30+3 und Steisslage: dreht es sich noch? (1. S'schaft)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wanda09 21.12.09 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen

war Freitag beim Ultraschall, und alle Masse sind gut; was mir Sorgen macht, ist, dass das Baby zurzeit in Steisslage liegt. die Ärztin meinte, ich hätte noch Zeit: bei der ersten Schwangerschaft würde sich das Kind sich so um woche 34 drehen.

Jede Freundin, die ich jedoch frage, wie es bei ihr war, sagt mir: "Oh, es hatte Köpfchen schon von Anfang unten", "seit Woche 28", "was, immer noch in Steisslage??" - kurz: beunruhigend. Wie war das in eurer ersten Schwangerschaft? Wie stehen die Chancen, dass ich nicht durch einen KS hindurch muss?

Danke allen.

Beitrag von dragonmother 21.12.09 - 14:24 Uhr

Du hast auch bis zur 36. Woche Zeit.

Bis zur 34. sollte es sich gedreht haben, wenn nicht fängt man da an mit Moxen und co.

Mach dir keinen Kopf.

Beitrag von suenneli 21.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo wanda09

Mach dir noch nicht zu grosse Gedanken darüber. Dein Bauchzwerg hat noch ein paar Wochen Zeit um sich zu drehen#herzlich

Vanessa (1.SS) lag ab der 29.SSW schon in SL.
Flavia hat sich in der 33.SSW von der SL wieder in BEL gedreht und es wurde schon darüber geredet, dass ich im Krankenhaus einen Termin machen müsste für ein Gespräch. Und siehe da, sie hat sich in der 35.SSW von selbst und ohne das ich es gemerkt habe wieder in SL gedreht! Und sie war eher ein grosses Baby (Geburt 3720g) und da sagen die Ärzte man merke wenn sich das Kind um 180Grad dreht... ich jedoch nicht!

Ich wünsche dir frohe und besinnliche Weihnachten.

Liebe Grüsse und geniess die restliche Kugelzeit
Sonja mit Flavia 30.11.08 & Vanessa 17.11.06

Beitrag von worshippy 21.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo,

du hast wirklich noch viel Zeit, damit sich dein Baby dreht. Manche Babys drehen sich auch erst während der Geburt. Und dann gibts ja auch noch einige Möglichkeiten, das Baby zum Drehen zu bewegen. Hast du es schon mal mit einer Spieluhr oder Lichtquelle versucht? Manchmal funktioniert es auch, wenn man dem Kind gut zuredet und es bittet, sich zu drehen (hört sich verrückt an, hat aber schon oft geklappt). Außerdem gibt es noch die indische Brücke, die du versuchen könntest, Moxibustion und äußere Wendung. In meiner ersten SS hat sich mein Kleiner ständig gedreht, in der 32. in Schädellage, in der 33. in Steisslage usw. In der 35. ssw hatte ich einen vorzeitigen Blasensprung, da lag er zufällig in Steisslage und es wurde ein KS gemacht. Aber dass die Fruchtblase so früh platzt ist ja eher selten. Du brauchst dir echt keine Sorgen machen, dein Kleines hat noch genug Zeit, sich zu drehen.

Lg,
worshippy

Beitrag von wunschmama83 21.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo!

Keine Sorge, es soll schon Kinder gegeben haben die sich auch in der 36SSW noch gedreht haben - egal in welche Richtung... ;-)
Mein Sohn lag in der 32 SSW noch in Querlage, in der 34 SSW hat er sich während des US in Schädellage gedreht. Das war witzig zu sehen und gut zu spüren ;-)

Jetzt bin ich in der 30SSW und er liegt glaub ich immer noch quer. Den nächsten Termin hab ich erst Anfang Januar - bis dahin kann noch viel passieren.

Relax - das wird schon! #cool


Lg und alles Gute für Euch!


Wunschi mit Louis, eineinhalb Jahre alt und Minibabyboy 30SSW

Beitrag von uvd 21.12.09 - 14:34 Uhr

manche babys drehen sich erst mit wehenbeginn.
und manche gar nicht. auch das ist kein problem, denn BEL ist eine normale geburtslage, wenn auch nicht so häufig wie SL.

hier ein artikel zur optimalen geburtsform bei BEL:
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf

wunderschöne bilder einer geplanten BEL-hausgeburt (fußlage):
http://www.birthingway.com/footling_breech.htm

zwei videos von BEL-wassergeburten:
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

artikel "Beckenendlage - das Nürnberger Modell"
http://zeitung.hebammen.at/2001/1_01.htm

Beitrag von adcn 21.12.09 - 14:36 Uhr

Mein Sohn hat sich damals erst in der 36. SSW gedreht! Du hast also noch Zeit. #herzlich

Alles Liebe
Angela mit Cedric (18 M) und 36. SSW

Beitrag von darkphoenix 21.12.09 - 14:45 Uhr

Sind auch noch teilweise in BEL und 33.Woche. Wenn sich bis Anfang/ Mitte januar nichts tut, fängt meine Hebi mit Akupunktur & Moxen an. Allerdings dreht er sich ständig *aua*
Selbst wenn er in BEL bleibt MUSS es nicht immer auf einen KS hinauslaufen. Meine Klinik bietet äußere Wendung an bzw. ds man dort auch Geburt aus BEL probieren darf und dann notfall das KS-Team bereit steht.

Drück die Daumen das dein ZWerg sich noch dreht!!

Beitrag von lajo 21.12.09 - 14:57 Uhr

Meine 2. Tochter lag bis 19 Tage vor et falsch herum. Hätte auch in Bel normal entbunden.

Beitrag von pmkatrin 21.12.09 - 15:13 Uhr

hallo

keine panik, das war bei mir genauso....aber du hast noch zeit, manche drehen sich auch erst ganz kurz vorher....

hatte mir auch gedanken gemacht und extra ein purzelbaumöl besorgt, dass das kind zum drehen bewegen sollte. das hatte ich zwar daheim aber ich war krank gewesen und wartete somit noch bis es mir wieder besser gehen sollte und dann wollte ich das öl anwenden. dazwischen war noch ne untersuchung beim doc und der sagte plötzlich, das es sich gedreht habe und ich konnte es kaum glauben, damit hatte ich nicht gerechnet. also es reicht wahrscheinlich das purzelbaumöl im schrank zu haben ;)

war auch noch bei einem ostheopathen wegen eines steissleidens, der erzählte mir auch etwas über haptomanie und das man mit dem kleinen reden soll. die kinder haben wohl schon im bauch ihren eigenen kopf. man solle auf das baby auch schon jetzt eingehen, offenbar hat es jetzt schon erreicht, dass sich alles um das kleine dreht. du machst dir jetzt gedanken/sorgen um es und vielleicht hat es erreicht was es wollte? (alles nicht sooo verbissen und ernst nehmen, aber ein bissel wahrheit steckt immer drin)...er sagte/zeigte mir wie ich die hand auflegen soll und das kind würde sich dann ankuscheln, und du wirst es nicht glauben, tatsächlich hat er auf diese berührung sofort reagiert. und mit der hand soll man dann dem baby den weg 'richtig' herum zeigen, und 'erklären' dass es so besser sei. Das hab ich auch gemacht und fakt ist, der kleine mann hat sich gedreht, zwar später als andere aber er hat.
vielleicht schaust du mal nach einem osteopathen oder jemanden der die haptomanie beherrscht......wenn du dir zuuu viele sorgen machst, dass dein würmchen es nicht mehr von alleine schafft.

lg und alles gute
katrin

Beitrag von ali939 21.12.09 - 15:19 Uhr

Hi!

Mir sagte immer jeder (mein FA, meine Hebi), dass sich zweite Kinder oft erst gaanz zum Schluss drehen.
Ich aber jhatte bereits sehr früh das Gefühl, dass sich mein Baby eben NICHT mehr drehen würde.
Und so war es auch bei mir - ich habe meinen Sohn Constantin dann spontan aus BEL entbunden.

Wie ist denn dein Gefühl?
Ich glaube, die Mütter haben ein ganz gutes Gespür dafür...

Ich wünsche dir alles alles Gute, und ein "braves" Baby, das sich den Konventionen beugt und sich dreht ;)
solltest du allerdings einen kleinen Rebellen haben, auch eine BEL-Geburt ist kein Drama - im Gegenteil, der Popo und die beine haben alles schön für den Kopf "vorgedehnt" ;)

Alles Liebe
Alexandra

Beitrag von wanda09 21.12.09 - 15:41 Uhr

danke für alle eure tipps und tricks.

dies ist meine erste Entbindung, und bei BEL wird hier Kaiserschnitt stark empfohlen. Ab der 2. SSW kann man dann natürlich entbinden. Ich würde so gerne eine richtige Geburt erleben! Die äussere Wendung wird seit diesem Jahr auch nicht mehr oft angewendet- zu viele Verletzungen in der Vergangenheit.

Ihr habt recht: ich warte jetzt erst mal noch ab. Meine Schwester musste einen KS über sich ergehen lassen, da sich die Kleine einfach nicht wenden wollte. Drum ein wenig meine Bedenken. Aber wir wollen jetzt positiv sein und dem Kleinen gut zureden! :-)

Liebe Grüsse
Wanda