Handy für 10jährige??? Welche sind gut? Eure Erfahrungen bitte

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von julie80 21.12.09 - 18:07 Uhr

Hallöchen,


also eins vorneweg ;-), neeein meine Große soll das jetzt noch nicht bekommen.

Sondern nächstes Jahr im August wenn sie 10 wird...

Grund: wenn sie auf die weiterführende Schule geht, muss sie mit dem Bus fahren. Ich möchte Gewissheit haben, dass wenn der Bus mal zu spät kommt, oder sie ihn verpasst, dass sie mich anrufen kann und ich schnell los kann.

Ich arbeit auch im Schulwesen, da krieg ich das tagtäglich mit, das Kinder stehen und stehen. Grad bei der Kälte und Dunkelheit im Winter...

Das möchte ich mir und meiner Großen ersparen.

Es soll wie gesagt, nur für solche Notfälle sein.

Deswegen schwebte mir eins vor, wo man gewisse Nummern vorgibt, und sie andere nicht anrufen kann.


Gibts da was besonderes für Kinder? Oder ein normales nehmen, mit Karte und dann Guthaben drauf? Aber da hab ich Angst das sie schnell die Kontrolle verliert und daann wenn die Situation da ist, und sie mich anrufen muss, dann nichts mehr drauf ist.


Wie habt ihr das denn gehandhabt????


Sie kam gestern und fragte mich ob sie das zu Weihnachten noch bekäme. Ich verneinte dies, (ich finde mit 9 muss das noch nicht sein, und es gibt keine Situationen wo sie mich anrufen muss, wenn sie bei Freundinnen ist, ruft sie von dort aus an) da meinte sie, alle in ihrer Klasse hätten schon eins, bzw. jetzt zu Weihnachten #schwitz.

Ich find das bisl heftig.


Nun ja, wie gesagt, wo wie und welches???


Danke Euch

Beitrag von manavgat 21.12.09 - 18:11 Uhr

Ich würde ihr irgendein ausrangiertes geben.

Das wird nicht geklaut und wenn sie es verliert, dann ist nur die Prepaid-karte futsch. Gut ist Fonic (9 Cent/Minute). Achte auf die Netzabdeckung.

Gruß

Manavgat

Beitrag von julie80 21.12.09 - 18:20 Uhr

Huhu,


das hab ich mir auch gedacht...

Danke Dir, dann schau ich mir mal Fonic an, ob das hier bei uns ginge von der Netzabdeckung her...

Danke

Beitrag von rienchen77 21.12.09 - 18:16 Uhr

wenn mein Kind 12 wird, mache ich mir darüber erst gedanken...

Beitrag von julie80 21.12.09 - 18:19 Uhr

Ja schön, wir müssen es nur leider nächstes Jahr schon machen, eben wegen der Schul/Bus Situation.

Da müssen wir Sicherheit haben.

Ich arbeite wie gesagt im Schulwesen und erlebe das fast jeden Tag hautnah... Grad jetzt hier die Kleinen Mädchen die mit dem Bus von weiter her kommen...

Beitrag von rienchen77 21.12.09 - 18:31 Uhr

stimmt. wenn ich nicht ländlich wohnen würde, würde ich ggf. anders denken...

Beitrag von giftzwerg01 21.12.09 - 18:31 Uhr

Hallo!

Wir haben angefangen, als unsere Tochter 8 war, da hat sie ein altes ausrangiertes von mir bekommen. Wir haben nur 5 Nummern (zu Hause, Mama Handy, Papa Handy, Papa Firmenhandy und Oma) eingepeichert, für alle anderen Nummern eine Sperre reingemacht und außer uns bekam auch niemand die Nummer. Also wirklich nur ein Notfallhandy.

Zum 10. Geburtstag haben wir die Sperre rausgemacht und sie darf die Nummern jetzt auch ihren Freundinnen geben und z.B. SMS schreiben. Sie hat allerdings immer noch das "Uralt-Handy", also noch nix mit Spielen und Foto und Bluetooth usw...

Wir haben einen Partnervertrag, so dass sie mich und ich sie umsonst anrufen kann. Bis 5,-- EUR Rechnungssumme bezahlen wir, darüber wird ihr vom Taschengeld abgezogen (kam aber noch nie vor).

Ich kann diese schrittweise Einführung nur empfehlen. Vielleicht wäre es auch gar nicht so schlecht, wenn eure Tochter an das Handy gewöhnt wird, bevor sie es wirklich braucht. Bei unserer dauerte es schon einige Zeit, bis sie technisch damit umgehen konnte, immer dran dachte, es mitzunehmen und regelmäßig aufzuladen.


LG
Britta

Beitrag von emmapeel62 21.12.09 - 18:52 Uhr

Mein Sohn hat mit 10 Jahren ein ausrangiertes Handy bekommen (2 Jahre alt) mit 15 Euro Guthaben. In der Regel reichen die 15 Euro bei ihm 6 Monate.

Er hat weder eine Sperre drin noch sonst irgendeinen Schnickschnack - ich vertraue ihm und wurde bisher nicht enttäuscht. Ausserdem kann ich anhand des Protokolls jederzeit die Nummern nachverfolgen ;-)

Abgesehen davon musst du dich hier nicht rechtfertigen, warum und weshalb Dein Kind ein Handy bekommt ;-)

Gruß
emmapeel

Beitrag von julie80 21.12.09 - 20:42 Uhr

Ja das seh ich auch, keiner muss sich rechtfertigen ;-)..

Nur bei mir ist es wirklich einfach nur der Sicherheit wegen.

Bei anderen seh ich, dass das als reines Angebemittel oder Ich hab was was Du noch nicht hast benutzt wird.

Das will ich NOCH nicht unterstützen ;-).

Sie soll sich langsam dran gewöhnen in den Sommerferien und dann wenn sie noch ein wenig älter ist, kann man das erweitern.


Danke Dir und liebe Grüße

Julie

Beitrag von morjachka 21.12.09 - 20:21 Uhr

Hallo!
Finde deine Bedenken berechtigt, aber gibt es an der Haltestelle keine Telefonzelle? Es gibt ja immer weniger.
Ist wirklich nur eine Frage, aber wenn du ihr nur aus diesem Grund ein Handy kaufen möchtest, wäre das doch vielleicht eine Übergangslösung.

Beitrag von julie80 21.12.09 - 20:39 Uhr

Nein leider nicht :-( deswegen ja.

Auch ist es dort nicht grad sooo beleuchtet und etwas weiter nebenan eine stark befahrene Straße.

Ich möchte es zu meiner eigenen Sicherheit und die meiner Tochter.

Ich will die Gewissheit das sie sich melden kann wenn was ist und nicht irgendwo verloren rumsteht.


Grüßle

Beitrag von morjachka 21.12.09 - 21:27 Uhr

Ja, da muss natürlich ein Handy her.
Wenn sie kein gebrauchtes möchte, wäre ein ganz einfaches NOKIA vielleicht gut und immer relativ wenig Geld auf der Karte.#klee

Beitrag von tattel 22.12.09 - 08:22 Uhr

Hi ,

meine Große hat zum 9. Geburtstag ein Handy bekommen. Ein Samsung E 250 für 59, 95 €, dazu eine prepaid -Card von Blau für 9,95 € mit 10 € Startguthaben. Das war im Juli, und sie hat immer noch nicht alles abtelefoniert.

Sie war eine der letzten in ihrer Klasse , die ein Handy bekommen hat. Anfangs war ich auch dagegen, ein Handy mit 9, inzwischen habe ich aber meine Meinung geändert.


Ich bin ganz begeistert davon, hatte vorher keine Ahnung von Bluetooth.Uns sie kann damit auch Musik hören.


Wenn Du ein Kind hast, das gut auf seine Sachen aufpaßt und auch teurere geschenke zu schätzen weiß, warum nicht ?

LG

Tanja 9,8,4,2

Beitrag von 3wichtel 22.12.09 - 08:58 Uhr

Habe gerade einen Testbericht gelesen:

Die ganzen "Kinderhandys", wo nur best. Nummern angerufen werden können (CandyHandy z.B.) sind durchgefallen, weil sie mit Giftstoffen belastet sind.

Ausrangierte Handys soll man nicht geben, da die Strahlenbelastung bei älteren Geräten höher ist. Also lieber ein strahlungsarmes neues Handy kaufen, PrePaid-Karte rein, fertig.
Dann noch die wichtigsten Nummern auf Kurzwahl, eventl. eine Kurzanleitung schreiben, wie man Kurzwahl aufruft (obwohl 10jährige die Bedienung super schnell lernen), fertig.

Beitrag von manavgat 22.12.09 - 09:06 Uhr

Wenn das Kind 2 x im Monat Mama anruft, weil der Bus ausgefallen ist, dann soll man sich wegen "Strahlen" ein neues Handy zulegen?????

Gruß

Manavgat

Beitrag von 3wichtel 22.12.09 - 09:22 Uhr

Die Erfahrung zeigt:
Hat das Kind erstmal das Handy, dann hat es das auch beim Sport dabei, bei Verabredungen, etc.
Dann soll es das Handy vielleicht auch eingeschaltet lassen, damit die Eltern das Kind erreichen können, usw.

Und ja: Dann sollte man die 100€ investieren.

P.S. Hier machen alle immer einen Riesenaufriss wg. gesunder Ernährung, richtiger Kindersitz, bloß kein BabyBjörn, etc.
Aber Strahlung ist wurscht?

Beitrag von ja-frager 25.12.09 - 16:23 Uhr

öhm, für alle die es nicht wissen, ein handy strahlt ja nicht nur beim telefonieren. sondern immer. besonders bei einer verbindungsherstellung, aber auch, wenn ein neues netz gesucht werden muss, oder der empfang schlecht ist. deswegen ist der akku bei leuten mit schlechtem empfang auch schneller runter als bei denen mit gutem empfang...

Beitrag von emmapeel62 22.12.09 - 14:20 Uhr

Was ist "älter" ? Mein Sohn bekommt in der Regel Handys die max. 2 Jahre alt sind.

Beitrag von 3wichtel 22.12.09 - 16:19 Uhr

http://www.golem.de/0512/42252.html

Beitrag von 3wichtel 22.12.09 - 16:20 Uhr

Hier kannst Du strahlungsarme Geräte suchen:

http://www.golem.de/0512/42252.html

Beitrag von ja-frager 25.12.09 - 16:29 Uhr

meine tochter hat eins seit sie allein zur schule geht (also mit 6), das klapphandy von o2-prepaid. trotz einiger stürze ist es bisher ganz geblieben (immerhin eineinhalb jahre). da sie mit öffentlichen fährt, möchte ich, dass sie immer jemanden erreichen kann, falls etwas passiert oder der schlüssel weg ist oder sie nach der schule gleich zu freunden geht etc. pp

sms schickt sie noch gar nicht. anrufe wenig. gab noch keine probleme mit abgelaufenem guthaben.

110 und 112 funktionieren übrigens auch ohne guthaben. ich finde, das sollte auch jedes kind lernen. das weiß heutzutage kaum noch jemand...