Gestautes Nierenbecken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katjasch1977 21.12.09 - 14:15 Uhr

Hallo Ihr,

ich war heute im KH zur Kontaktaufnahme. Bin momentan Ende 35. Woche. Dort wurde eine einseitig betont gestaute Niere bei meinem Sohn festgestellt. Der Arzt meinte, es müsse kontrolliert werden. Habe den nächsten Termin in 14 Tagen. Wenn es nämlich größer wird, könne das Gewebe abgestoßen werden. Kennt das jemand von Euch? Bin völlig fertig und hoffe, es ist nichts Schlimmes. Hab schon Angst, mein Kind hat dann nur eine Niere. Katja

Beitrag von cheekymonkey 21.12.09 - 14:50 Uhr

Hallo Katja,

bei meinem Sohn (heute 2,5) wurden in der 21.SSW beidseitig stark vergrößerte, bzw. gestaute Nierenbecken festgestellt.
Offensichtlich kommt das bei den Herren der Schöpfung gar nicht so selten vor.
Es wurde bei jedem Standardtermin überprüft (und es hat sich bis zum Schluß nichts an der immensen Vergrößerung geändert) und die Geburt abgewartet.
Ende der Geschichte war auf jeden Fall, daß er noch einen Tag nach der Geburt wieder geschallt wurde und alles in Ordnung war. Wie weggeblasen! Einmal "in Freiheit" gepieselt, und er hat die Rohre und Becken befreit.
Laß dich also nicht verrückt machen, warte es "in aller Ruhe" ab. Ich denke, dass ist eines der Nachteile der Schalltechnik von heute. Zuviel Info macht einen nur verrückt.

Hoffe das kann dich ein bißchen beruhigen,
Gruß und schöne Restwochen,
Nadine