Arbeitssuchen/-los nach Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von adlerin1985 21.12.09 - 16:27 Uhr

Hey!

Ich habe mal eine Frage!

Habe letzte Woche von meinem Chef erfahren, dass er mich wohl nicht wieder einstellen kann! Ich erhalte noch bis nächstes Jahr Feb/Mrz Elterngeld. Ist echt doof...läuft wohl nicht so gut zur Zeit!

Wäre halt echt toll gewesen, weil ich mir meine Zeit selbst einteilen hätte können....:-(( Naja. Jetzt weiß ich auch nicht..ich will meinen kleinen eigentlich nicht so gern in eine Kita geben!Gibt es denn irgendwie Zuschüsse für die Tagesmutter oder so?

Vielen Dank schonmal für eure Erfahrungen und Tipps

LG

Beitrag von sonne_1975 21.12.09 - 17:05 Uhr

Was heisst nicht wieder einstellen? Du BIST angestellt, er kann dich nach Ablauf der Elternzeit (NICHT Elterngeld) ordentlich betriebsbedingt kündigen, d.h. mit Sozialauswahl usw. Und die Kündigungsfristen einhalten.

Ausser du hast einen Vollzeitvertrag und kannst ihn nach der Elternzeit nicht erfüllen, weil du nur Teilzeit arbeiten willst. Dann musst du selbst kündigen.

LG Alla

Beitrag von susannea 21.12.09 - 17:53 Uhr

Wenn du nur in Elternzeit bist, dann muss er dich nach der Elternzeit wieder nehmen, mindestens für die Monate bis eine Kündigung wirksam wäre!

Beitrag von sandra.weidmann 22.12.09 - 13:09 Uhr

Hallo,

Du kannst Dich arbeitslos melden, wenn er Dich nicht mehr einstellt, und bekommst auch Arbeitslosengeld. Das wird nach den Stunden berechnet, die Du wieder arbeiten möchtest oder kannst.

Zuschüsse für die Tagesmutter/Kinderkrippe gibt es schon, das kommt auf Dein Einkommen an. Erkundige Dich mal beim Arbeitsamt und beim Jugendamt.

Viel Glück!

LG Sandra