stillen bitte hilfe, brauche eure tips

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von amelie01 21.12.09 - 17:05 Uhr

hallo,

mein kleiner ist jetzt 12 wochen alt und ich stille fast noch voll. Er bekommt Abends ein Flasche. Kurz zu seinen Trinkgewohnheiten. Morgen zwischen 5 und 8 Uhr 2 x die Brust, dann gegen 10:00 Uhr noch einmal die Brust. Um 12:30 bekommt er dann wieder die Brust und dann nochmal nachmittags. Abends gegen 18-19:00 Uhr die Flasche 200ml. Brust ging nicht mehr, er hat geschrien wie am Spieß ;-) So nun trinkt er morgens ganz ruhig aber ab der Maaahlzeit 10:00 Uhr, ist es jesesmal eine Tortur. Er schreit nach ca. 2 Minuten. Ich denke, dass er nicht mehr genug aus der Brust bekommt. Ich geben dann auch schon die 2. ( was ich vorher nicht musste) aber auch da das selbe Spiel nach ca. 2 Minuten ist Theater. Er ist dann auch nicht richtig satt aber ich versuche ihn dann abzulenken und irgendwie zur nächsten Mahlzeit zu schleppen. Will doch nicht abstillen.

Habt Ihr irgendwelche Tips wie ich wieder mehr Milch "produziere"?

Ach er schläft durch daher bekommt er von ca. 16:00 - 5:00 Uhr morgens keine Brust.

Danke für Eure Antworten

Beitrag von alessa-tiara 21.12.09 - 17:10 Uhr

wenn du mehr milch produzioeren möchtest lass die flasche weg..

warum fütterst du zu´????

Beitrag von amelie01 21.12.09 - 17:23 Uhr

ja das hab ich doch versucht, tagelang aber er hat geschrien wie am spieß auch auf dem arm, abends kam einfach nichts mehr raus, er hat sie leer getrunken und konnte nicht warten also daher die flasche und danach war auch ruhe.

ich gebe ihm auch immer die brust abends vort der flasche aber er trinkt dann immer noch danach 200ml.

Beitrag von qrupa 22.12.09 - 07:20 Uhr

Hallo
dein kleienr steckt in einem klassischen Wachstumsschub. Das ist anstrengend, vergeht aber. Die Brust hört abends nicht einfach auf Milch zu produzieren, wenn den ganzen Tag über genug da ist! Ein Baby kann die Brust auch nicht leer trinken, denn die meiste Milch entsteht erst während das Baby an der Brust trinkt. es gibt aber immer mal wieder Phasen, wo die kleinen an der Brust viel Theater machen. Das bedeutet aber nicht auch gleichzeitig, dass zu wenig Milch da ist.
Such dir eine gute Stillberaterin von der AFS oder LLL.

LG
qrupa

Beitrag von dentatus77 21.12.09 - 17:31 Uhr

Hallo!
Trinkst du Stilltee? Der wirkt bei mir schon ganz gut!
Und ansonsten wirkt alkoholfreies Bier prima milchbildend!
Liebe Grüße!

Beitrag von amelie01 21.12.09 - 17:40 Uhr

na ich trinke diesen fenchel kümmel anis tee der ist wohl gut, den gab es ja im krankenhaus auch. Aber Bier ist auch eine gute Idee hab noch 2 Flaschen alkoholfreies im Kühlschrank

Beitrag von elaschnela 21.12.09 - 17:44 Uhr

Kinder weinen manchmal auch, weil etwas anderes mit ihnen ist. Es muß nicht immer Hunger sein!

12 Wochen sind eh grad so einen kritische Zeit. Guck mal hier im Forum unter "Wachstumsschübe" oder lies mal "Oh, je, ich wachse".

Wenn du weiter Flasche gibst, geht er irgendwann gar nicht mehr an die Brust. #heul Die Nachfrage regelt das Angebot - du wirst mehr Milch haben, wenn du mehr stillst. Es werden immer wieder Phasen kommen, wo die Milch kurz mal nicht reicht. Du musst eifach mehr anlegen, dann reguliert sich das innerhalb von ein paar Tage.

Nur weil er brüllt, würde ich noch lange nicht zufüttern. Da müsst ihr beide durch, wenn du weiter stillen möchtest. Bleib dran und biete ihm die Brust immer wieder an. Je mehr er saugt und trinkt, um so mehr Milch wird fließen, glaub mir. :-) Ich stille meinen Sohn schon 2 1/4 Jahre und hatte schon x solcher Phasen.

LG und viel Kraft schicke ich dir-

Ela

Beitrag von jasmina09 21.12.09 - 23:26 Uhr

Hi meine kleine ist auch 12 Wochen und ich stille voll. Ich würde die Flasche weg lassen weil eine Mahlzeit an der Brust dann weg fällt. Mach dir morgens eine ganze Kanne Tee z.B Kümmel-Fenchel Tee den gibt es beim Aldi ganz billig und der schmeckt echt gut und trink dir jeden zweiten Tag Malz-Bier. Und leg erstmal alle zwei Stunden an dann stellt die Brust sich in ca. 2 Tagen drau ein. Dein kleiner wird erstmal ärgehr machen aber da muß er durch.
Meine kleine geht Abends um 9:30 ins Bett bekommt eine Brust kommt dann ne halbe stunde später nochmal für die andere Brust und dann schläft sie bis 5 Uhr. Dann bekommt sie nochmal die Brust und schläft dann bis 8 Uhr danach füttere ich sie nochmal und sie schläft bis 11 Uhr. Und am Tag kommt sie natürlich alle 2-3 Std um den Bedarf wieder aufzufüllen. Aber ich finde es toll so lange auszuschlafen. P.S Ich hab auch immer das gefühl als ob sie nicht satt wird aber das wird sie.... Lg Jojo

Beitrag von inajk 22.12.09 - 14:25 Uhr

Ich denke du hast ein Rhythmusproblem.

Dein Kind kriegt zwischen 16h und 5h keine Brust, das sind 13 Stunden! In den 13 Stunden "lernt"die Brust, dass sie nicht gefordert wird, und darum wohl nicht so dringend Nachschub produzieren muss.

Und dann, ab 5h, zaehle ich 5 Stillmahlzeiten innerhalb weniger Stunden! Wie soll deine Brust denn da nachkommen, mit der Produktion? Klar dass da nicht so viel drin ist, wenn er alle 2 Stunden trinkt.

Was du tun musst, ist die Stillmahlzeiten gleichmaessig ueber den Tag verteilen. Wenn du die Pulle beibehalten willst, koenntest du die vormiittags oder mittags geben.

Also zB

5h Stillen
8h stillen
11h Flasche
15h stillen
19h stillen
23h stillen

So hast du auch 5 Stillmahlzeiten und 1 Flasche, aber beides gut verteilt ueber den Tag. Dadurch wird deine Milchproduktion besser in Schwung kommen.

LG
Ina