Spritzt noch jemand Heparin???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenni-1978 21.12.09 - 13:08 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Ich hatte weiter unten schonmal geschrieben ...
Bin jetzt heute bei 5+2 und soll jetzt einmal täglich Heparin spritzen, weil die Durchblutung beim Doppler-US nicht so ganz 100%ig war.
Kennt sich damit vielleicht jemand hier aus, oder macht das selber???
Ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu hören!

Gruss Jenni
mit Jonas (7) & #ei 5+2

Beitrag von schmuschatzi 21.12.09 - 13:12 Uhr

huhu.

hier, da bin ich!!

ich hab 2006 schon in der ss von meiner püppi spritzen müssen. anfangs mit totaler angst aber man gewöhnt sich dran.

nun bin ich auch schwanger, genauso wie du 5+2 ;-)#huepf und muss aufgrund protein S mangel wieder spritzen diesmal nehme ich die sache entspannt denn es is ja nix neues.

komm super zurecht, mein männe spritzt mich abends immer.
obwohl ich exam. altenpflegerin bin bekomme ich es einfach nicht hin mich selbst zu spritzen #schwitz

ich muss die ganze ss über und 6 wochen danach noch spritzen.

#verliebtliebste grüße

Beitrag von schmuschatzi 21.12.09 - 13:12 Uhr

achso, ich muss 3000 I.E. spritzen jeden tag .. :-)

Beitrag von jenni-1978 21.12.09 - 13:18 Uhr

Das Spritzen selbst ist jetzt für mich auch nicht so das riesen Problem, weil ich wegen dem Diabetes sowieso schon jahrelang spritze, aber so ein bische besorgt bin ich ja nu doch ... #zitter !
Aber ich hoffe ja dass mein Doc schon wissen wird was er macht und ich fand`s schonmal gut, dass er heute gleich einen Doppler gemacht hat.
Jetzt muss ich am 30.12. wieder hin zum nächsten US und dann werden wir weiter sehen ...
Achso, wieviele Einheiten in diesen Spritzen sind weiss ich noch gar nicht genau ... die Apo musste die erst bestellen, um 16.00 Uhr kann ich sie abholen.

Beitrag von tigertatze1205 21.12.09 - 13:27 Uhr

Hallöchen,

also ich musste in meiner Schwangerschaft auch Heparin spritzen.
Brauchst Dir wirklich keine Sorgen machen, man gewöhnt sich dran. Okay, schön ist was anderes und ich hatte teilweise auch ganz schöne Stellen, die schmerzten, aber für unser kleines Würmchen nimmt man das in Kauf.

Teilweise hat mein Freund mir die Spritzen gegeben und manchmal hab ich es allein gemacht. Ich für meinen Teil hab aber immer in den Oberarm gespritzt. Oberschenkel fand ich ganz schrecklich :-)

Liebe Grüße und eine schöne Schwangerschaft
Sabrina mit klein Johanna

Beitrag von jenni-1978 21.12.09 - 13:29 Uhr

Danke Dir!

Ich denke mal wir werden das schon hinkriegen, aber komisch ist`s schon erstmal wenn man hört dass irgendwas nicht 100%ig stimmt.

Beitrag von sternbiene 21.12.09 - 14:29 Uhr

Hallo,

muß auch täglich Clexane spritzen. Am Anfang hatte es immer meine Hausärztin gemacht. Wurde am WE natürlich schon schwierig.
Also, habe ich es selbst versucht. Klar, am Anfang war es nicht ganz so leicht.
Aber jetzt gehört es einfach dazu und es ist nicht schwer.
Natürlich hat man ab und an mal ne blaue Stelle, ist aber nicht schlimm.
Ich spritze immer in den Bauch. Am besten auf der Seite.
da tut es nicht so weh.

Beitrag von krislo 21.12.09 - 15:35 Uhr

ich muss auch spritzen. bis eine woche vorm ET. habe 3 FG in Folge gehabt. es wurden zwar keine unregelmäßigkeiten festgestellt bei mir aber die ärzte wollen es unbedingt als vorsichtsmaßnahme, damit diesmal alles gut geht. fand es am anfang blöd, aber hab mich jetzt dran gewöhnt u mache das jeden tag selber!
lg

Beitrag von denny1975 21.12.09 - 16:01 Uhr

Hi,
noch muss ich nicht spritzen (16. SSW), aber ich durfte mich nach einem Unfall mit anschließender Thrombose ca. 6 Monate 2x tägl. spritzen. (Bauch und Oberschenkel).

Ich habe mich selber gespritzt. Allerdings so richtig daran gewöhnt habe ich mich nie daran.
Mein Ritual war immer:
Spritze aus dem Kühlschrank holen und dann ab vor den Fernseher zur Ablenkung.
Ich habe mir die Spritze gesetzt und dann 5 Sekunden "luftgeholt" und dabei eine Sendung geschaut.
Danach habe ich den Inhalt entleert und die Spritze rausgezogen. Geschafft.

LG,
Denny