Bitte Wäre nett wenn mir mal wer antworten könnte

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von aaabbbccc123 22.12.09 - 08:29 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben.
Mein NMT ist am 24...
Ich habe seit ein paar Tagen extrem Schlafstörungen. Werde Nachts wach, so alle 2 Stunden etwa.Dann muss Mindestens einmal davon auf Toilette und trinke voll viel in der Nacht.
Das war vorher nicht so.
Was kann das bedeuten?
Letzte Woche hatte ich total viel Schleim er war von hell bis milchig bis gelblig. Ich weiß nicht was ich denken soll?

Ob es wohl geklappt hat?
Würd mich über eure Antworten freuen?

Naja denke mal es heißt Abwarten und Tee trinken.

Danke für Eure Antworten.

Dani & Oliver(1 1/2)

Beitrag von lilanight 22.12.09 - 08:34 Uhr

Ich drück die Daumen, Du kannst auf jeden Fall hoffen!
... war bei mir genauso ;-)
Gruß
lilanight + #ei 6. SSW

Beitrag von hefeklops 22.12.09 - 08:35 Uhr

Schlafstörungen können Vorweihnachtliche Anzeichen sein.Alle geschenke schon beisammen?

Viel trinken in der nacht=viel pipi



vor nmt hab ich immer milchigen ZS



du siehst


nicht alles bedeutet immer gleich schwanger aber eben auch nciht gleich nicht ss



DU hast allerdings innerhalb von 30 min drei x diese frage gestellt,


etwas geduld muss man auch haben:-)

schöne weihnachten

Beitrag von dia111 22.12.09 - 08:37 Uhr

Hallole,

als ich vor dem NMT Schleimigen Ausfluss hatte sagte man mir das es auf die Mens hindeuten könnte.
Doch ich habe am Fr positiv getestet.

Schlafstörungen und Toilettengänge,kann ich dir leider nicht sagen,war bei mir nicht so.Gerade das gegenteil,ich war viel müde.

Auch bei meinen SS davor, die Müdigkeit überflog mich nur so.

Aber es heißt wirklich nur warten,oder einen Frühtest wagen,aber ich würde sagen,die 2Tage kann man auch noch warten,auch wenns schwer fällt.

Drücke dir weiterhin die Daumen.

LG
Diana

Beitrag von ina175 22.12.09 - 08:38 Uhr

Noch ist ja nichts verloren. Kann mich an Schlafstörungen gar nicht erinnern allerdings auf das häufige Pipimachen müssen.

Diesen Schleim hab ich wiederum wenn meine Tage kommen. So unterschiedlich sind die Körper.

Du kannst bald testen und vielleicht hast du ein tolles Geschenk unter dem Tannenbaum. Ich drück dir die Daumen.

Karina mit Marius (*16.1.07) und #stern#stern im #herzlich

Beitrag von slyer 22.12.09 - 08:38 Uhr

wenn ich viel trinke , muss ich auch öfter zur Toilette obwohl ich nicht S bin. In der Schwangerschafft hatte ich allerdings bis zum 7 Monat eine gute Blase und musste garnicht Nachts raus.
Außerdem habe ich in der frühschwangerschafft nie an schlafstörungen gelitten , eher im gegenteil ...sehr fest und tief geschlafen.
Also ist bei jedem wohl unterschiedlich .


Viel #klee

Beitrag von chopsy 22.12.09 - 08:54 Uhr

wie wäre es mal damit:

Geduld ist die Eigenschaft, die am dringesten benötigt wird, wenn man sie verloren hat..

??? Alle 30 min ein Post? Abwarten, das müssen hier alle. Und ich glaube alle haben schon mal PMS mit #schwanger verwechselt. Sicher wirst du es erst am NMT wissen !

Frohe Weihanchten!