Linsensuppe Hilfe brauche ein leichtes Rezept!!??

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von bipi168 21.12.09 - 19:43 Uhr

Hallo,
meine Familie möchte am 25.12. mittags Linsensuppe und nun steh ich hier und weiß nicht wie.
Ich bräuchte ein leichtes, schnelles und gutes Rezept.
Am bestens eins was auf jeden Fall wird und nein ich möchte keine Dose aufmachen ;-).

Ich selbst mag sie nicht mal deshalb wird es mir wohl schwer fallen.
BITTE hilfe.
Liebe Grüße Bianca

Beitrag von simone_2403 21.12.09 - 20:07 Uhr

Linsen(ich hab die Tellerlinsen von Müller) ca 3 Liter Fleischbrühe instant #hicks (kannste selbst auch machen ist aber Zeitintensiver) 4 große Kartoffeln 2 Karotten 1 Scheibe fingerdicken geräucherten Speck und Miniwürstchen (aus der Dose ;-) )

Speck anbraten im Topf mit Brühe aufgießen Linsen dazu nach Packungsangabe kochen.Ca 20 Minuten vor Kochzeitende die geschnittenen Kartoffeln dazu und die Karotten (auch in Stückchen geschnippelt) Nach Kochzeitende die Würstchen rein,nur heiß werden lassen,eventuell mit Salz Pfeffer und Maggi abschmecken.

Beitrag von femalix 21.12.09 - 20:15 Uhr

Hi,

hm, ich koch eher aus dem Handgelenk, ohne Mengenangaben...

Ich nehm immer so braune Linsen, manche muß man einweichen, manche nicht - steht auf der Packung - nach Anleitung kochen (steht drauf, wieviel Linsen in wieviel Wasser).
Gewürze wie Salz Pfeffer, & Co erst gegen Ende dazu geben.
Ca. 30 Minuten vor Kochzeitende geb auch ich in Stücke geschnittenen Bauchspeck, geschnittene Kartoffeln und Karotten bei - soviel, wie ich lustig bin.
Zum Schluß dick ich die Linsen noch mit etwas Speisestärke (in Wasser auflösen und dann bei geben, aufkochen lassen, gut umrühren)an, da wir dicke Eintöpfe lieben und dann wird das ganze mit Instantbrühe, Salz, Pfeffer und einen Schuß Essig abgeschmeckt.
Wer mag, kann Wiener reintun, im Schwabenländle ißt man gerne Spätzle in den Linsen.
Ist ein richtig schönes Winterrezept, einfach, günstig und lecker!

Guten Appetit

lg

femalix

Beitrag von sol-04 21.12.09 - 22:59 Uhr

Ich mach den immer im DDTopf. Brate vorher scharf Suppenfleisch an, dann 1-2 Zwiebeln und etwas Knofi dazu kurz mitbraten, 1 bund Suppengrün (gew. Karotte, gew. Sellerie, 1 Stange Lauch und Petersilie) kurz mitdünsten. zum Schluss paar gewürfelte Kartoffeln und Tellerlinsen dazu. Das ganze mit Gemüsebrühe aufgiesen und im DDTopf 10min kochen. Im normalen Topf müssen die Tellerlinsen mind. ne halbe Std eingeweicht werden und das ganze muss mind ne halbe std köcheln. Zum Schluss nach Belieben Wiener dazu. So mache ich den meistens. Wenn ich kein Suppenfleisch reinmache, nehme ich statt Gemüsebrühe Fleischbrühe. Mondamin.. brauchst keins reinmachen wenn du den Eintopf mit Kartoffeln machst, da ist genug Stärke drin. Achja würzen tu ich zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver.

Lg

Beitrag von freyjasmami 22.12.09 - 01:13 Uhr

Hallo,

ich mach Dosen auf - aber keine fertigen Eintöpfe sondern nur Linsen mit Suppengrün vorgekocht.

Die Linsen setz ich dann mit Kartoffeln und Gewürzen an und lass köcheln bis die Kartoffeln gar sind.
Dazu Wiener, Bockwurst oder Knacker. Meist schnippel ich die in Scheiben und lass die mitköcheln.

Bei uns werden Linsen und Kartoffelsuppe süß-sauer gegessen #mampf

LG, Linda

Beitrag von kathrincat 22.12.09 - 12:22 Uhr

gemüsebrühe da linsen rein und kochen lassen im schnellkochtopf ca. 1 stunde, dann mit essig und zucker abschmecken