Ich habe so ziehmlich alles ausßer Glück..... :-(

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von wildrose54 21.12.09 - 16:50 Uhr

Mir geht es einfach nur schlecht, diese warterei und dann wieder ein negativ das macht mich total fertig.
ich/wir können auch nicht mit unser babywunsch abschließen, jedesmal das gleiche und immer nur enttäuschungen.
jeder in meiner umgebung wird prompt schwanger, und führen ein glückliches familienleben, (so sehe ich das zumindest) aber bei uns, was ist bei uns....????
stimulieren, streiten durch die hormone, haben sex nach plan, kämpfen mit unseren gefühlen, hoffen und bangen, suchen nach einem winzigen anzeichen, träumen und denken an unseren baby den wir jenesmal bekommen (werden). Legen unsere hand an meinen bauch, obwohl da nichts drin ist, streicheln wie bescheuert da rum nur weil wir gleich denken das es diesmal bei der behandlung geklappt hat.....#heul
in den vergangenen 6 jahren, hab ich so viel geweint, es kommt mir vor als würde damit ein becken voll. was hat es gebracht wieder nichts.

wir sind doch sooo liebevoll, und kommen super miteinander aus, uns fehlt ja nur ein kind, warum muss das so lange dauern..... ich weiss ich spinn langsam, es soll eben so werden, und soo lange dauern.
wenn ich nicht durch religiöse sichten diese situation betrachten würde, wäre ich wahrscheinlich bisher schon verloren.

wieder ein zyklus, und wieder ein jahr vorbei.
was wird nächstes jahr??? lassen wir uns überraschen.

Sorry, aber ich musste einfach meine frust rauslassen.
Danke fürs lesen.

LG, und viel glück an alle!!

Beitrag von ayla83 21.12.09 - 17:55 Uhr

Hallo liebe wildrose...
ich kann dich sehr gut verstehn was du und dein mann gerade durchmachen! da bleibt immer diese frage im KOPF werd ich jemals schwanger???? das ist alles so ungerecht. lg#schmoll

Beitrag von nadine1976 21.12.09 - 19:35 Uhr

Hi,

ich kenne das nur zu gut. Wir sind jetzt auch sechs Jahre am versuchen, einmal war ich schwanger, FG und danach nichts mehr. Das zerreisst einen sehr und dann sieht man die Freunde die immer schwangerer werden und dann das Zweite bekommen und du hast noch nicht mal eins.

Ich habe mich in den Jahren sehr verändert. Bin beiweitem nicht mehr so lebensfroh wie früher und grübel viel mehr über Gründe und Ursachen, aber nicht nur im Bereich KiWu. Das ist mittlerweile schon sehr schlimm geworden.

Ich möchte gerne wieder so sein wie früher, aber ich weiß nicht ob das nach all den Schicksalsschlägen überhaupt noch möglich ist. Man ist zwar stark, aber man wird ernster. So ist das jedenfalls bei mir - leider.

Dir alles Gute für das Jahr 2010.
LG Nadine

Beitrag von sunshine195 21.12.09 - 19:46 Uhr

hallo,
hab gerade auf deiner vk gelesen dass du den bt erst am 28.12 hast, iui+12 bist du heute, da könnte ja trotzdem noch hoffnung bestehen.
du machst iui's? uns wurde gesagt das bei einem schlechten sg nur eine ivf oder icsi in frage kommt und bei uns anscheinend nur icsi.
wie sind denn die werte des sg bei euch?
ich verstehe deine gefühle, ich hatte auch schon das eine oder andere tief zu überwältigen, aber glaub mir es geht immer weiter und irgendwann halten wir unser wunschkind in den armen. das passiert du wirst sehen.durch jede krise geht man stärker hervor.
mit welchen religiösen sichten betrachtest du deine situation denn?

lg sun