Was würdet ihr von so einer SMS halten?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *sauer* 22.12.09 - 08:38 Uhr

Hallo!

Mein Mann hat mir den Kontakt zu meinem besten Freund untersagt! Sein Vater "beobachtet" mich zeitweise, scheinbar um sicher zu gehen, dass ich keine heimliche Treffen habe...

Im Gegenzug bat ich meinen Mann den Kontakt zu seinen beiden besten (seiner Aussage nach EINZIGEN) Freundinnen (und Arbeitskolleginnen) auf Arbeitskontakt zu beschränken...

Er geht weiterhin zum Kaffeetrinken zu ihnen nach Hause (habe ich durch Zufall durch jemand anders erfahren).
Und nun habe ich in meiner Wut in sein Handy gesehen und in einer SMS stand von der einen Kollegin tatsächlich drin: ICH FREU MICH DICH ZU SEHEN!!

Meiner Meinung nach echt zu viel des Guten!
Ihn drauf ansprechen kann ich nicht, er hört mir da sowieso nicht zu.

Wir stehen derzeit auf "Warteliste" für Termin bei einer Eheberatung, ich hoffe dass es da mit der Kommunikation klappt, also er mir da auch "zwangsweise" mal richtig zuhört.

Jedenfalls bin ich einfach enttäuscht, von mir verlangt er absoluten Kontaktabbruch zum besten Freund, im Gegenzug bat ich ihn den Kontakt zu der Kollegin mit der er (wie er sagt) NUR GEKNUTSCHT (unter Alkohol...äh ja) hat und er verheimlicht nun einfach den Kontakt.

Jeder verlangt von mir, meine Eifersucht zurückzunehmen (er ist schon mit der Nachbarin vor ein paar Jahren im Bett gewesen) und mich auf Haushalt, Job und Kinder zu beschränken und keinen Kontakt männlichen Freunden zu haben! Ich solle gefälligst an Haus und Kinder denken und nicht an mich!!!

Ich bin nur noch enttäuscht und verletzt und vermute, dass es wohl nach der Beratung hier sowieso zur Scheidung kommt!

Er verlangt von mir absolutes Vertrauen, sieht aber nicht ein, mir da entgegenzukommen.
Ich hatte ihn mehrfach gebeten, die Kolleginnen mal einzuladen hierher, damit ich halt sehe, dass sie "harmlos" sind... Nein, das wird einfach ignoriert.

Ich bin mit meiner Kraft am Ende. Meine Liebe zum ihm ist kaum noch vorhanden und mein Vertrauen sowieso...

Na...jedenfalls, wie würdet ihr reagieren, wenn eine Arbeitskollegin eurem Partner eine solche Nachricht sendet, wenn er zu ihr nach Hause kommt?!

Danke euch

Beitrag von sissy1981 22.12.09 - 08:52 Uhr

Du brauchst keine Paarberatung du brauchst einen Scheidungsanwalt.

Das Problem liegt doch nicht in der SMS, das Problem liegt darin, dass dein Mann versucht dich unter Ihm zu halten. Ich persönlich bezweifle, dass Beziehungen in denen die Partner nicht auf Augenhöhe agieren je wirklich befriedigend für beide Seiten verlaufen und in der heutigen Zeit lange halten.

Und anstatt dieses kindische Verbieten irgendwelcher Personen sollte in einer Partnerschaft gegenseitiges Vertrauen weit oben stehen. Fremdgehen kann jeder mit jedem Geschlecht und mit der besten Freundin (dem besten Freund) genauso wie mit der Thekenbedienung.

Nebenbei bemerkt spätestens wenn andre Familienmitglieder der "Gegenseite" so eine Farce mitmachen würde ich anfangen zu rennen. Da scheint was im gesamtenanerzogenen Weltbild nicht zu stimmen.
Vertrauen, Treue und Liebe ist nichts was man erzwingen kann.

Beitrag von sabrina7482 22.12.09 - 08:53 Uhr

hmm...also die nachricht an sich finde ich jetzt nicht soooo schlimm,allerdings mit dem hintergrund,dass er es dir verheimlicht,ist es schon heftig!
warum kannst du mit ihm nicht reden? fühlt er sich vielleicht ertappt und blockt deshalb ab?#kratz

Beitrag von coppeliaa 22.12.09 - 08:56 Uhr


das sms an sich ist absolut harmlos. auch ich freue mich gute freunde zu sehen. wenn mein mann so ein sms bekommt würde mir das am popo vorbeigehen.

ihr scheint aber ansonsten einen ordentlichen haufen probleme zu haben. er verbietet dir diese freundschaft? sein vater beobachtet dich? du bist sehr eifersüchtig? er hört dir nicht zu?

in den punkten sehe ich ein problem! schaut mal bei der eheberatung was rauskommt. wollt ihr beide an der beziehung arbeiten?

alles gute!

co

Beitrag von claudi2712 22.12.09 - 09:16 Uhr

Du, ganz ehrlich, die SMS ist nicht das Problem, um das Du Dich kümmern solltest....

Geh´!

Lieben Gruss
Claudia

Beitrag von schneeball 22.12.09 - 09:34 Uhr

er verbietet dir den kontakt zu deinem besten kumpel und er selber hält sich nicht dran? und dann hat er auch noch mit einer rumgeknutscht und dann wundert er sich noch, warum du eifersüchtig bist? ist nicht sein ernst #augen

du schreibst ja selber, dass du kaum mehr gefühle hast und kein vertrauen und das ist ja mit vorraussetzung einer partnerschaft. ich würde mir das auch nicht weiter gefallen lassen und würde gehen! bringt ja nichts mehr...

Beitrag von seelenspiegel 22.12.09 - 09:34 Uhr

Soweit würde ich es gar nicht kommen lassen, dass mir jemand (mal egal wer) den Kontakt zu Freunden "verbieten" könnte.

Schon alleine die Vorstellung ist gänzlich lachhaft.

Wenn Ihr nicht mal mehr über die normalsten und einfachsten Sachen reden könnt, würde was ganz anderes überdenken, nämlich die Beziehung an sich.

Beitrag von windsbraut69 22.12.09 - 09:47 Uhr

Die SMS ist nicht Dein/Euer Problem.
Ohne Eure Vorgeschichte und das unmögliche Verhalten Deines Mannes wäre die absolut okay und normal. Natürlich freut sie sich, ihn zu sehen, sonst würden die beiden sich nicht treffen...

Gruß,

W

Beitrag von manavgat 22.12.09 - 10:04 Uhr

Ist ja ein tolles Spiel, das ihr da spielt!

Da kommt wenigstens keine Langeweile auf.

Wenn Du Dich scheiden lässt, dann hast Du mit Sicherheit ein
Wie-gestalte-ich-bloß-mein-Leben-Problem...

Gruß

Manavgat

Beitrag von s.cheri. 22.12.09 - 10:14 Uhr

die sms ist vollkommen harmlos.

ihr habt ganz andere probleme.
ich empfinde das lesen über eure beziehung schon sehr anstrengend, wie muss es dann erst sein, in ihr zu leben??

mein mann und ich haben uns noch nie etwas verboten - mensch, ihr seid erwachsen, wie kommt ihr auf so einen quatsch?

lg
cheri

Beitrag von jurbs 22.12.09 - 10:57 Uhr

mein mann würde es nie wagen mir einen freund zu verbieten geschweige denn andere zu knutschen oder mehr - weil er vor mir respekt hat und selbst wenn irgendwann die liebe wegseisollte wird dieser respekt bleiben! deiner sieht in dir offenbar die putzmagd und kinderfrau - eheberatung ok, aber versuchts nicht zu lang, könnte verlorene zeit sein ...

Beitrag von sniksnak 22.12.09 - 11:04 Uhr

Er untersagt... Du verbietest...
Wo liegt denn die Basis eurer Beziehung und was wollt ihr voneinander? Euch gegenseitig einkerkern?

Den Termin bei der Eheberatung könnt ihr denk ich absagen. Da gibt es bedürftigere Paare, die noch sowas wie Liebe für einander empfinden und nicht nur ihre Machtposition ausspielen wollen.

LG
sniksnak

Beitrag von *sauer* 22.12.09 - 12:43 Uhr

Ich habe ihm nichts verboten, ich habe ihn nur gebeten vorerst den Kontakt auf Arbeitskontakt zu belassen und nicht auch noch privat den SINGLEKOLLEGINNEN nachzusteigen...

Ich wollte nur, dass es für ihn genauso gilt, was er von mir verlangt!!!

Es ist keine EHEberatung an sich, sondern mehr eine Partnerberatung...
Und den Termin sage ich sicherlich nicht ab, die bieten dort auch Trennungsberatung und ich weiß, dass ich OHNE Hilfe hier nicht mit den Kindern rauskomme.

Ich kenne seine Eltern und die werden ALLES versuchen mir dann die Kinder zu nehmen.

Beitrag von stemirie 22.12.09 - 11:19 Uhr

Hey Süße.....#liebdrueck

immer noch nicht besser geworden???#gruebel Die anderen haben Recht und tief in Deinem Herzen weißt Du das auch!!

Du weißt ja wo ich wohne!!!!#liebdrueck

Beitrag von mauseannie 22.12.09 - 11:23 Uhr

Die SMS ist in keinster Weise (D)ein Problem, sondern die Tatsache, dass er Dir den Umgang mit Deinem besten Freund verbietet. Ja wo sind wir denn? Schiess den Vogel ganz schnell ab.

Beitrag von echtjetzt 22.12.09 - 11:30 Uhr

Was ich zu so einer SMS sagen würde, kommt ganz auf die Beziehung an, kann ich bei euch nicht beurteilen.

Aber wenn meine Partnerin auch nur in Erwägung ziehen sollte, mir den umgang mit meinen besten Freunden zu verbieten, wäre ich schon so gut wie weg.

Beitrag von dominiksmami 22.12.09 - 12:10 Uhr

Huhu,

du flippst wegen der SMS aus???

Ich wäre schon ausgeflippt wenn mein Mann mir etwas wortwörtlich verboten hätte.

In dem Moment wo er selber aber dann nicht auf meine Bitte reagiert...wäre spätestens Sense gewesen.

lg

Andrea

Beitrag von nick71 22.12.09 - 19:11 Uhr

"Mein Mann hat mir den Kontakt zu meinem besten Freund untersagt!"

Aus welchem Grund "untersagt" er dir diesen Kontakt...und noch viel wichtiger: Warum lässt du dir das gefallen?

"Im Gegenzug bat ich meinen Mann den Kontakt zu seinen beiden besten (seiner Aussage nach EINZIGEN) Freundinnen (und Arbeitskolleginnen) auf Arbeitskontakt zu beschränken..."

Das halte ich -auch wenn ich deine Beweggründe irgendwo nachvollziehen kann- ebenfalls für unsinnig. Zumal du ja gemerkt hast, dass er es dann halt heimlich macht...

"Er verlangt von mir absolutes Vertrauen"

Ähm...ja...und wo ist sein Vertrauen? Er scheint ja viel Vertrauen in dich zu haben, wenn er dir schon den Kontakt zu deinem besten Freund "untersagen" muss.

Ohne den Teufel an die Wand malen zu wollen...ich denke, die Eheberatung könnt ihr euch schenken. Wer nicht zur Kommunikation bereit bzw. in der Lage ist, wird es auch nach einer Eheberatung nicht zwangsläufig sein. Aber Versuch macht bekanntlich kluch...vielleicht irre ich mich in eurem Fall ja auch.