er sagt er liebt mich,warum ist er dann so

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kann+doch+nicht+sein 21.12.09 - 14:52 Uhr

Ich zweifel grade sehr an der Liebe meines Mannes, es ist sogar so schlimm das ich momentan am liebsten sofort ausziehen würde, da ich mich schlecht behandelt fühle und er mich nur noch nervt.

Ich liebe ihn aber ich kann nicht mehr...

Es ist so das mein Mann sich in unserer Ehe schon einiges erlaubt hat,was ihm ja danach ach so leid getan hat,aber nie kam eine ordentliche Entschuldigung oder sowas.

Genauso hat er oft versprochen was zu ändern, was ebenfalls nicht eingetroffen ist.

Nun ist es so das mir im letzten halben Jahr einiges bewusst geworden ist und ich seit dem wirklich zweifel.

Er hat mich oft allein gelassen als es mir in der Schwangerschaft zum Beispiel sehr schlecht ging,mich kaum bewegen konnte. Wir haben noch 3 Kinder 2 davon von ihm,dann kam der kleine noch und trotzdem lässt er mich mit allem im Stich.

Er kommt von der Arbeit und ist dann wenns hoch komt eine Stunde zu Hause eh er wieder geht. Dann ist es äußert selten das er sic so richtig mit den Kindern beschäftigt,meißtens meint er wenn er halt dabei sitzt langt das.

Seit Jahren wird erzählt was er alles mit den Kids und mir tun will, nichts passiert....

Ich hab ihm dann gesagt das er sich auch mal als Vater benehmen kann das er mal mit den Kindern raus kann,oder Spiele machen,Fahrrad fahren üben oder Fußball spielen,nichts davon tut er,er sitzt nur dabei und sonst nichts.

Dann wechseln wir uns ab und zu an den Wochenenden ab mit ausschlafen ist er dann mit aufstehen dran geht er runter drückt der kleinen (die ist immer als erste wach) sie ist 3 den DS in die Hand und schläft auf der Couch weiter,deshalb verzichte ich jetzt auf das aufschlafen weil er obwohl er sagt ja er weiß das war falsch es wieder tut.

Wenn er zu Hause ist muss er immer entweder ewig draußen rauchen,oder stundenlang ins bad,so als wenn er kein Bock hat bei uns zu sein. Grundsätzlich hat er schlechte Laune wenn er mal einen freien Tag hat.

Samstags ist er erst um 3 zu Hause und geht um 5 schon wieder dann kommt er erst gegen 11 halb 12 wieder.

Sonntags will er am liebsten immer zu seinen Eltern da sitzt er dann guckt mit seinem Vater irgendwas mit Sport und muss sich nicht um die Kids kümmern.

Unsere gemeinsamen abende laufen so ab das er sich auf die couch legt so gut wie gar nicht kit mir spricht und einpennt.

Es interessiert ihn nicht was wir bzw ich getan hab,wie es mir geht oder sonst was. fragt er mal wie es mir geht und ich sag dann was zb das mir der rücken weh tut kommt von ihm ja ich hab auch da und da und da schmerzen und er jammert den restlichen abend rum.

Dann nervt mich das jedes wort an seine mami weiter gegeben wird,gestern redeten wir darüber was wir am 1 weihnachtstag kochen waren uns bis gestern nicht einig und er schickt seiner mami eine sms die findet das zu teuer und jetzt will er was anderes kochen....

Er sagt selbst das er lieber auf der arbeit als zu hause ist weil ihm der job so viel spaß macht.

er ist keine 5 minuten zu hause da mault er schon wie nervig alles ist....

er lässt mich allein wenn es mir schlecht geht.

ihn interessiert nicht das ich sehr krank bin,selbst wenn ich sag ich war heut beim arzt kommt nichts.
er hilft mir nicht weder im bezug auf die krankheit noch im haushalt oder sonst wo.

er kommt nur zum kuscheln wenn er sex will sonst packt er mich nicht an.

er ist manchmal gemein und stellt mich hin wie ein dummes kleines mädchen. er ist oft sehr verletzend

dann hatten wir das problem das er viel geld verzockt hat wir haben abgemacht er geht nicht mehr er ging heimlich und ich war sauer. letztens meint er dann ich geh ne stunde zocken da hab ich nein gesagt und er pflaumt mich an ob er nichts mehr selbst entscheiden darf udn fährt.sein vater rief an und ich bin nicht dran da ich nicht einseh für ihn zu lügen denn er hatte wegen dem zocken riesen krach mit seinem Vater und gesagt sollte er nochmal in eine Spielo gehen macht er freiwillig Therapie, dann sag ich das ich nicht mehr lügen werd da meint er ja musst du ja nicht kannst ja sagen ich bin kurz weg ist ja nicht gelogen...

Und freitag waren wir mit den kindern bei der toggolino show da war er den ganzen morgen dran wie scheiße das ist das er kein bock hat usw....

samstag hatte er dann ein spiel was aber ausfiel statt mir bescheid zu sagen blieb er schön den ganzen abend weg,ich wollte was wichtiges wissen er ging nicht ans handy kam dann und meinte ach ja wir hatten kein spiel sorry das ich erst jetzt komm.

und das allerschlimmste ist das er mich nicht ernst nimmt,ich war wütend und hab ihm gesagt das ich langsam genug hab usw. am nächsten tag tut er als wenn nichts wäre,und sagt dann noch ich soll mal aufhören mich so anzustellen.

jedenfalls lange rede kurzer sinn, er sagt er liebt mich davon merke und sehe ich leider nichts,mir kommt das alles nur noch so vor das er eben wegen den kindern da bleibt wär ja auch teuer 3 kinder unterhalt :( ach keine ahnung liebe nenn ich das jedenfalls nicht ich glaub auch das er mit anderen schläft....

ich weiß nicht weiter,das so kurz vor weihnachten ich schaffe nicht wieder heile welt zu machen will nicht mit zu seinen eltern ich will einfach meine ruhe das getue schaffe ich nicht mehr

Beitrag von dk2207 21.12.09 - 14:59 Uhr

Ist wahrscheinlich nicht ganz leicht mit 4 Kindern, aber solange du da bleibst und alles mit machst wird er sich nicht ändern.

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 15:05 Uhr

Na dann...fröhliche Weihnachten.

Ich würd ihm die Koffer packen denn im grunde bist du ja allein erziehend.Soll er sich doch bei Folienkartoffeln bei Mutti ausheulen was für eine böse anspruchsvolle Frau bist.

Ehrlich,mir hätt es da schon lang den Vogel ins Getriebe gehauen.

Beitrag von minimaus75 21.12.09 - 16:40 Uhr

Hallo,
wer sein ganzes Leben schon so lebt und eine solche Einstellung hat wie dein Mann, der wird sich vermutlich nicht mehr ändern.
Er scheint ja auch nichts ändern zu wollen.
Ich glaube, ihr seid ihm mehr oder weniger egal, Anhängsel eben, fast schon lästige...

Es tut mir echt leid für dich, ich kann verstehen, dass du keine Lust mehr hast, den Aussenstehenden Theater vorzuspielen...dann lass es.

Kann es denn noch schlimmer werden für dich, wenn er nicht mehr da ist? Eine Hilfe ist er doch jetzt schon nicht.
Du hättest dann eine Person weniger, die Dreck und Arbeit und Kosten verursacht...

LG und trotzdem schöne Weihnachten #liebdrueck

Beitrag von frau.mecker 21.12.09 - 19:12 Uhr

jetzt mal Hand aufs Herz.
Warum hast du mit diesem Mann 2 weitere Kinder bekommen, wenn du vorher schonmal alleine warst?

DAS würde ich nicht mitmachen. Du bist doch die Einzige die daran festhält, er lebt sein Single leben schon.
Nur du putzt wohl noch für ihn und wäscht die Wäsche?

Du hast def. keine heile Welt zu Hause.

Stell ihm die Koffer vor die Tür und verbring ein ruhiges Weihnachten.

mfg

Beitrag von happyful85 21.12.09 - 19:12 Uhr

achherje...da hast du ja einen zu haus...! das tut mir leid:-( schmeiss ihn raus

Beitrag von mir geht es genauso 21.12.09 - 19:20 Uhr

Mir geht es genauso wie dir , aber genauso. Ich hab geheult als ich dein Posting gelesen habe , alles spiegelt sich bei mir wieder.
Ich bin immer kurz davor mich zu trennen und dann schaffe ich es doch nicht . Ich fühle so mit mit dir .
Und beide wissen wir nicht was wir tun sollen. Ich warte bis Januar ist dann werd ich eine entscheidung treffen müßen , denn so kann und will ich nicht weiterleben mit ihm.
Ich wüsnche Dir viel Kraft das richtige zu tun.

Gruß #liebdrueck

Beitrag von kann+doch+nicht+sein 21.12.09 - 20:14 Uhr

Eigentlich weiß ich ja was das richtige ist...aber trotzdem ist alles so schwer...ich kann selbst nicht verstehen wieso ich diesen kerl so liebe,wobei ich momentan eher zweifel...

eben kam er mit blumen an das macht er immer wenns richtig gekracht wird,aber wie so oft ist es damit dann wieder getan...

ich verstehs nicht,wieso seh ich das erst jetzt so klar???

ich wünsch dir alles gute und danke allen für die antworten

Beitrag von hippogreif 21.12.09 - 20:41 Uhr

Solange Du Dir so eine Behandlung gefallen läßt, wird sich auch nichts ändern. Nur Du selbst kannst etwas ändern, indem Du Nägel mit Köpfen machst.
Stell Dir doch mal die Frage, ob Deine momentane Situation das ist, was Du vom Leben erwartest und ob Du wirklich noch 30 Jahre so weitermachen willst?
Glaubst Du denn wirklich, dass Dein Mann auch nur einen Funken Respekt vor Dir hat und Dich auch nur ein kleines bißchen liebt?
Und schließlich: fühlst Du Dich erwachsen genug, um Dein Leben mit Deinen Kindern selbst zu leben oder bist Du von diesem Mann so abhängig, dass Du bei ihm bleiben mußt?

Beitrag von leidiges thema... 21.12.09 - 21:29 Uhr

auch mir geht es grob ähnlich wie dir, getrennt haben wir uns schon, aber es ist nur räumlich - empfehle ich dir nicht, jetzt lebt er erst recht sein single leben so für sich weiter und wenn er mal bock auf family hat, meldet er sich...

ABER ich wäre ans telefon gegangen und hätte seinem vater gesagt, dass er grad zocken ist....schon aus wut auf ihn und um ihm zu zeigen, alles mache ich eben doch nicht für dich. ich sage das auch nicht so heraus, mein mann ist auch süchtig nach einem pc-spiel, da nehme ich bei anderen kein blatt vor den mund, wenn er mal wieder nur daran sitzt (das sehe ich sogar, wenn er bei sich ist am status im msn/icq).

ich wünsche dir trotz allem viel glück, ich habe es noch nicht entgültig geschafft, aber bin schonmal froh über meinen kleinen schritt.

lg die das thema leider auch kennt :-[

Beitrag von abcd123.- 21.12.09 - 21:59 Uhr

Ich hab zuerst gedacht: Naja, dein Mann sehnt sich vielleicht auch nach anerkennung, lob ihn mal, wenn er sich nett mit den Kindern beschäftigt,....
aber als ich dann deinen letzten Satz las: " ich glaub auch das er mit anderen schläft...." #schock#schock

Das wäre allein schon ein Trennungsgrund.
Was hält dich denn noch an ihm? Liebst du ihn? Erinnerst du dich an alte, schöne Zeiten mit ihm? Träumst du von einer heilen Familie?
Oder ist es die Gewohnheit, Bequemlichkeit und die fehlende Phantasie, sich ein Leben ohne ihn vorzustellen?
Ich wünsche dir alles Gute und richtige gedanken für eine Entscheidung.

Beitrag von gh1954 21.12.09 - 22:49 Uhr

Mal ehrlich, wenn dein Mann sich in Luft auflösen würde, du aber das gleiche Geld wie bisher zur Verügung hättest... würdest du ihm EINE Träne nachweinen?

Was liebst du an diesem Mann?

Er zeigt dir mehr als überdeutlich ständig, was er von dir hält.

Warum trennst du dich nicht?

Beitrag von angelaangela 22.12.09 - 15:56 Uhr

Worte sind sooooo billig!
Einmal "ich liebe dich" hinwerfen und die Frau versucht es wieder und wieder zu glauben und alles hinzubiegen...
Mach dir ein wichtiges Weihnachtgeschenk, fasse ein paar kraftvolle Entschlüsse.