nägel bekomme ich nie wieder. Habe das vor meiner Hochzeit mal ausprobiert (dachte, dann würden die Nägel besser aussehen). Habe ca. 35€ bezahlt incl. lackieren. Das Problem war, dass ich, so wie die Nägel weiter gewachsen sind, den Zwischenraum zw. Nagelbett und künstl. Nagel hätte auffüllen lassen müssen. Da hätte ich alle 14 Tage hinrennen müssen... Naja, und (vermutlich durch meine Reiterei und die Hufpflegearbeiten bei meinem Hotti - ich bearbeite die barhufe selbst) an den Fingern, an denen die Nägel nicht gehalten haben, hatte ich echte Probleme, weil das Horn so dünn war.

Ich trage die Nägel mittlerweile nicht mehr ganz lang (max. 3-4mm), nutze Nagelhärter und habe keine Probleme mehr.

Ach ja, und arbeiten kann ich mit meinen normalen Nägeln auch besser.
Gruß
Kim

Beitrag von shampoo 21.12.09 - 13:37 Uhr

hallo,

kräftige nägel bekommt man, wenn man diese ab und zu in fixierung (dauerwelle) taucht. ;-)

gruß
claudia

Beitrag von krokolady 21.12.09 - 13:50 Uhr

ja nee......is klar

Beitrag von shampoo 21.12.09 - 13:58 Uhr

das war kein scherz! :-)

Beitrag von krokolady 21.12.09 - 14:06 Uhr

ich glaub unser Dorffrisör würde etwas belämmert drein schauen wenn ich da ein paar Mal die Woche auftauche und meine Hände in die Pöttchen stecke wenn grad Dauerwellen gemacht werden

Beitrag von shampoo 21.12.09 - 14:15 Uhr

wenn es bei euch sowas gibt, dann geh mal in einen friseurbedarf-geschäft und kauf dir dort die billigste fixierung (oder aber frag mal bei deinem firseur). diese entsprechend nach anweisung entweder mischen (in der regel 1:1 mit wasser) oder eventuell ist sie schon gebrauchsfertig. in eine schüssel (kein metall) geben und die fingerspitzen 1 mal die woche für 2 minuten eintauchen. danach abwaschen und hände eincremen.

das hilft wirklich.
fixierung härtet das keratin.
http://www.atlantis-pharm.com/Keratin.htm

wesentlich bessere massnahme, als künstliche fingernägel oder gelbehandelte fingernägel, denn dabei wird immer wieder die obere schicht des nagels beschädigt und man kommt nur schwer wieder davon weg.

Beitrag von julchen55 22.12.09 - 21:37 Uhr

Das klingt ja mal richtig interessant.

Beitrag von carrie23 21.12.09 - 13:58 Uhr

Also meine brechen auch leicht deshalb hab ich mir nen Gel Überzug drüber machen lassen-alse ne Naturnagelverstärkung.
Das hilft bei mir super.
Bei meiner kostet es mit French 33 Euro und ich muss nur alle 4 Wochen hin.

Beitrag von laura_8.02 21.12.09 - 15:15 Uhr

Hatte auch ganz große Probleme mit meinen Nägeln, aber dann habe ich angefangen Biotin zu nehmen ( nehme die von Rossmann) und die Hände mit Hand- u. Nagelcreme einzucremen ... und ab und an mal vielleicht noch einen Nagelhärter oder "Rillenfüller" drauf !
Was soll ich sagen, habe nun schon seit Jahren wunderschöne, lange und vorallem, was mir sehr wichtig ist, ECHTE Fingernägel :)

LG Laura

Beitrag von carrie23 21.12.09 - 22:31 Uhr

Ähm meine sind auch nicht unecht nur wiel ich gel drüber hab um sie zu stärken.
Sind ja trotzdem MEINE Nägel und MEINE Länge, wurde nix drauf geklebt oder verlängert.

Beitrag von fantusa 21.12.09 - 16:44 Uhr

Hallo Du!

Also, Du kannst es mal mit Biotin probieren und z.B. Nagelhärter. Bei mir hilft auch eine Schicht Lack immer ganz gut.

Oder Du lässt Dir eine Naturnagelverstärkung machen. Das funktioniert auch mit einem speziellen Gel was unter UV-Licht ausgehärtet wird, ist aber im Normalfall dünner als normale "Gel-Nägel"!

Alles Liebe, Fantusa#blume

Beitrag von krokolady 21.12.09 - 16:49 Uhr

Danke für eure Antworten.

Hatte bisher nie Nagelhärter und so versucht, weil ich nie wusste ob das echt was bringt oder nur Humbug ist.
Aber werds dann wohl mal damit versuchen für den Anfang.

würde ja auch mal ins Nagelstudio gehen......aber hier aufm Lande ist das immer so eine Sache........kann keinen fragen wegen Erfahrungen und hab Angst auf den Arsch zu fallen

Beitrag von booo 21.12.09 - 17:52 Uhr

Ich hab auch lang geknabbert und hab nun (jahre danach) immernoch weiche Nägel, die immer so halblang sind.

Ich hatte mal künstliche, kam aber damit 1. nicht klar und 2. hatte ich dauernd Blasen drunter:-(

Beitrag von sandi1907 21.12.09 - 19:27 Uhr

Hallo

ich hab aktuell Gel-Nägel, hatte aber auch schon Acryl (widerstandsfähiger, find ich)
Zahle für Auffüllen mit French und Glitzer 40 Euro.
Alle 4 Wochen reicht bei mir.
Vorher war das auch IMMER ein Rumgemache.. splittern, feilen, lackieren etc pp.
Alle möglichen "Härtetipps" haben leider gar nix geholfen.

LG

Beitrag von xyz74 22.12.09 - 11:42 Uhr

meine Nägel sind von Natur aus lang.
Aber dafür muss man ein bißchen was tun.
Einmal wöchentlich mit einer guten Sandblattpfeile zurechtpfeilen.
Außerdem kann man speziellen Anti-Splitter-Lack auftragen (ist farblos)
Wichtig ist auch eine gute Ernährung.
Ich achte darauf Kieselerde zu mir zu nehmen.

Künstliche Nägel finde ich persönlich eklig.
Ein Bekannter meinte mal zu mir, dass damit jede noch so gepflegte Frau wie eine billige Nutte aussieht...
Und leider muss ich dem Mann recht geben...

Beitrag von katile 22.12.09 - 20:45 Uhr


<<Ein Bekannter meinte mal zu mir, dass damit jede noch so gepflegte Frau wie eine billige Nutte aussieht...
Und leider muss ich dem Mann recht geben... >>

wie sieht denn eine billige nutte aus?!
es gibt gutgemachte nägel-oder auch schlechte-billig finde ich hier nur diese verallgemeinerung#bla
gruss kati

Beitrag von xyz74 23.12.09 - 08:42 Uhr

Hallo Kati,

vielleicht gibt es ja gut gemachte Nägel aber ich habe noch nei welche gesehen.
Alle Frauen, die ich so gesehen habe bzw. die auch sagen, dass die Nägel künstl. sind, deren Nägel sehen einfach nur zum Schämen aus.
Man erkennt auf den ersten Blick, dass es künstliche sind.

Letztens saß ich mit ein paar Freundinnen in der Sauna.
Eine erzählte, dass sie darüber nachdenkt sich ihre Nägel machen zu lassen.
Kam aus dem Hintergrund eine männliche Stimme:
" 'Tschuldigung wenn ich mich einfach so einmische, aber wenn ich als Mann was dazu sagen darf. Diese Kunstdinger sind einfach nur grauenvoll. Verunstalten sie ihre hübsche Erscheinung nicht mit sowas. Dann besser gepflegte kurze Nägel als so hässliche Kunstdinger!"

Fand ich schon krass

Beitrag von carrie23 23.12.09 - 12:46 Uhr

Deswegen ist es trotzdem eine Frechheit von dir zu meinen: Frauen mit Kunstnägel sehen aus wie billige Nutten.
Du musst hier nicht beleidigend werden weil DIR etwas nicht gefällt, das gehört sich einfach nicht.
Ich hab auch Gel über meinen Nägel, deshalb bin ich keine Nutte, weil mir diese sonst abbrechen.
Trotzdem sind es meine Nägel und keine Plastiknägel es ist einfach nur Gel drüber.
Und jedem den ich kenne, gefällt es.

Beitrag von xyz74 23.12.09 - 13:40 Uhr

acha!
Solange jemande DEINE Meinung teilt ist es gut und richtig!
Ganz schön intolerant!
Ich finde diese Zeug eklig.
Wenn Dir meine Meinug nicht gefällt, dann solltest Du vielleicht einfach darüber hinweg lesen.
Ich toleriere ja auch, dass DU sowas schön findest.
Jedem das seine...

----------
Deswegen ist es trotzdem eine Frechheit von dir zu meinen: Frauen mit Kunstnägel sehen aus wie billige Nutten.
------------

Und wenn Du meinen Beitrag gelesen hast, dann hast Du auch gesehen, dass ich mich der Meinung eines Bekannten angeschlossen habe, nach dem er es ausgesprochen hat.
Ich stehe also nicht allein da.
Ist es eventuell das was Dich stört?
Das Männer auf sowas gar nicht abfahren, sondern eher "bäääh!" denken, wenn sie Kunstnägel sehen?

Beitrag von sandi1907 23.12.09 - 19:29 Uhr

Also ich finde, es gehört weit aus mehr dazu, auszusehen wie eine Nutte, als Gel- oder andere verstärkte Nägel zu haben!

Dir muss das ja nicht gefallen, aber zu sagen,man sähe aus, wie ne Nutte, wenn man welche hat, das ist schon ziemlich dreist.

Nein, es sind durchaus nicht "Männer", denen das evtl nicht gefällt, vielleicht "dieser Mann", oder "mehrere Männer", denn meinem gefällt es (und er ist bestimmt nicht der einzige Mann!)

Meine Nägel sind von Natur aus sehr weich und splittrig, und es sieht viel besser und vor allem gepflegt aus, Gelnägel zu haben, als Nägel, die eingerissen, abgebrochen etc. sind

P.S. meine Schwiegermama ist fast 80 und findet meine Nägel toll.

Beitrag von betty38 27.12.09 - 11:23 Uhr

Das ist echt einerseits Geschmackssache und eben andererseits eine Frage des Handwerks. Wenn es gut gemacht ist und die Nägel nicht zu lang oder zu dick sind, gefällt es mir persönlich bei anderen (kommt selbstverstänlich auch auf die Frau an: gepflegt und eben nicht billig...)

An mir mag ich es überhaupt nicht. Ich stehe auf natürliche Nägel. Am liebsten frenchlike.

Mein Mann allerdings steht total auf lange, künstliche Fingernägel - seufz.. (....). Trotzdem lasse ich mir im Leben keine mehr machen. Hatte es zur Hochzeit mal ausprobiert und war froh, als sie endlich wieder rausgewachsen waren.

lg betty

  • 1
  • 2