Schiebt ihr auch manchmal so schrecklich Dinge auf???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von stephanieanne 21.12.09 - 16:19 Uhr

... Beichte. Ich habe gerade was erledigt, von dem mein Chef dachte, dass ich es schon vor Monaten gemacht hätte. Ehrlich gesagt war es eine Aktion von gerade mal einer Arbeitsstunde. Ich bin so sauer auf mich, dass ich manchmal Dinge so unnütz aufschiebe und für mich selbst 1000 Erklärungen finde, warum ich das nun nicht machen kann.

Geht es euch auch so?
LG
Anne

Beitrag von och.nee 21.12.09 - 16:42 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Aufschieben

Mir geht das immer mit so öden Dingen wie aufräumen, abwaschen etc so. Ewig schieb ich es nicht auf, geht ja nicht... aber wenn ich könnte, würde ich #hicks

Beitrag von mansojo 21.12.09 - 16:57 Uhr

auf Arbeit nicht
ist auch nicht möglich

aber zu Hause bin ich Meister im Aufschieben

Gruß

Beitrag von nicola_noah 21.12.09 - 17:10 Uhr

Hallo,

Nein, ich schiebe nie lange was vor mich hin, denn es wird ja nicht weniger;-)
Wenn ich es direkt erledige dann weiß ich wenigstens das ich es hinter mir habe#schwitz

Beitrag von rienchen77 21.12.09 - 18:22 Uhr

nein, alles was mist ist wird sofort erledigt.... hab sonst immer so ein doofes Gefühl...


mein Mann dagegen schiebt es bis zum Sanktnimmerleinstag auf und kriegt dann Panik, zB. Steuererklärung...

auf den Streß kann ich echt nicht...

Beitrag von lebelauter 21.12.09 - 20:39 Uhr

nein.

bei mir werden zuerst die blöden aufgaben erledigt, dann gibts zur belohnung ne nette Aufgabe.

Bin leider/glücklicherweise mein eigener Chef und da weiss man einfach, dass man in jedem fall die volle Verantwortung trägt.-

LG

LL + #ei 36. Woche

Beitrag von king.with.deckchair 21.12.09 - 21:23 Uhr

Geht mir auch so:

Bei manchen Dingen habe ich so lange eine Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem habe. Besonders bei "Verwaltungsdingen" im Privaten verfahre ich nach dem Motto "Der Schuster hat selbst die schlechtesten Schuh'!" - heißt: Ich bin "gelernte" Verwaltungsfachangestellte, Ablage, Fristen, Post und Zahlungen rechtzeitig erledigen, das hab' ich gelernt und im Job klappt es auch in der Regel tadellos, da schiebe ich höchst selten Dinge auf, sondern bin gut strukturiert.

Im Privaten aber, uijuijui! Ich danke dem Schicksal, dass es mir einen Mann zur Seite gestellt hat, der auf seinem Schreibtisch zwar ein Heidenchaos veranstaltet, aber all' unsere Überweisungen und sonstigen Dinge bestens im Griff hat und in der Hinsicht meinen Privatsekretär gibt... #schein

Auch schlimm: Bügelwäsche (einige Sommerhemden und -blusen werden wohl auch dieses Jahr entgegen aller Vorsätze _nicht_ vor Weihnachten noch gebügelt, sondern landen in der Truhe unter der Dachschräge) #hicks Irgendwie bleibt's liegen und "plötzlich" ist es eh zu kalt für diese Klamotten und dann hat's ja schließlich auch Zeit bis April, nicht wahr?! ;-)

Beitrag von manavgat 21.12.09 - 21:27 Uhr

Ich neige auch dazu, Pipifax! solange vor mir herzuschieben, bis eine Lawine daraus wird...

Mit hat: "Wie ich die Dinge geregelt kriege" von David Allen geholfen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sandra7.12.75 21.12.09 - 22:20 Uhr

Hallo

Ich glaub das brauch ich auch zum lesen #schein.

Ich pendel noch so zwischen ich bin mal bequem oder ich habe Angst vor bestimmten Aufgaben.#zitter#zitter

lg

Beitrag von kugelbaerchen 21.12.09 - 22:20 Uhr

Ich gestehe:

Einkommensteuererklärung

Ich bin gelernte Steuerfachgehilfin, aber wir müssen immer erst angemahnt werden, damit ich die letzten Dinge eintrage und die Erklärung abgebe.

Und die private Ablage ...

LG
Silvia

Beitrag von snowwhite1974 21.12.09 - 23:29 Uhr

Hallo,

bist in bester Gesellschaft...

1. Steuererklärung. Nach Verlängerung und schriftlicher Mahnung am letzten Tag der Frist abgegeben... Immerhin gabs noch Kohle zurück.

2. Zahnarzttermin. Seit Jahren Stammgast im Dezember, weils mir da just immer einfällt und ich es für das Bonusheft brauche. Termin dieses Jahr: 30.12.

3. TÜV (läuft grad ab)

Bei Sachen auf der Arbeit bin ich komischerweise nicht so, da mach ich oft sogar die unangenehmen Dinge zuerst weg.

Ich glaub bei den genannten Sachen die ich aufschiebe gehts drum dass mir diese Termine von anderen diktiert werden (eben durch den Fristablauf) und die Sachen mir a) erstmal nix bringen außer Arbeit b) tendenziell unangenehm sind c) Geld kosten.

Aber ne abgegebene Steuererklärung macht mir zumindest für den Rest des Tages prima Laune.

Gruß snowwhite

Beitrag von kathrincat 22.12.09 - 12:27 Uhr

ne ich mache es lieber gleich, da habe ich es hinter mir und vesaue mir nicht die nächsten tag, weil ich ständig daran denken muss.

Beitrag von anyca 22.12.09 - 12:51 Uhr

OOoooooooh ja, das kenne ich #hicks#augen:-[

Beitrag von schneckerl_1 22.12.09 - 18:28 Uhr

Am liebsten würde ich unangenehme Dinge vor mir herschieben. Aber die beschäftigen mich dann und ich hab immer ein ungutes Gefühl, und somit erledige ich sie dann udn ich hab meine Ruhe.