Alkahol, wie damit umgehen?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von arbe 21.12.09 - 22:30 Uhr

hallo zusammen
Ich gebe zu ich habe mich hier ein wenig in fremdes Revier begeben.Mich hat interessiert was,die "vernüftigen" Erwachsenen so von uns bösen Kindern denken.;-)
Ich werde in 2 1/2 Monaten 16:-D. Freue mich sehr.
Natürlich kommt jetzt da auch die Frage mit dem Alkahol. Vor ein paar Monaten habe ich das erste Mal Alkahol probiert, nicht viel 2 Drinks, mal einen Schluck Bier. Und ich finde es schmeckt toll.:-D
Nun muss ich schauen wie ich damit umgehe. Ich komme aus einer stabilen Familie und habe auch ein sehr gutes Verhältnis zu meinen Eltern.Von Freunden, die etwas älter sind, habe ich gehört dass wen man Alkahol trinkt fröhlicher wird und viel herumalbert und ausflipt. Aber ich möchte nicht betrunken heinkommen. Schon nur wegen meiner Eltern.
Zu meinem Geburtstag will ich mit der Freundin in den Ausgang in der Kleinstadt in der Nähe. Ich weiss das sie mich nie unter Druck setzen irgendetwas zu machen was ich nicht will. Man hört in den Medien immer nur schlechtes über Jugendlche und Alkahol. Habt ihr ein paar Tipps wie ich merke wann genug ist?
Ich möchte das aber trotzdem erleben, auch weil mir Alkahol schmeckt.Und na ja, immer vernünftig zu Hause bleiben...
bye arbe

Beitrag von bibi22 21.12.09 - 23:01 Uhr

hi!

Vornweg:

MANN MUSS SICH NICHT ANTRINKEN UM SPASS ZU HABEN!!

Bier, Wein, Sekt ist erlaubt alles andere ist unter 16 Jahren verboten.

Also erstmal süße Mischgetränke sind immer mit vorsicht zu genießen, man spürt nicht viel und trinkt und trinkt und dann schlägt es ein, also vorsicht.

Gläser NIE irgendwo stehen lassen, man weiß nie was einem einfällt. Mitnehmen oder stehen bleiben bis man ausgetrunken hat.


Am besten (wenn du nicht drauf verzichten magst an einem Abend) du beschränkst du auf 1 Glas (normalgröße) und du solltest vorher gut gegessen haben.

und vergiss nicht das da ein gesundes maß an Verantwortung vorhanden sein sollte um Alkohol zu trinken.

lg bianca

Beitrag von bibi22 21.12.09 - 23:02 Uhr

Ahh... falsch ausgedrückt. Erst ab 18, darfst du auch andere/härtere Drinks trinken.

Beitrag von manavgat 22.12.09 - 09:12 Uhr

Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, nur dann zu trinken, wenn ihr Mädels zu mehreren seid und mindestens eine nüchtern bleibt. Ihr solltet auch unbedingt vorher! klären, wie ihr sicher nach Hause kommt und solltet für den Notfall (zugesagter Fahrer ist doch dicht) unbedingt Taxigeld haben.

Regel: keine geht allein nach Hause oder zu irgendeinem Typen/auf irgendeine andere private Party, solange die jeweils anderen nicht Bescheid wissen und Kerl und/oder Location gecheckt sind.

Es kommt immer wieder zu (sexuellen) Übergriffen auf betrunkene Mädchen. Manche werden überfahren im Straßenverkehr oder fallen in dem Zustand vor die Bahn. Gerade vor ein paar Tagen wurde ein Mädchen völlig betrunken und unterkühlt von einem Passanten noch rechtzeitig gefunden...

Ich selbst bin absoluter Nichttrinker, meine Tochter ist 17 und trinkt wenn sie mit Freunden unterwegs ist auch was. 2 Mal war sie so dicht, dass sie nicht mehr steuerungsfähig war. Das hat mir große Angst gemacht.

Ich war auch mal so alt wie Du heute. Damals wurde mehr gekifft als getrunken.... Meine persönliche Meinung: Sicherheit geht immer vor.

Gruß und viel Spaß

Manavgat

Beitrag von zickenbabe08 22.12.09 - 10:26 Uhr

Es heißt ALKOHOL!!!!

Also ich würde an deiner Stelle überhaupt nix trinken. Oder willst du dir dein Hirn weg saufen??? Sorry für diese Schreibweise aber es ist so. Wenn ich die Mädels in meinem alter angucke, die meisten haben sich schon mit 15 das Hirn weggesoffen und jetzt können sie gar nicht mehr ohne!

Beitrag von hexxe888 22.12.09 - 11:03 Uhr

Hallo,

jeder kann sich mal verschreiben. Und Sie hat ja nur eine Frage gestellt da muss man Sie nicht gleich so anmeckern. Und es sind ja nicht alle Jugendlichen gleich.

lg

Hexxe

Beitrag von wuestenblume86 23.12.09 - 20:04 Uhr

#augen scheinbar funktioniert ja bei Leuten wie dir sehr gut "ein Bier und Hirn weg".
Zudem liegt es vll an deinem Umfeld # mit 18 so überklug daher zu quasseln.

Ich bin weißgott kein Engel und hab auch schon mit 15 getrunken :-) bei mir ist noch alles ok.

Genug Tipps hast du ja bekommen #pro man sollte seine Grenzen kennen um sie nicht zu überschreiten.

Beitrag von rienchen77 24.12.09 - 10:25 Uhr

man du bist aber drauf...

Beitrag von mvtue 06.01.10 - 21:37 Uhr

ja, und wenn man es ihr verbietet, macht sie es heimlich und übertreibt dann maßlos!!!

werd du erstmal mutter und dann weist du, dass man seine vorsätze oft in die tonne drücken kann!

und wegen einmal was trinken ist man nicht gleich dumm!

ich hab auch meine jugend genossen, einmal maßlos übertrieben und fast den heiligen vectra meines heutigen mannes vollgek***, das wars dann.

aber es gehört dazu!

wegen einmal #sex haben, p*** man sich ja auch nicht gleich das hirn aus dem schädel!!!!

Beitrag von anyca 22.12.09 - 12:41 Uhr

Beschränk Dich auf ein Glas pro Abend und iß vorher was, dann geht das in Ordnung.:-)

Beitrag von ladydoedelhai 22.12.09 - 12:54 Uhr

Kiff lieber ;-)
Am besten am Anfang der Party. Dann haste ein paar Stunden dich zu regenerieren.
Und du stinkst nicht nach Alkohol

Beitrag von arienne41 22.12.09 - 14:17 Uhr

Hallo

Tips hast du ja nekommen :-).

ABER

Bevor man Alkohol nicht richtik schreiben und buchtabieren kann darf man auch keinen trinken.

Beitrag von wind_sonne_wellen 22.12.09 - 16:31 Uhr

Hallo!

"Bevor man Alkohol nicht richtik schreiben und buchtabieren kann darf man auch keinen trinken."

Dass see ich ganauuso. Richtick!

:-)

Beitrag von petra1982 24.12.09 - 06:52 Uhr

hallo,

ich glaube wir alle waren schon mal an dem punkt wo du bist, und sicher hat auch fast jeder mal einen vollrauch gehabt von uns :-) es ist schwer zu sagen lass es krachen nur nicht zu oft, da es viele in deinem alter gibt, die nicht mehr wissen wann schluss ist. bei uns gab es damals einen punkt, bei mir zumindest, wenn ich mal was getrunken hab und ja auch über den durst, war schluss wenns mir schlecht wurde. frag mich auch wie man soviel trinken kann das man eine vergiftung hat oder stirbt. und ist furhctbar sowas. die armen eltern.

wie du das handhaben sollst? gute frage :-) trink nur soviel das du noch weisst was du tust. und machs nicht jedes wochenende- man kann auch spass haben wenn man nur ein gläschen trinkt oder gar nichts

Beitrag von mother-of-pearl 25.12.09 - 23:40 Uhr

Hi arbe,

wenn es wirklich der Geschmack ist, den du magst, dann beschränke dich auf 1 Glas, allerhöchstens zwei.

Es ist halt so, dass Alkohol verklemmte Leute locker macht. Hemmungen werden unterdrückt und je mehr Alkohol konsumiert wird, desto ungehemmter wird man. Man selbst findet sich dann total lustig, cool, stark und toll. Nach außen hin wirkt es allerdings meist einfach nur total bescheuert....

Wahre Größe zeigst du dann, wenn du dich gut amüsieren kannst, ohne auch nur einen Tropfen Alkohol. Wer Alkohol braucht, um seine flatternden Nerven zu betäuben oder seinen deprimierten Kopf zu erleuchten, der ist eigentlich eine bemitleidenswerte, arme Seele....

Ich wünsche dir viel Größe und Stärke im Umgang mit Alkohol!

LG
MOP (mit Tochter, die auch gerade 16 geworden ist)

Beitrag von sonja7682 31.12.09 - 00:35 Uhr

Das merkt man eigentlich selbst, wenn man betrunken oder angetrunken ist. Also wenn du feststellst, dass du plötzlich mehr kicherst und lachst, dass dir etwas schwindlig wird, dann trink lieber mal ne Cola :-)

Übrigens heißt es AlkOhol, nicht AlkAhol ;-)

Beitrag von bessi 03.01.10 - 19:33 Uhr

Hi arbe,

eines vorweg...man braucht keinen Alkohol und auch keine Drogen um gut drauf zu sein, dass ist ein Trugschluss...man kann auch Spass haben, ohne dem!!!

Wieviel jemand verträgt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Einige brauchen nur ein Gläschen Sekt zu trinken und sind schon jenseits von gut und böse.

Problematisch sind, so denke ich, die Bier-Mixgetränke. Sie schmecken eigentlich mehr nach Limo als nach Bier, sind aber auch nicht ungefährlich. Das man sich betrunken fühlt, kommt dann ganz plötzlich.

Gerade weil Du sagst, dass Dir Alkohol schmeckt, wäre ich besonders vorsichtig. Man gewöhnt sich schnell an einen gewissen Pegel und trinkt dann immer mehr.

Anstatt den ganzen Abend Alkohol zu trinken, wäre es mit Sicherheit besser, zwischendurch ein Wasser oder andere antialkoholischen Getränke zu sich zu nehmen.

Ich kann Dir nur den Rat geben, Alkohol mit Vorsicht zu genießen, meiner Meinung nach, gibt es nichts Schlimmeres als betrunkene Mädels oder Frauen.

LG Bessi

Beitrag von mvtue 06.01.10 - 21:34 Uhr

hallo arbe!

find ich total super, dass du dir da so gedanken machst, mein bruder hat das nicht gemacht und ist mit alkoholvergiftung auf intensiv wieder aufgewacht...naja, geholfen hats, er hatte ne windel anbekommen, damit in seinem komatösen schlaf nix daneben geht.#rofl

also:
zum einen heists alkOhol;-)

zum anderen:
ich denke, ein rausch gehört schon mal zum leben dazu, klar, aber da gibt es, wie in meiner einleitung schon erkennbar, unterschiede.

es spricht nichts gegen ein oder zwei drinks, vielleicht auch mal drei, ganz klein bist du ja nichtmehr...;-)

aber:
-wenn du einen fahrer hast, der mit auf einer party ist, sollte dieser wirklich 100% vertrauenswürdig sein und nichtmal "nur nen schluck bier" trinken, sondern definitiv bei 0,00 promille bleiben. aus einem schluck werden schnell zwei oder drei und schon ist die maß drunten...

-dein glas sollte nie unbeaufsichtigt sein, auch nicht auf geschlossenen partys, scherzkekse gibts überall, auch unter freunden...

-du solltest auf garkeinen fall anfangen, jedes wochenende party mit alkohol zu machen, sondern den alkoholkonsum auf max. einmal im monat beschränken. ich denke das reicht auf jeden fall.

-du solltest nur soviel trinken, dass du OHNE lallen sprechen kannst und sicher auf beiden beinen stehst. ein vollsuff ist kein spaß, ich hatte einen in meinem leben, seit dem habe ich keinen tropfen alkohol mehr getrunken.

-lass dich zu nichts überreden.

-sei vorsichtig mit alkopops, die schmecken nach limo mit ein bisschen alkohol, wenn du dann an die frische luft kommst, haut es dich sehr schnell von den socken...

ich denke, der richtige umgang mit alkohol besteht darin, es nicht zu übertreiben, es nicht zur gewohnheit werden zu lassen und ein gesundes vertrauen zu seinem eigenen körper zu haben.

wenn du ein gutes verhältnis zu deinen eltern hast, frag sie doch einfach, in welchem maß es für sie in ordnung ist.

in meinem damaligen freundeskreis waren die eltern von "mach, was du willst!" bishin zu "wenn du nur ein einziges mal alkohol trinkst, hast du ausgeverbot bis du ausziehst!" eingestellt...

meine eltern haben es tolleriert, wenn auf partys alkohol getrunken wurde, haben es uns nie verboten und bis auf das eine mal bei meinem bruder ist es nie eskaliert. mein bruder ist allerdings mein adoptivbruder, seine leibliche mutter hat in der ss mit ihm getrunken, daher muss er doppelt vorsichtig sein und liegt schneller am boden, als andere...

also, bleib verünftig, probiere aus, aber in maßen!

glg

Beitrag von keks9 17.01.10 - 15:40 Uhr

ich glaube nicht das du echt bist. 15 jährige schreiben nicht so......;-)
nene das glaub ich nicht