Welcher Kindersitz in Klasse 15-36 kg?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von a79 21.12.09 - 21:21 Uhr

Hallo,

mein Sohn, im März wird er 4, hat im Moment noch den Römer King TS bis 18 kg und wir müssen dringend auf die nächste Größe wechseln, weil der Sitz zu klein wird.
Sind jetzt unschlüssig, welchen wir nehmen sollen...
Wir fahren einen VW-Touran und haben auch Isofix, wobei mein Mann der Meinung ist, bei der nächsten Sitzgröße bräuchten wir das nicht mehr unbedingt, weil diese Sitze ja dann nicht mehr mit Extragurt sind, sondern mit dem normalen Anschnallgurt des Autos funktioneiren...

Welche Sitze könnt ihr also empfehlen und welche haben in Tests gut abgeschnitten?
Preis ist nicht so wichtig - sicher muss er sein!

LG

und danke schonmal im Vorraus!

Andrea mit ihren beiden Rackern

Beitrag von enti1976 21.12.09 - 21:28 Uhr

Uns wurde immer wieder der Römer Kidfix empfohlen - wir haben uns einen Kiddy Pro gekauft - von 9 - 36 kg - da Juliane erst um die 12 kg gewogen hat und das vor ca. 2 Jahren mal der Testsieger war... mit dem Tisch für die "Kleineren" ist er toll - für die größeren dann muss man jedesmal den Gurt einhaken - und festziehen- das muss man nicht haben. das entfällt bei den Isofixsitzen zumindest - daher favoritisiere ich nun den Römer für unser 2. Auto.

LG Irina + 2-HEIA(Juchee)-"Babys"

Beitrag von enti1976 21.12.09 - 21:49 Uhr

Sorry, sitz heißt Kiddy Life plus

Beitrag von sunflower.1976 21.12.09 - 21:28 Uhr

Hallo!

Wir haben den Römer Kidfix und sind damit sehr zufrieden.
Gerade weil der Sitz nur noch mit dem normalen 3-Punkt-Gurt funktioniert, finde ich Isofix sinnvoll. Bei einem Unfall gibt das zusätzliche Stabilität weil der Sitz nicht mitschleudern kann.

LG Silvia

Beitrag von toennchen 21.12.09 - 21:56 Uhr

Cybex Solution Isofix - wurde am besten getestet! (Stiftung Warentest, ADAC)

Beitrag von kleine1102 21.12.09 - 22:35 Uhr

Hallo Andrea!

Gerade WEIL die Sitze dieser Gruppe nur noch mit dem Drei-Punkt-Gurt des Autos befestigt werden (und das Kind ebenfalls) ist eine Isofix-Vorrichtung wichtig. Gibt dem Sitz schließlich zusätzlichen Halt- also dem Kind im Zweifelsfall auch mehr Sicherheit. Der zweite Vorteil ist, dass man einen Sitz mit Isofix nicht anschnallen muss, wenn das Kind nicht mitfährt. Im Fall einer Vollbremsung würde so ein Sitz ja sonst als "Geschoss" fungieren #schock und muss deshalb ohne Isofix auch im leeren Zustand immer angeschnallt werden.

Davon abgesehen finde ich die Preise verglichen mit den Babysafes und Sitzen der Gruppe I völlig okay. Wir haben für unsere ältere Tochter seit etwa zwei Monaten den Kidfix von Römer und sind damit sehr zufrieden. Ist "gut" getestet und scheint außerdem auch noch sehr bequem zu sein. Lina schläft oft unterwegs im Auto und sieht dabei immer ganz entspannt aus (der Kopf kippt z.B. nicht nach vorn oder zur Seite). Der Sitz kann auch in eine (leichte) Liegeposition verstellt werden, war bei uns bisher aber noch nicht erforderlich.

Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter #gruebel :-D?!

Lieben Gruß #stern,

Kathrin & #huepf Lina Emilia & #baby Antonia Maria

Beitrag von risala 22.12.09 - 08:52 Uhr

Hi,

wir haben den Cybex Solution ohne Isofix - wir sind damit sehr zufrieden und würden ihn wieder kaufen.

Gruß
Kim

Beitrag von miau2 22.12.09 - 10:21 Uhr

Hi,
warum Isofix sinnvoll ist wurde ja schon erklärt. Die Testergebnisse gibts auf der ADAC-Website, da sind gute mit und ohne Isofix dabei. Wobei mit ggfs. noch einen Tick besser abschneidet.

Wir werden einen mit Isofix nehmen, schwanken zwischen dem Römer Kidfix und dem Cybex Solution mit Isofix. Vom Testergebnis und Preis nehmen die sich nicht wirklich viel (zumindest nicht in dem Geschäft, wo wir den kaufen werden), und die Wahl wird dann nach einer Sitzprobe von unserem Sohn mitgetroffen, wenn es soweit ist.

Eine erste "Anprobe" hat allerdings schon deutliche Größenunterschiede gezeigt, unser Sohnemann hätte im Cybex schon (größenmäßig, nicht gewichtsmäßig) sitzen können, im Kidfix noch nicht - im Kidfix ist der Gurt auch bei der niedrigsten Einstellung höher und wäre direkt über dem Hals verlaufen, was natürlich ein hohes Risiko dargestellt hätte. Aber wir haben noch etwas Zeit und werden dann kurzfristig entscheiden.

Anprobieren und das Kind mitentscheiden lassen kann ich dir nur empfehlen!

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von katta0606 22.12.09 - 13:11 Uhr

Hallo,
ich rate dazu, in ein Fachgeschäft zu gehen und unterschiedliche Modelle auszuprobieren.
Unsere Maus hat in den Römer z.B. gar nicht reingepasst, da lief der Gurt direkt am Hals vorbei.
Der Cybex war ihr zu schmal, da hat sie sich nicht wohlgefühlt.
Wir haben uns letztendlich für den Concord Transfomer MIT Isofix (finde ich persönlich sehr wichtig, wenn es im Auto schon vorhanden ist !!!) entschieden und sind super zufrieden.
Im Zweitwagen bei meinem Mann haben wir den Concord Lift Evo ohne Isofix, aber mit Fixierbändern und sind auch sehr zufrieden.

LG Katja

Beitrag von zwillinge2005 22.12.09 - 16:11 Uhr

Hallo,

wir haben den Römer Kidfix und sind sehr zufrieden.

LG, Andrea

Beitrag von koll 22.12.09 - 21:44 Uhr

hallo andrea

direkt mal dein mann verbessern ;-)... gerade die großen sitze würd eich mit isofix sichern, da wenn das kind mal nicht fährt der sitz dann doch nie angeschnallt wird, und bei einem aufprall er dann fliegen geht!!!

wir haben den römer king weil der im test bei "GUT" abgeschnitten hat, und da wir bei dem römer king TS schon super zufrieden waren haben wir den direkt ausprobiert und die kleine passt super da rein...

in unserem laden wo wir die kaufen sagen die eh immer ausprobieren!

LG Nicole & fabienne *02.01.06