Ärgere mich über mich selbst - warum bin ich so ungeduldig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kerstim 21.12.09 - 20:52 Uhr

Hallo,
muss euch mal mein leid klagen. Seit gut drei Wochen geraten mein Kleiner und ich immer wieder aneinander. Nehme mir jeden TAg vor geduldiger mit ihm zu sein u nicht zu schreien, aber es gelingt mir meist nicht. Er ist 2,5 Jahre u hat halt jetzt seinen eigenen Kopf u ich denk ich mach echt viel mit, aber irgendwann ist einfach gut u er muss ja auch mal akzeptieren, was ich sage u machen was ich sage.... Naja, damit ihr wisst, was ich meine, hier mal eine Szene heute Mittag:
Kurz vor 12, ich war am Mittagessen machen, mein Kleiner hat gespielt. Ich: "In 5 min gibt s essen, spiel bitte zuende". Essen war fertig und ich: "Komm jetzt bitte zum Essen". Er: "Nein Mama ich noch bissel spielen". Ich: "Eine Minute, dann essen wir." Hat auch geklappt. Wir also gegessen. Ich dann:"Ich lege jetzt noch Holz (in den Ofen) nach u dann gehen wir hoch zum Zähne putzen u Mittagsschlaf". Er:"Will Feuerwehr spielen. Hol Helm, damit ich dich retten kann." Ich:"Also gut, aber nur einmal." Er holt seinen Helm, rettet mich vor dem Feuer. Wir gehen hoch Zähne putzen, etc. Dann fällt ihm ein er will mit dem Bus noch spielen...ich nein, wir gehen ins Bett. Hab das auch etwas lauter gesagt u schon hat er wieder herzzerreißend geweint..... Ich war echt sehr geduldig, aber irgendwann ist das einfach ausgereizt.... Denk mal er verhält sich für sein Alter ganz normal. Es ist aber manchmal doch sehr anstrengend. Wem geht s genauso, bzw. wer hat Tipps. Wie geht ihr mit den Situationen um. Denk manchmal auch ich bin so leicht reizbar, weil ich schwanger bin.... Naja, morgen ist ein neuer Tag u ich nehm mir mal wieder vor geduldiger zu sein....
Danke für s Lesen.
Musste einfach mal jammern!
KErstim

Beitrag von mamamia-1979 21.12.09 - 20:57 Uhr

Okeeeee


Mhhhh sei mir nicht Böse aber das was du Beschreibst wären für mich nie dinge in denen ich meine Gedult verliere und ich bin Alleinerz.!

Beitrag von elaschnela 21.12.09 - 21:09 Uhr

Warum sagst du erst was, nimmst es dann zurück und machst das, was er sagt?
So weiß er doch gar nicht, wo du mit ihm hinwillst erziehungstechnisch, weißt du?

Wenn du sagst, wir gehen Zähneputzen, dann geh Zähneputzen. Und nicht spielen.

Klar ist das hart, aber du kannst nicht alles mit einem 2,5-jährigen ausdikutieren. Du musst die Führung übernhemen und für ohn eine feste Größe sein.

Ich wünsche dir viel Kraft - mein Sohn ist auch grade 2 1/4 und auch so ein Böckchen manchmal. Das ist aber alterstypisch und er macht das nicht, um mich zu ärgern. Er will nur wissen, wo es langgeht bei uns und stellt diese Frage jeden Tag mindestens 200 mal.#schock

LG, Ela

Beitrag von deoris 21.12.09 - 21:11 Uhr

Hm...
vielleicht spielen da die Hormone wirklich eine Rolle bei dir ,allerdings finde ich auch ,wie meine Vorrednerin ,solche Dinge nicht so schlimm und die würden mich auch nicht reizen .
Nicht so viel reden einfach den Kleinen an der Han nehmen ,biete ihm an vor dem Schlafen gehen noch ein Buch zu lesen ,vielleicht als Ritual einbringen und dann ist gut.

LG Ewa

Beitrag von widowwadman 21.12.09 - 21:28 Uhr

Vielleicht war er auch einfach nicht muede? Muss er denn unbedingt zu ner festen Zeit schlafen?

Beitrag von mamajeannine 22.12.09 - 08:49 Uhr

hallo,

warum lässt du ihn noch mittagsschlaf machen wenn er gar nicht müde ist? um deine ruhe für 2std zu haben?

ich leg mein sohn mittags gar nicht hin ;-) wenn er müde ist legt er sich alleine und und schläft eine runde (27monate)

ich seh in deinen posting jetzt auch kein grund um lauter zu werden ehrlich gesagt #kratz


wenn deine hormone mit dir durchgehen würd ich mittags mal den kleinen warm einpacken und ne runde spazieren gehen..

dein sohn kann ja für deine hormone nix ;-)

lg jeannine

Beitrag von jbw 22.12.09 - 10:46 Uhr

Hallo!

Ach ja, so geht es mir auch fast täglich ... es ist manchmal schwer, die Geduld und Nerven zu behalten, wenn man das Gefühl hat, alles, aber auch ALLES, bei den Kindern durchkämpfen zu müssen!
Vielleicht hilft es Dir schon, dass Du nicht allein bist #liebdrueck

Ich denke, Deine Strategie ist aber gut - Du kommst dem Kleinen ein Stück weit entgegen ("also gut, 1 mal spielen"), aber dann geht es Zaehneputzen.

Aehnliche Methoden sind vielleicht:
- Wenn er unbedingt mit dem Bus spielen will, soll er den mit ins Bett nehmen
- Du sagst von Dir aus, wir spielen jetzt noch 1 mal Feuerwehr und dann geht es ins Bett
- Oder: Ich glaube, Dein Bett brennt. Setz mal schnell den Helm auf und schau nach.

Uns allen starke Nerven,
J. mit #baby #baby #baby #ei