Hochbett

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sonpen 21.12.09 - 14:13 Uhr

Hallo, mein Sohn ist jetzt drei und nächstes Jahr soll er ein hochbet bekommen, da wir das kleine dann brauchen für seine schwester, jetzt 11 wochen.
Was könnt ihr empfehlen ? Ich möcht auf jeden fall eins mi Absicherung und was nicht so hoch ist, so dass ich noch reingucken kann.

Danke Sonja

Beitrag von baby0308 21.12.09 - 14:18 Uhr

Also wir haben das halbhohe Bett von FLEXA mit Rutsche und schräger Leiter.
Wir sind sehr zufrieden damit !!!!

Die Rutsche hat halt noch den Vorteil, daß Finja nachts runter rutscht statt die Leiter nehmen zu müssen....
Find ich gut. Und im Winter hat man doch noch bisserl was anderes zum Spielen drinnen !!!
Wir haben oben den halbrunden Tunnel zum Schlafen, das bringt auch noch mal mehr Sicherheit.... find ich....
Aber auch die Absicherung ist ziemlich hoch !!!

http://www.flexa.dk/German_(D)/Produkte.aspx

Wenn Du mal im Forum unter "Hochbetten" suchst, findest Du auch sehr viel !!!! Wird ja doch öfter gefragt....

baby & Finja *17.7.2006 & Paula *04.04.2008

Beitrag von kathrinchen71 21.12.09 - 14:21 Uhr

hallo sonja,

unser sohn hat auch zu seinem 3. geburtstag ein hochbett bekommen, da wir sein "altes" zimmer für seine schwester brauchten#schein.

wir wollten aber kein x-beliebiges und auch kein billiges (z.b. ikea), und haben uns daher für ein etwas teureres entschieden, was auch sehr robust, stabil und auch noch schön aussieht. es ist von der firma paidi. es hat eine absturzsicherung und auch ein zelt, welches auch noch für abstürzen schützen soll. auf die rutsche, ect. haben wir verzichtet, da das bett ja zum schlafen und nicht zum spielen dienen soll;-). später kann man das hochbett in ein normales jugendbett umbauen.

ich denke mal, wenn du "paidi" mal goggelst, wirst du sicher eine homepage finden. bei ebay sind auch schon solche kinderzimmer von paidi zu finden.

viel spaß

lg

katja

Beitrag von kathrinchen71 21.12.09 - 14:28 Uhr

hier ist der link

http://www.paidi.de/kinderzimmer/kinder-und-jugendzimmer/fleximo/besonderheiten/

du kannst das zimmer bzw. das bett beliebig erweitern und wirst auch noch in den nächsten jahren immer wieder sachen nachkaufen können.

Beitrag von miau2 21.12.09 - 17:44 Uhr

Hi,
da für mich in dem Alter noch kein Hochbett in Frage kommt bzw. kam (wir werden uns an die immer wieder genannte Empfehlung "ab Grundschulalter" halten), und ich aber auch keine Lust hatte, in wenigen Jahren schon wieder ein neues Bett zu kaufen haben wir eines von Flexa genommen, das jetzt auf dem Boden steht, und dann später erweitert werden kann, wahlweise zu einem halbhohen oder auch richtig hohem Bett, je nachdem auch, wie wir dann wohnen (unsere jetzigen Decken wären zu niedrig für ein richtiges Hochbett).

Spielebett kommt für uns nicht in Frage, bei uns sind die Betten zum Schlafen da, außerdem denke ich, dass herumtoben (und dazu laden Spielebetten ja ein) das Unfallrisiko eher noch erhöht.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Bett, das System ist sehr variabel (kann z.B. später zur Liege umgebaut werden, wenn der Sohnemann aus dem Hochbettalter raus ist, oder - je nach Wohnsituation - auch als Stockbett usw.).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von loonis 21.12.09 - 19:06 Uhr




Wir haben billi-bolli Betten ....
Und sehr zufrieden.
Zieml. teuer ,aber TOP!!!

Mit extra hohem Rausfallschutz, Leiter ist mit Tür gesichert ...mehrfach in d.Höhe verstellbar usw.

LG Kerstin

Beitrag von dream22 21.12.09 - 19:28 Uhr

huhu,

wir haben das:
http://www.flexa.dk/German_(D)/Produkte/Kombinationen/Halbhohe_Betten.aspx?ProductID=PROD23&VariantID=VO6.VO10

sind sehr zufrieden damit#pro.

LG

Simone

Beitrag von enti1976 21.12.09 - 22:02 Uhr

Wir haben ein massives Hochbett vom dänischen Bettenlager - haben wir gebraucht bekommen, ist aber immer noch im Programm, hin und wieder in der Werbung für ca. 150 Euro. hat sehr massive Pfosten und eine leicht schräge leiter, das ist in dem Alter wohl ncoh besser, wahlweise auch mit griffen. Sind sehr zufrieden damit - hält auch beim 2. Kind jetzt top! Das einzige, was mir persönlich nicht gefällt ist der gelbliche Kiefernton - es ist aber auch in weiß zu haben, aber das Kinderzimmer von Juliane ist eh zusammengewürfelt - wenn sie in die Schule kommt, ist ohnehin ein neues fällig. Die kleine hat jetzt auch ein Paidi-zimmer zu dem es auch ein Hochbett gibt, sollte sie eines wollen - wir haben es auch mal angesehen, als wir das zimmer ausgesucht haben - heißt Fleximo von Paidi - auch superstabil und topp - aber eben eine andere Preiskategorie!

Beitrag von anja96 22.12.09 - 09:33 Uhr

Hallo,

meine Große bekam zu ihrem 3. Geb. das Winnipeg von woodland. Es ist mit Steuerrad und Schaukel. Das Bett ist superstabil und 5fach höhenverstellbar. Sie ist jetzt 8,5 Jahre alt und es steht auf vorletzter Stufe. Es ist noch nie etwas passiert und es hat eine ganz hohe Absturzsicherung.

LG, Anja