Die späteste Drehung??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacky1983 21.12.09 - 20:52 Uhr

Nabend.

Ich bin heute in der 32+4. Woche und frage mich, ob mein Baby Morgen richtig liegt.

Vor 14 Tagen war er noch mit den Füßen unten und der FA meinte, das er sich bis zur 35. Woche entschieden haben sollte.
Gelesen hab ich aber auch schon von der 38. Woche.

Ich hab totale Angst vor einem KS!!!

Ab wann und wie kann man nachhelfen, das das Kind sich dreht??
Geht das nur mit Hebi und deren Mitteln??

Was gibt es hier für Erfahrungen??

Lg Jacky

Beitrag von bhya 21.12.09 - 20:55 Uhr

hi
mein kleiner hat sich auch seit paar tagen wieder in SL gedreht...habe einige übungen gemacht die meine ärztin mir gezeigt hat und den taschenlampen trick ...

lg

Beitrag von babylove05 21.12.09 - 20:56 Uhr

Hallo

Solang des Kind nicht fest in Becken sitz kann es sich drehen , aber leider auch wieder in die andere richtung ... Meiner schwester Ihre Tochter lag 1 tag vor entbindung richtig in BEL aber hat es sich nochmal ueberlegt und wieder in Steisslage gedreht , was dann ein KS wurde

Drueck dir die Daumen

lg Martina

Beitrag von lebelauter 21.12.09 - 20:58 Uhr

wieso strebst du denn einen kaiserschnitt an?

such dir ein KH, welches entweder eine äussere wendung vornehmen kann oder spontangeburten aus BEL unterstützt.

LG

Beitrag von chaos-queen80 21.12.09 - 20:59 Uhr

Naja, davon würde ich auch eher die Finger lassen.

Spontangeburten in BEL sind meines Wissens zu gefährlich!

Hast du es gemacht?

Beitrag von lebelauter 21.12.09 - 21:20 Uhr

hallo,

BEL ist eine normale geburtsposition und wenns nicht klappt, kann man immernoch den bauch aufschneiden.

nein, ich hatte das Glück, dass meine große Maus in SL lag und so schauts auch jetzt aus.

Wenn das KH viel erfahrung mit Spontangeburten aus BEL hat, ist es kein Problem, die Spontangeburt anzustreben.

Beitrag von brautjungfer 21.12.09 - 21:25 Uhr

dem stimme ich voll zu.
eine Geburt aus BEL ist nicht viel gefährlicher. der KS hat sogar noch ein höheres Risiko.

Beitrag von binci1977 21.12.09 - 21:02 Uhr

Hi!

Meine kleine hat sich so zwischen der 36.SSW und 37.SSW gedreht, die meiner Freundin in der 37.SSW.

Mal abgesehen von den ganzen Hebammen-Trips, kann man auch noch die äußere Wendung versuchen, oder wie gesagt auch die geburt in BEL.

Würde ich wahrscheinlich auch immer einem KS vorziehen.


LG Bianca 20.SSW

Beitrag von jacky1983 21.12.09 - 21:13 Uhr

KS ist im Moment das einzige, was in meinem Kopf ist.
Ich hab mich damit noch nicht auseinander gesetzt.

Ich weiß nur, das ich keinen KS will.

Ich frage gerade in ''Baby'', obs jemanden gibt, der in BEL entbunden hat.

Mal gucken, wie er Morgen liegt.
Hatte schon zweimal so komische Unterleibsschmerzen, ich hoffe ja, das er es sich fest im Becken gemütlich gemacht hat.
Leider kann ich seine Tritte nicht mehr so genau zuordnen, sonst wüsste ic, wo die Füße sind...

Beitrag von lebelauter 21.12.09 - 21:22 Uhr

lass dir mal von der hebi zeigen, wie du die lage des kindes selbst ertasten kannst..

wenn das kind in BEL sich ins becken festgesetzt hat, wird es sich nicht mehr drehen (können).

LG

Beitrag von kleinundrund 21.12.09 - 20:59 Uhr

Hallöchen,

eine freundin von mir hat vor fünf Wochen entbunden und bei ihr hat sich die Kleine erst eine Woche vorm ET gedreht.

Sie hat jeden Tag folgende Übung gemacht:

Vierfüßlerstand und dabei die Arme angewinkelt, so dass man in Schräglage ist. Dann sanft den Po hin und her schaukeln....War ein Tipp unserer Hebamme und das hat wunderbar geklappt!

Viel Erfolg - die Daumen sind gedrückt!

Grüßle

Beitrag von bunny007 21.12.09 - 21:02 Uhr

hallo,
meine kleine hat sich damals erst in der 36 woche gedreht.. hab aber die brücke gemacht, spieluhr zwischen die beine und akkupunktur!

also.. "noch" kein stress ;-)

lg mel

Beitrag von emilylucy05 21.12.09 - 21:04 Uhr

Hallo!

Eine Bekannte von mir hatte in der 38. ssw einen Termin zum KS wegen falscher lage. 2 tage vorher war sie nochmal zur Kontrolle und das Baby hat sich gedreht! Von daher hast du noch etwas zeit. :-)

LG emilylucy

Beitrag von babybunnychen 21.12.09 - 21:07 Uhr

Habe äußere Wendung in der 37. SSW gemacht und konnte dann meine tochter normal bekommen.

Beitrag von anja1971 21.12.09 - 21:18 Uhr

Bei ner Bekannten von mir war´s einen Tag vor der Entbindung so, daß sich ihr 60 cm (!!!!) Zwerg noch gedreht hat!!!!!

Beitrag von brautjungfer 21.12.09 - 21:27 Uhr

hallo,

das Kind kann sich auch noch während den Wehen in die SL drehen.
außerdem könntest du auch das Kind aus BEL spontan bekommen. das ist in einer erfahrenen Klinik kein Problem

lg