Kätzchen ???????

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von keks9 21.12.09 - 18:15 Uhr

Huhu

haben seit heute ein Kätzchen(14 Wochen).
Ein Mädchen :-)
Soooo nun, wir haben ja 2 Hunde. Happy(die Katze) hat jetzt erstmal die Whg durchforstet und auch schon gefressen. Die Hunde sind beide noch im Kennel.HAbe sie mit fleis noch nicht rausgelassen. Sie machen beide keinen Mux . Sie haben Happy aber schon gesehn.Happy und Holly haben sich fixiert da kam kein Ton bei raus.Nur als Happy dan loslief hat Holly nen Beller losgelassen und hat kurz an der Kenneltür gescherrt. Ciska hat sich auch gleich hingesetzt. Happy war ums eck und schwubs ist wieder Ruhe eingekehrt.

Wie mache ich jetzt weiter ???
Soll ich mal eine der Hündinnen an die Leine machen und zu Happy hinführen ?HAppy wird eh gleich das weite suchen ^^

Aber irgendwie muß ich sie ja zusammenführen.

Ist es nicht schon mal sehr toll das meine 2 Hunde lässig im KOrb liegen obwohl sie wissen es ist ne Katze da??????

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 18:37 Uhr

Hallo

Das ändert sich wenn sie in einem Raum sind,glaub mir mal ;-) Ist für die Hunde nämlich verdammt interesant wenn so ein tapsiges Kätzchen vor ihnen her läuft.

Bei uns ist es schon länger her,aber ich hab meine Hunde nicht an die Leine,das hat auch einen einfachen Grund.Zuerst fülen die sich beeinträchtigt und würden so um vieles hektischer sein als ohne Leine,ne Katze ist eben interessant #schein Ich hab unsere damals auf den Schoss genommen und die Hunde an ihr schnuppern lassen.Nachdem sich die Lage und die Aufregung um das neue Familienmitglied gelegt hat hab ich sie runter von meinem Schoss und lies sie laufen,die Hunde natürlich im Auge behalten.Mehr als das unser Dicker sie angeschubst hat und Nicky dabei umgefallen ist,ist nicht passiert.Die erste Nacht allerdings hab ich die Hunde mit Schweineohren (bestechung geht immer) in der Küche gelassen,Türe zu.Die nächste Nacht hab ich das da so gehandhabt wie immer und alle Türen waren auf.Die kleinen Kätzchen verkrümeln sich wenn es ihnen zuviel wird und wissen sich auch ganz schön zu wehren.Mach das Kätzchen deinen Hunden gegenüber nicht noch interessanter als es eh schon ist,dann geht das ziemlich zügig.

lg

Beitrag von keks9 21.12.09 - 18:45 Uhr

also lass ich eine von den hündinnen mal raus oder soll ich besser gleich beide rauslassen ????

oh jeee dann gehts rund^^

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 18:54 Uhr

Beide,sonst fühlt sich der andere vieleicht benachteiligt.Sprich ruhig auf deine Hunde ein dann sollte das funktionieren.Stürmisch wirds,das kann ich dir versprechen ;-) Mach aber nicht den Fehler und zieh das Kätzchen weg solang die 2 wenn auch etwas ungestümer schnuppern,das könnte den 2Beutetrieb" dann doch etwas fördern.Bleib sitzen mit der Katze auf dem Schoss und drück die Hunde zur Not eben zurück wenns zu heftig wird auch ruhig mal in einem etwas lauteren Ton.Hat sie die Lage dann beruhigt lass die kleine runter.Sorg dafür das die 2 nicht zu aufdringlich werden ;-) und das die kleine eine Rückzugsmöglichkeit hat.

Wird schon werden ;-) Von meinen Monstern hab ich Bilder in der VK,mittlerweile lieben sie sich #huepf war nochmal kurz schwierig als Nicky Babys bekam aber das hatten wir auch ziemlich schnell im griff.

Beitrag von keks9 21.12.09 - 18:58 Uhr

jetzt schläft sie aber gerade im Wäschekrb(im vollen^^)
werde noch etwas warten. Holly hat jetzt mal die Decke von Happy bekommen.
Oooooh bin ja soooo gespannt.
:-)#schwitz

Beitrag von keks9 21.12.09 - 19:06 Uhr

hab gerade in deine VK gesehen....süß deine Tiger !!!!
HAb auch 2 Bilder drin wenn du gucken magst!

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 19:29 Uhr

Is ne ganz süße#verliebt und deine Jungs sind Zucker #verliebt

Von den kleinen haben wir 1 behalten,die anderen sind in gute Hände vermittelt #huepf Ich muss mal neue Bilder machen,vieleicht hab ich ja mal Glück und bekomm alle 4 auf ein Foto #schwitz

Beitrag von keks9 21.12.09 - 19:33 Uhr

danke :-)

Au jaaaa mach mal !!!!!!


Sag mal Happy ist ja dreifarbig und getiegert dazu. Nennt man sie dann trotzdem Glückskatze? Weil die sind ja viiiel gefleckter......

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 19:41 Uhr

So eine hat meine Tochter,die Seiten haben auch Tiegerstreifen in Rot/hellrot aber wirklich nur an den beiden Bauchseiten,ansonsten ist sie gefleckt. Ich denk schon das man zu denen "Glückskätzchen" sagen kann,sind ja 3 manchmal auch 4 farbig ;-)

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 19:07 Uhr

Dann warte bis die kleine ausgeschlafen hat,lass sie vorher aber in Ruhe aufs Katzenklo,das braucht sie nach dem schlafen ;-) Das mit der Decke ist ne gute Idee,die Hunde können zwar keine Verbindung herstellen aber sie riechen schon mal das da was anderes ist.

Erzähl mal wie es gelaufen ist,achja und halt Leckerlie bereit für deine Hunde,gewünschtes Verhalten in verbindung mit der Katze solltest du zumindest am Anfang honorieren ;-)

Beitrag von keks9 21.12.09 - 19:10 Uhr

okay danke Dir !!!!!!
Oh mann.....hoffe es geht gut !!!!!!

Uuuund ich hoffe sie pinkelt mir nicht in meine frische wäsche#schwitz

Danke !"!!!!!!!!



Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 19:14 Uhr

Bestimmt gehts gut ;-) Versuch "gelassen" zu sein,ich weiß is nicht einfach,aber versuchs einfach #huepf

In deine Wäsche pinkelt die bestimmt nicht,nicht wo sie schläft ;-)

Erzähl wie es gelaufen ist,ich schau später noch mal rein #huepf

Beitrag von keks9 21.12.09 - 19:19 Uhr

mache ich !
Hoffe sie geht aufs K-WC. denn bisher war sie nicht !!!!
Hab sie gleich als erstes reingesetzt und das selbe streu wie im vorherigen zu HAuse hat sie auch....
sooooo abwarten und Tee trinken.

Beitrag von keks9 21.12.09 - 19:32 Uhr

ciska ist gassi und holly durfte hin. hab sie doch erst mal an der leine hingelassen und hatte gutties in der hand.
holly blickte erst gar nicht das vor ihr ne kaatze ist.
doch dann schon und sie schnüffelte ! Aber die KAtze fauchte und machte nen Buckel und so steht sie immer noch !#schock
Ich glaub Holly juckt das wenig. Soll ich sie jetzt einfach loslassen ????
Da bekomm ich ja schiss vor der Katze#hicks#zitter
>Holly weis da is ne Katze im Bad liegt aber neben mir und hat eigentlich nur lust gassi zu gehn......was tu ich denn jetzt ? Werde wenn Ciska zurück ist das selbe tun und schaun was sie tut.
und dann lass ich sie einfach alle rumlaufen bzw so wie Happy auf der Wäsche stehen wie ne Statue.....

Beitrag von taewaka 25.12.09 - 23:02 Uhr

für die katze ist es stressfreier, wenn die hunde sie nicht jagen.
wir hatten einen landseer zu besuch, der zwar "seine" katze kannte, aber nicht unsere.
ich habe den hund "einfach" (na ja) unter kontrolle behalten, wenn die katze drin war. d.h. der hund wurde abgelegt, während die katze auf dem sofa saß und sich legte.
hinzu kam, dass ich ein türgitter aufgebaut hatte, sodass die beiden sich sehen konnten, aber im zweifelsfall die katze übers gitter sich in sicherheit bringen konnte und einen rückzugsort hatte.
unsere katze hat sehr schnell verstanden, wie sie sich wo wie bewegen kann, ohne dass der hund ihr zu nahe kommt. als ich den hund z.b. gehalten habe (war im platz, ich neben ihm) ist sie hin und hat an ihm geschnüffelt. sobald das "kalb" jedoch aufgestanden ist und meiner seiner rute gewedelt hat und einen sprung gemacht hat, war die katze natürlich erschrocken (hatte ich am letzten tag mal versucht).
ein kratzbaum kann der katze auch helfen von oben erst mal die hunde und ihre bewegung kennen zu lernen.

ansonsten weiß ich nur von der landseerbesitzerin, dass ihr damals gesagt wurde ... einfach zusammen lassen (es kam zu ihrem hund damals ein 10 wochen alter kater dazu) ... und sie es im nachhinein total falsch fand. das vorhaben stoppte und die tiere langsam aneinander gewöhnte. d.h. nur zusammen ließ, wenn sie sich ihnen zuwenden konnte und ihren (sehr gut erzogenen) hund "unter kontrolle" hatte. die beiden tiere wurden dann freunde und haben richtig zusammen gespielt.

lg


p.s. vielleicht guckst du mal im katzenforum mietz-mietz.de ... vielleicht findest du da auch noch gute tipps.

Beitrag von keks9 26.12.09 - 13:08 Uhr

danke:-D