An alle Bereits-Mamis: Wann nimmt der Mann zur Geuburt frei

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liri1003 21.12.09 - 13:23 Uhr

Hallo Zusammen,

also mein ET ist am 03.07. Mein Freund ist Pianist und nimmt immer Aufträge entgegen, und wir wissen nicht genau wie viel Raum er sich lassen soll, um auf jeden Fall bei der Geburt dabei zu sein.

Habt ihr ein paar Tips, was die Zeit angeht, die man davor und danach einplanen sollte?

LG Liri und Danke

#blume

Beitrag von centrino2inside 21.12.09 - 13:27 Uhr

Hmmm... Das ist echt schwierig weil das Kind ja früher kommen kann oder evtl. auch echt viel später.
Meine Tochter kam 15 Tage vor ET und die Tochter meiner Freundin kam 11 Tage nach ET, also wie du siehst ist das echt unterschiedlich.
Vorsichtshalber würde ich wirklich 14 Tage vor und 14 Tage nach ET "freihalten" wenn das geht.
Mein Mann konnte Gott sei Dank einfach bei der Arbeit anrufen und sagen: Kind ist da ich komme die nächsten 4 Wochen nicht" aber das geht natürlich nicht bei jedem.

Beitrag von lulu06 21.12.09 - 13:29 Uhr

Hallo Liri,

mein Mann hat sich bei Leni eine Woche vor ET und 2 Wochen danach frei genommen. War eine Wochen drüber und wir haben quasi 2 Wochen zu hause Däumchen gedreht... und ich hatte nur eine Woche von ihm, als das Baby da war... und davon lag ich auch noch 5 Tage im KH.

Diesmal hab ich am 08.05. (Samstag) ET und mein Mann hab ab dem 10.05. für 4 Wochen Urlaub. Ob das jetzt richtig oder falsch ist, kann ich dir auch nicht sagen. Wenn es losgeht (ich geh mal davon aus, es wird keine Sturzgeburt) ruf ich ihn an, oder sage ihm er soll nicht zur Arbeit fahren.

LG lulu

Beitrag von sweetstarlet 21.12.09 - 13:33 Uhr

mein mann sagt seinem chef das wenn es logeht er weg muss.

beim ersten war einleitung da war klar wann er frei nimmt.

also er nimmt den geburtstag dann frei u wenn wir zu hause sind 3 wochen #verliebt

Beitrag von vonnimama 21.12.09 - 13:33 Uhr

Hallo,

mein Mann hat beide Male freigenommen, als ich aus dem KH kam und hatte dann 1 Woche Urlaub. Bei meiner "Großen" glaub ich sogar 2 Wochen. Jetzt werden wir es wieder so machen.

Es bringt ja nichts, wenn er Urlaub hat und ich im KH liege. Da bin ich ja schließlich gut versorgt. Mal gucken, ob das mit den Kindern dann überhaupt geht und ob beide zur Oma können für ein paar Tage.

LG

Beitrag von liri1003 21.12.09 - 13:36 Uhr

Hallo und danke für eure Tips, das Problem bei uns ist, dass es um Aufträge geht und er dann auf jeden Fall hin muß, wenn er ihn angenommen hat... :-(. Und er will unbedingt dabei sein!

Mal sehen ob es mit 14 vor und 14 nach klappt. Wir müssen natürlich auch schauen, dass in dieser Zeit Geld reinkommt.

LG Liri #blume

Beitrag von diana1101 21.12.09 - 13:55 Uhr

Hi Liri,

mein Mann hatte sich drei Woche Urlaub um den ET eingerichtet.. ET war der 25.5. Und Urlaub hatte er ab dem 20.5. dann aber für 3 Wochen.

Wenn die Kleine früher gekommen wäre, hatte er auch früher in den Urlaub gehen können.

Am 20.5. ist mir die FB geplatzt und am 22.5. war Johanna da. Hat also alles super geklappt.

Wenn er sich das zeitlich einteilen kann, würde ich 4 Wochen vor und 4 Wochen nach dem ET nocht so viele Aufträge entgegen nehmen.

LG Diana

PS. Schöne Weihnachten