Trockener Husten nur am Abend und in der Nacht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kitti1976 21.12.09 - 17:52 Uhr

Hallo, Ihr Lieben,

ich brauche von Euch mal einen Rat oder Tip. Leif bringt momentan aus der Kita einen Infekt nach dem anderen mit. Aktuell ist es wieder dicker Schnupfen. Nun hat er seit einigen Nächten angefangen zu husten. Aber sehr trocken, Hustenstiller schlägt gar nicht an, der Luftbefeuchter hilft auch nur bedingt. Nun habe ich schon überlegt (hatte das selbst mal) , dass von den abschwellenden Nasentropfen, die wir ihm zur Nacht geben, auch die hinteren Schleimhäue ausgetrocknet sind und dadurch dieser Hustenreiz entsteht. Gestern abend ( naja, eher Nacht, es war 23 Uhr ) war es so schlimm, er hat eine ganze Stunde husten müssen. Dann fiel mir ein, dass ich noch Bepanthen Nasensalbe habe. Die habe ich ihm dann in die Nase geschmiert. Es hat dann ca. eine halbe Stunde gedauert, danach war es besser und er konnte bis 5 Uhr durchschlafen. Dann wurde er wach, hat ungefähr eine Viertelstunde gehustet, dann mussten wir eh aufstehen und schwupps .... war es wieder gut und der Husten weg. Jetzt geht es wieder los. Also, ich habe nun beschlossen, dass er die Nasentropfen nicht mehr bekommt, sondern nur die Meerwassertropfen, Zur Nacht mache ich ihm dann die Nasensalbe rein. Aber habt Ihr sonst noch eine Idee für mich ? Was kann es noch sein und wie kann ich ihm helfen ?
Ein bissche Selbstschutz ist sicher auch dabei ;o) Bin berufstätig und durch den Mutterinstinkt trotzdem bei jedem Husten wach ... Wäre dankbar für eine durchgeschlafene Nacht ....

LG Steffi

Beitrag von mamakind 21.12.09 - 19:38 Uhr

Hallo Steffi,

meine Tochter hat das auch oft bei Erkältung. Bei Leonie hilft sehr gut, wenn man die Brust vor dem Schlafen mit Lavendelöl von Weleda einreibt. Das hat mir eine Apothekerin empfohlen und das ist wirklich super. Ich gebe 3 Tropfen auf die Hand und reibe sie damit ein. Zusätzlich hänge ich in ihrem Zimmer auch feuchte Handtücher auf.

LG und gute Besserung für Leif.

Simone

Beitrag von nane29 21.12.09 - 19:47 Uhr

Hi!

Meine Tochter hat das auch oft - immer Nachts. Sie wacht auf, hustet 30-60 Minuten lang immer wieder, nickt wieder ein, hustet, weint....#schwitz#schmoll

Ich gebe ihr zum Abend hin immer wieder mal Meerwasser-Tropfen und lasse sie mehrmals ausschnupfen - damit möglichst viel raus kommt, bevor sie sich hinlegt.

Was neulich auch total gut funktioniert hat, war die Zwiebel. Eine Zwiebel würfeln und in einer Schale neben das Bett stellen. Stinkt zwar, aber EGAL, es hilft!

Du könntest auch mal inhalieren probieren, bevor er ins Bett geht.#gruebel

LG Jana mit Lena (3) + Karl (8 Monate)

Beitrag von sunflower.1976 21.12.09 - 21:02 Uhr

Hallo!

Stell eine grob gewürfelte Zwiebel neben das Bett. Da fällt man schon alleine wegen des Gestanks freiwillig in Tiefschlaf ;-) Nee, Scherz beiseite...die Zwiebel löst Schleim und sorgt dafür, dass man leichter durchatmen kann.

Ansonsten gebe ich meinen Kindern ganz gerne mal Euphorbium-Nasentropfen (homöopathisch) und wir inhalieren eigentlich bei jeder stärkeren Erkältung mit Salzwasser (Pariboy).

LG Silvia

Beitrag von binchen2105 21.12.09 - 21:15 Uhr

Hallo,

unser Sohn hat das auch oft. Ich habe aus der Apotheke Homöopathische Tropfen, heißen Monapax tropfen, nach ca. 15 min. ist Ruhe.:-D
Kann die nur jeden empfehlen.

lg binchen2105