Praxisgebühr für SS-Vorsorge zahlen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amalya30 21.12.09 - 15:28 Uhr

Hallo,

mir kommt es vor,als wenn ich irgendwo gelesen hätte,das Schwangere für Vorsorge Untersuchungen und Medikamente im Rahmen der SS nichts bezahlen müssen???

Wollte nämlich meine FÄ noch kurz vor den Feiertagen wechseln ,da mir die erste nicht gefallen hat.Jetzt meinte heute meine neue ,das ich entweder einen Ü-Schein oder 10€ bezahlen muss.

Und wie ist es mit Ultrachall Bildern ,bekommt man die umsonst ,habe auch da gehört das einige was dafür verlangen.

Mein erstes Ultraschallbild habe ich erst garnicht mitbekommen :-[

Lg

Amalya 5.Woche

Beitrag von cooky1984 21.12.09 - 15:31 Uhr

also:
eigentlich sind vorsorgeuntersungen frei. also ohne die 10 eur. sobald die ärztin aber irgendwas macht, gespräch oder sowas, also ne untersuchung quasi außerhalb der vorsorge musst du zahlen. und das kommt ja so gut wie immer vor.
versteh aber nie wo das problem ist. hol dir doch einfach ne überweisung oder wenn du bei ihr 10 eur zahlst holst du für den kommenden arzt besuch bei ihr ne überweisung!

in der SS sind 3 US von der kasse bezahlt. der rest ist eigenleistung, es sei denn du hast nen netten arzt der es so macht . muss auch für jeden US außer der reihe 40 eur latzen.. aber egal. man lebt nur einmal... bilder habe ich immer mitbekommen!

Beitrag von littlequeen 21.12.09 - 15:32 Uhr

also ich musste die 10 euro immer zahlen, Ultraschall bekommt man 3 mal in der ss von der Kasse bezahlt,wenn keine Komplikationen sind, aber ob du das Bild bekommst ist dem arzt überlassen soweit ich das weiß, manchmal hilft aber auch einfach freundlich fragen, war bei mir bis jetzt jedenfalls so.

Beitrag von karra005 21.12.09 - 15:35 Uhr

Achso das hab ich vergessen. Praxisgebür musst du eben immer bezahlen wenn du in ein neues Quatal gehst. Das ist auch bei VU so. Wieso sollte man da Unterschiede machen zwischen Routineuntersuchungen(zb. um Abstrich zu machen) und Vorsorgeuntersuchungen bei SS?

Beitrag von qrupa 21.12.09 - 16:25 Uhr

Hallo

die reine Vorsorge ist normalerweise ohne Praxisgebühr genau wie beim zahnarzt die Vorsorge oder die normale Krebsvorsorge beim FA auch.

LG
qrupa

Beitrag von karra005 21.12.09 - 17:29 Uhr

Das kann nicht sein. Ich hab bisher immer bei jedem Arzt Praxisgebür bezahlt auch wenn ich nur zur Vorsorge ging. Nur beim Zahnarzt musst ich nie PG bezahlen.#kratz

Beitrag von qrupa 21.12.09 - 19:52 Uhr

Hallo

dann mach dich mal bei deiner KK schlau.
Hier kann man es auch nochmal nachlesen

http://www.versicherungen.de/praxisgebuehr1.0.html#540

unter Punkt 4 "Welche Untersuchungen bleiben zuzahlungsfrei?"

Viele Ärzte kennen sich selbst nciht aus bzw wollen sich gar nciht auskennen udn die Patienten zahlen brav ohne das je in Frage zu stellen

LG
qrupa

Beitrag von carlag 21.12.09 - 15:32 Uhr

Alo normalerweise musst du die 10€ Praxisgebühr bezahlen! Es sei denn: du hast eine Überweisung, oder den beleg, dass du die 10€ schon bezahlt hast!!!

Würde da mal nachfragen, notfalls holst du dir ne Überweisung vom Hausarzt!!!

Mit den Ultraschallbildern ist es so ne Sache... die einen Frauenärzte machen Ultraschallbilder umsonst, die einen nehmen Geld dafür!!! Normal sind wohl 3 Bilder, in der gesamten Schwangerschaft!!!

Beitrag von karra005 21.12.09 - 15:33 Uhr

Also ich wüsste nicht das man als Schwangere "sondergenehmigungen " hat. Die VU werden von der KK bezahlt. US-bilder kommst du umsonst außer es ist ein 3D-US-bild oder ein US-bild außerhalb der Untersuchung.

Medikamente sind ebenfalls nicht kostenlos. Wo hast du das nur gelesen?#kratz

Beitrag von sonne_1975 21.12.09 - 16:57 Uhr

Schwangere sind von allen Zuzahlungen befreit. Man muss keine 5 EUR Rezeptgebühr bezahlen, dafür muss der Arzt (egel welcher) oben ein Kreuzchen bei "Gebührenfrei" setzen.

Ich habe einige Medis bekommen und noch nie Rezeptgebühr in der SS bezahlt.

LG Alla

Beitrag von melanie237 21.12.09 - 15:34 Uhr

ich denke jeder fa macht das auf seine eigene weise.

als ich kassenaptient war, musst eich die 10 Euro zahlen oder halt ueberweisung abgeben. habe nur die 3 Us bekommen und jeder extra US haette mich 30 euro gekostet.

nun bin ich privat versichert und muss keien 10 euro zahlen udn bekomm bei jedem termin Us,der von meienr versicherung bezahlt wird.

lgmel

Beitrag von fittine 21.12.09 - 15:34 Uhr

Hallöle,

ich habe jedes Quartal die 10 Euro bezahlt. So konnt ich mich von dort aus überall anders hin überweisen lassen. Manche Untersuchungen fallen auch nicht in die Vorsorge direkt, somit müsste man dann eh die 10 Euro zahlen.

Also Rezeptgebühren fallen auch an. Und für Magnesium und Vagin C musste ich privat zahlen.

Ultraschall macht mein Doc nur um die 10.,20., und 30. Woche. Jedes weiterer Schallen kostet 25,- Euro.

Ist aber alles sooo unterschiedlich von Praxis zu Praxis.

Gruß von Conny 36. Woche

Beitrag von waffelchen 21.12.09 - 15:39 Uhr

Die 10€ muss man nicht zahlen, fragst du aber was nach oder der Arzt fragt was nach musste die 10 Euro blechen.

Sofern der erste US bei dir nicht gleichzeitig das erste Screening war, bekommst du kein Bild bezahlt von der Kasse.
Die Bilder sind in deiner Akte, du kannst natürlich lieb fragen ob du das bekommst, ich mus 50cent zahlen für den Ausdruck

Beitrag von imagina 21.12.09 - 16:23 Uhr

Hallo!

Also, ich kann jetzt nur von mir sprechen.

Die 10€ musste ich im Quartal immer 1x zahlen. Ich werde aber auch immer ausführlich beraten usw.
Ich habe eine Ärtzin, die in meiner 1. Schwangerschaft bei jedem Besuch einen Ultraschall gemacht hat - kostenlos. Nur ganz zum Schluß, als die Untersuchungen häufiger wurden, hat sie nicht jedes Mal einen gemacht.
Die Bilder hat sie immer ungefragt doppelt ausgedruckt und mir mitgegeben. Ich hab bestimmt 8 oder 9 Bilder von meiner Maus hier!
Ganz lieb!!!
Scheint aber eher selten zu sein, wenn ich das hier höre.

Hoffentlich handhabt sie das jetzt wieder so. Bin erst in der 5. Woche und war folglich noch nicht beim Ultraschall. Muss nächsten Montag hin zum "Fruchthöhle suchen".

Beitrag von qrupa 21.12.09 - 16:30 Uhr

Hallo

die Praxisgebühr mußt du für reine Vorsorgetermine eigentlich nicht zahlen!!! Erst wenn etwas über die Vorsorge wie sie in den Mutterschaftsrichtlinien hinausgeht gemacht wird mußt du zahlen.
Leider kochen da viele FÄ ihr eigenes Süppchen und nennen es Praxisgebühr was eigentlich beschiß an den Frauen ist. Du kannst bei deinem nächsten FA besuch ruhig deutlich sagen, dass du nur die Vorsorge nach Mutterschaftsrichtlinien willst und keien Extras und zur Not bei deiner KK anrufen.
Medikamente muß man leider selber zahlen udn US Bilder sind eigentlich nur für den Arzt und nicht für uns und es ist reine Freundilichkeit, wenn man eines bekommt. Mußt du nachfragen wie dein FA das macht.

LG
qrupa

Beitrag von sonne_1975 21.12.09 - 16:59 Uhr

Über Praxisgebühr wurde ja schon erklärt.

Medikamente muss man in der SS nie selbst zahlen auch die Rezeptgebühr nicht! Voraussetzung, dass die Medis schwangerschaftsbedingt benötigt werden.

Ich habe z.B. Magnesium immer kostenlos auf Rezept bekommen, aber ich hatte entweder Blutungen oder Wehen. Einfach so muss man Magnesium selbst zahlen.

Aber Rezeptgebühr muss man als Schwangere nie zahlen! Der Arzt muss dafür ein Kreuzchen auf dem Rezept setzen "gebührenfrei".

LG Alla