bitte um rat...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine110700 21.12.09 - 14:07 Uhr

Hallöle,
bin heute 8+1, bisher war auch alles in Ordnung. Herzchen hat fleissig geblubbert....

Jetzt hat es mich erkältungsmäßig ziemlich erwischt. Heute Morgen kaum ne Stimme und Halsschmerzen. Jetzt hat mich meine Kollegin total kirre gemacht. Ich sollte zum FÄ. Damit wäre jetzt nicht zu spassen. Wie denkt ihr darüber. So geht es mir eigentlich gut.

LG Dani

Beitrag von cori85 21.12.09 - 14:12 Uhr

hallo,
ich hatte in der 10ssw auch eine üble Erkältung war in der Apotheke die haben mir aber nichts gegeben arzt übrigens auch net hab viel Bonboms gelutscht und viel getrunken gute Besserung noch

Beitrag von linnie73 21.12.09 - 14:13 Uhr

Hey,
mach dich nicht verrückt,
Ich bin jetzt 19ssw und seit über einen Monat schon krank,weil die alternativen medikamente und einfach nur paracetamol nicht anschlagen. Du kannst zur Frauenärztin gehen und dich beraten lassen was du gegen die Erkältung nehmen kannst und was nicht. Hab hier mal gelesen , dass man gegen erkältung in der ss Gelomyrtol nehmen kann, werd das auch probieren.
Aber dass du deswegen jetzt amok laufen sollst, seh ich nicht ein und lass dir keine panik einreden.
Lg
Nathalie und bauchmaus

Beitrag von tills-mami 21.12.09 - 14:13 Uhr

Viel trinken, Salbei Tee oder Bonbons helfen dem Hals...
Viel Obst essen und wenn du Fieber bekommst mach dich auf zum Doc

Beitrag von linnie73 21.12.09 - 14:14 Uhr

ach ja ,gegen halzschmerzen helfen salbeibonbons oder einfach mal tee mit honig:-)

Beitrag von little-star5 21.12.09 - 14:14 Uhr

Hallo,

also ich hatte vor einem Monat ne ziemliche Erkältung. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen. Lag über ne Woche flach. Meinem Krümelchen ging es trotz allem die ganze Zeit gut. Ich habe auch keine Medikamente genommen. Mir haben Globuli, Tee und viel Ruhe geholfen wieder fit zu werden.

Ich wünsche dir gute Besserung.
LG Little-#stern + #ei 21.SSW

Beitrag von suenneli 21.12.09 - 14:23 Uhr

Hallo Dani

Solange du kein Fieber hast, denke ich nicht dass du zum FA musst!

Hier ein paar Tipps - ist zwar lang aber es hilft dir sicher das Eine oder Andere weiter.

#blume Wenn die Erkältung dich trotz aller Vorsichtsmassnahmen doch erwischt hat, heisst das nicht, dass du als werdende Mutter nun gar nichts gegen die lästigen Symptome tun dürfen. Beginne mit harmlosen Hausmitteln, z.B. mit Inhalieren über heissem Wasserdampf, evtl. angereichert mit einem ätherischen Öl. Hilft das nicht, darfst du auch bestimmte Medikamente nehmen. Lass dich aber unbedingt vorher von deinem Arzt oder Apotheker beraten!

#blume Allgemein ist wichtig, VIEL TRINKEN !!Vorzugsweise heisse Getränke. Das gleicht einerseits den Flüssigkeitsverlust beim Schwitzen aus, andererseits kann der Schleim dann besser verflüssigt werden. Gerne greifen Schwangere zu Kräuteraufbereitungen: Hier ist aber Vorsicht angesagt, denn bei vielen Teedrogen sind zu wenig Informationen vorhanden, um Risiken und vor allem Toxizitätsgrenzen für Mutter und Kind definieren zu können. Unbedenklich sind Früchtetees, Lindenblüten- und Pfefferminztee. Ausserdem können Sie frisch gepressten Zitronensaft, pur oder mit warmem Wasser verdünnt, trinken. Auch die altbewährte warme Honigmilch kann Gutes bewirken.

#blume Falls die NASE SEHR VERSTOPFT ist, kannst du den Brustkorb mit einer Bronchialsalbe mit ätherischen Ölen (Eukalyptus, Pfefferminze) einreiben, das öffnet auch die Nase. Nasentropfen oder -sprays (z.B. mit den Inhaltsstoffen Oxymetazolin, Xylometazolin, Tetryzolin) sind kurzfristig auch in der Schwangerschaft bei Schnupfen erlaubt. Ungünstiger wäre auf jeden Fall, wenn du durch die verstopfte Nase zuwenig Sauerstoff aufnehmen könntest. Das kann dein Baby eventuell mehr beeinträchtigen als die minimalen Nebenwirkungen eines Medikaments. Am besten versuchst du zunächst ein Nasenspray in der verdünnten Konzentration für Säuglinge. Vielleicht hilft auch schon einfaches Meerwasser-Nasenspray, das du mit einem TL Salz auf eine Tasse Wasser auch leicht selbst herstellen können. Sprays sind besser als Nasentropfen, weil die Tropfen nicht selten in den Hals hinablaufen. Eine andere Möglichkeit zur Linderung ist ein Inhalierstift. Die aktiven Wirkstoffe im Inhalierstift oder in Nasensalbe sind pflanzlich, meist Menthol und Kiefernnadel-Öl. Vor allem Menthol wirkt leicht betäubend, kühlend und abschwellend. Alle drei Stoffe sind nicht schädlich, auch nicht in der frühen Schwangerschaft. Wenn du bei Erkältungen bisher gute Erfahrungen damit gemacht haben, darfst du das Mittel auch jetzt in der Schwangerschaft verwenden. Kampfer (Kampher) sollte nur zurückhaltend eingesetzt werden: In hoher Dosierung wirkt es sich schädlich auf die kindliche Nerven- und Gehirnentwicklung aus.

#blume HUSTEN ist eigentlich ein sinnvoller Schutzmechanismus, um Schleim aus den Lungen zu entfernen. Wenn irgendwie möglich, sollte man ihn deshalb nicht unterdrücken. Bei starkem Husten kann zunächst einmal mit Inhalieren und viel Flüssigkeit eine Schleimlösung erreicht werden. Ist das erfolglos, kann ein sogenanntes Mukolytikum eingenommen werden, z.B. Acetylcystein, Ambroxol und Bromhexin. Auf Jodsalze zur Schleimlösung sollte in der Schwangerschaft verzichtet werden, weil sie die fetale Schilddrüse in ihrer Entwicklung behindern können. Gegen den Hustenreiz ist Dextromethorphan zu empfehlen. Codein dagegen kann bei Einnahme kurz vor der Geburt zu Atmungsproblemen beim Neugeborenen führen und steht im Verdacht, in der Frühschwangerschaft Fehlbildungen auszulösen - ausserdem bewirkt es leicht Verstopfung.

#blume HALSSCHMERZEN werden am besten mit viel heissem Tee, Lutschbonbons (z.B. Kamille-, Glycerin- oder Salbeipastillen) und einem wärmenden Schal gelindert. Gurgeln mit einer Lösung von Benzydamin, Chlorhexidin oder Hexetidin hilft auch manchmal.

#blume Eine oft gut wirksame natürliche Methode zur FIEBERSENKUNG sind Wadenwickel und Essigsocken. Angenehm sind auch Erkältungsbäder mit Zusätzen aus Eukalyptus, Thymian oder Nadelholzölen. Bei Fieber ist ein heisses Bad jedoch unnütz oder kann den Körper durch die zusätzliche Temperatur sogar gefährlich belasten.

#blume Wenn der GANZE KOPF VERSCHNUPFT UND ZUGESCHWOLLEN scheint, ist ein Kamillen- oder Thymiandampfbad wohltuend. Kamille hemmt die Entzündungen der Schleimhäute, Thymian fördert die Durchblutung und löst den Schleim. Das Sekret verflüssigt sich durch die Dämpfe, kann abfliessen und Nase und Nasennebenhöhlen wieder freigeben. Die gesteigerte Durchblutung bringt vermehrt Immunzellen in die entzündeten Partien. Und so lässt sich das Dampfbad zubereiten: Eine Hand voller Kräuter in eine Schüssel geben und ein großes Frottee-Badetuch zurechtlegen, dann etwa 1-1,5 Liter Wasser aufkochen und darüber giessen. Das Gesicht über den Dampf halten, Kopf und Schultern mit dem Tuch abdecken. Etwa zehn Minuten inhalieren, anschliessend trocken reiben, warm anziehen und Zugluft meiden!

!!! Hilft das alles noch nicht, dürfen auch Schwangere Medikamente mit dem Inhaltsstoff Paracetamol einnehmen !!!

Gute Besserung, eine schöne Kugelzeit und besinnliche Weihnachten wünsche ich dir
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08

Beitrag von die_eine85 21.12.09 - 14:34 Uhr

hallo,

das kenn ich nur zu gut...
bei den halsschmerzen kannst du mal CYSTUS 052 probieren, sind infektblocker die zur vorbeugung und bereits bestehender viruserkrankungen und bakteriellen infektion helfen. die bestantteile sind alle aus reinbiologischem anbau ( ist nur maissirup, banane, rote rüben, hagebuttenkernöl und extrakt aus cistus incanus pandalis drin!) wurde mir von meiner apothekerin empfohlen! schmecken zwar wie hund aber helfen wirklich gut. beim preis solltest du dich aber nicht erschrecken - kosten 14,90€!!!! aber dafür das es das einzige war, was wirklich geholfen hat, war es mir den preis wert.

liebe grüße und gute besserung
janine

Beitrag von darkphoenix 21.12.09 - 15:01 Uhr

Hallo,
hatte das zum Anfang dr Ss auch. Selbst Antibiotika hat nicht geholfen *grummel*
Hab dann von hebi Globulis und aus BAhnhofsapotheke Engelswurzbalsam & Thymian-Balsam bekommen.
Zudem noch Fischerdosttee getrunken- Konte zusehen wie ich wieder fit wurde!!

http://www.urtica.de/fischerdost.php